Frage von Kaenguru1997w, 6

Tabletten erhöhen nur weil es mir immer Abends schlecht geht aber nie tagsüber?

Hallo,

Bin 19 und habe seit jahren Borderline.

Mit dem ritzen bin ich seit über 1 jahr sehr stabil und würde es auch nicht mehr tun auch wenn der Drang manchmal da ist, aber ich lasse es.

Ich nehme derzeit 20 mg ( 1 Tablette Fluoxetin ).

So tagsüber geht's mir ja super, aber Abends geht's mir seit paar tagen immer voll schlecht, warum weiß ich auch nicht und träume auch nicht gut, also ich träum so Sachen dass ich meine Ausbildung nicht schaff und dann total ausraste und ich wieder in die psychiatrie muss, echt schrecklich diese Träume da ich mich kenne wenn ich mal ausgerastet bin.

Passiert mir außerhalb vom Traum auch nicht mehr weil es echt extrem war.

Meine Psychoärztin ( weiß die genaue Berufsbezeichnung nie ) sagte ich könnte je nach bedarf die Tabletten auf 40 mg erhöhen und dann wenns wieder besser wird wieder reduzieren.

Würdet ihr die Tabletten erhöhen?

Also nur wenn es mir abends schlecht geht aber tagsüber nicht?

PS. ich muss die Tabletten frühs nehmen, da sie auch antriebssteigernd wirken etwas und ich mein wenns dann bei 40 mg nicht besser wird, mach ich vorzeitig wieder einen Termin aus und red mit meiner Ärztin dann.

Einen versuch wäre es wert einfach auf 40 mg zu steigern oder?

Antwort
von Alterhaudegen75, 3

Grundsätzlich erstmal toll das du es bisher geschafft hast dich nicht  mehr zu Ritzen. Finde ich gut. 👍

Wenn deine Ärztin dir vorgeschlagen hat die therapeutische Dosis zu erhöhen,  solltest du vielleicht erstmal darauf vertrauen und schauen wie es anschlägt.

Wenn sich nichts tut bzw. ändert, dann aber auf keinen Fall selbst weiter die Dosis erhöhen, sondern dann sofort zu deiner Ärztin flitzen.

Hoffe dir hilft es. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community