Frage von Veda1 06.12.2011

Tablet PC P9514 von Medion bei Aldi, als Weihnachtsgeschenk für einen 13 jährigen Jungen ?

  • Hilfreichste Antwort von bcords 06.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das Gerät ist schon gut soweit man Computer Bild vertrauen kann und kann auch für schulische Recherchen im Internet genutzt werden.

    Aber als Weihnachtsgeschenk ?

    Für die Internetnutzung benötigt man W-Lan oder man geht über UMTS (stark Volumenbeschränkt) in das Internet. Internet über UMTS ist immer teurer als eine Festnetz Internet-Leitung mit W-Lan Router.

    Nebenkosten bei dem Tablet sind: 5-30€ monatl. falls über UMTS in das Internet gegangen werden soll je nach Anbieter und Volumenumfang

    Android bedeutet das das Google Betriebssystem in der Version 3.2 vorinstalliert ist Version 3.x ist ausschließlich für Tablet PC´s vorgesehen und nicht für Handys. Erst Version 4.x wird für beide Gerätearten sein Handy und Tablet.

    Wenn dein Sohn einen Computer für die Schule benötigt kommst du nicht um einem Windows PC herum und dann würde ich eher zu einem billigen Notebook oder zu einem Netbook greifen. Wegen der Laufzeit würde ich sogar ein Netbook vorziehen:

    http://www.alternate.de/html/product/Acer/Aspire_One_522/929700/?

    Für zu Hause solltest du dann noch ein paar Erweiterungen kaufen:

    1 ext. DVD Brenner : HP DVD1270e

    Tastatur und Maus (Maus kabellos)

    1 ext .Monitor ggf. auch kleinen Fernseher mit HDMI Anschluß

    Der Monitor ist zu Anfang noch nicht zwingend und kann später gekauft werden.

  • Antwort von PeVau 06.12.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Frage nach den Nebenkosten ist eine sehr gute Frage, denn sinvoll ist diese Anschaffung nur, wenn auch ein Datenflat von einem Mobilfunkanbieter gebucht wird. Die kann von Aldi selbst sein, geht aber auch mit anderen Anbietern. Kosten für heruntergeladene Apps kommen natürlich noch hinzu. Wie hoch die Zusätzlichen Kosten sind, hängt natürlich auch von der Nutzung ab.

    Tablet PCs sind m. E. vorwiegend für den mobilen Einsatz gedacht und sind kein vollwertiger Ersatz für einen PC oder Laptop. Wenn er das Gerät auch für die Schule nutzen soll, dann wäre er mit einem Laptop besser bedient.

    Für einen Testbericht zu diesem Gerät kannst du hier nachlesen:

    http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-PC-Hardware-Medion-Lifetab-P9514-Ald...

  • Antwort von floo28 06.12.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    android 3. 2 ist eingentlich die neueste version von android, das heisst es ist gut. Ich selber interessiere mich selbst für dieses tablet, das doofe ist aber, dass du für das eine sim-karte brauchst, also wie im handy und das internet kostet halt dann was. Ich persönlich würde ein tablet OHNE Simkarte kaufen, weil man dann nur über W-lan (habt ihr überhaupt w-lan) ins internet kommt und man sonst so um die 10 euro (sehr billig) im monat fürs internet zahlen muss. Für die schule bringt das eher nix, aber zum allgemeinen chatten, surfen etc kann man es gut benutzen. Vorallem besetzt er dann nicht immer den pc. für 399 euro ist das tablet auch sehr billig, ich würde mit dem jungen aber nochmal darüber reden, ob er monatlich dafür bereitwäre, geld zu zahlen.

  • Antwort von PrinceVan 06.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Heyhou,

    grundsätzlich würde ich davon abraten. Solche Tablets haben keine vollwertige Tastatur, dadurch kann er das Ding in der Schule nicht einsetzen. Zum gelegentlichen wenig-surfen ists gerade noch passabel, um ernsthafte Internetrecherche zu betreiben aber Müll. Spielen kann man damit auch nur Mini-Spiele.

    Ich denke es wäre weit sinnvoller das Geld in ein Net- oder Notebook zu investieren.

    Übrigens - Nebenkosten kommen keine auf einen zu.

  • Antwort von Biggi2000 06.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    floo28 hat eigentlich das Wesentliche beantwortet.

    Android ist ein Betriebssystem wie WINDOWS .Allerdings macht das Tablet erst Sinn , wenn man eine SIM-Karte mit einer Internet Flatrate dazu kauft. Aldi bietet eine Flat für monatlich 7.99€ an. Außerhalb des Hauses ist Android bei E-Plus (das ist der Aldi/Medion Provider) nicht sonderlich schnell , daher solltet ihr bei eurem Internetanschluß einen W-Lan Router installieren.Dieser arbeitet drahtlos mit dem Tablet bis 150 mtr. Reichweite und ist sehr schnell.

    Das Tablet ist faktisch ein vollstäniger Computer. Du kannst das Tablet mit dem I-phone bzw, andere Smartphones vergleichen, d.h. Telefon und Internetzugang überall. Der große Vorteil gegenüber dem I-phone liegt in der größeren Bedienerfläche.

  • Antwort von diroda 06.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein Tablet PC ist ein Lifesyle Produkt das eigentlich niemand wirklich braucht. Außer zum Angeben. Die Leistung ist zu gering um es als PC-Ersatz zu nutzen. Wenn es auch für Schularbeiten genutzt werden soll ist ein Laptop besser geeignet. Android ist ein Betriebssystem wie z.B. Windows.

  • Antwort von DonnieDarkooo 06.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Android ist ein weit verbreitetes Betriebssystem für Tablebts und Handys. Das neueste ist aber nicht immer das Beste, weil die Apps auf dem Android Market an das neue System angepasst werden müssen, was manchmal nen bisschen dauert. Version 4.0 ist die aktuellste .... Mit einem Tablet PC kann nen 13 jähriger genauso viel (auch Blödsinn) machen, wie auf einem normalen PC. Je nach Interessen: Mails, FB, Games, eBooks, ... für alles gibt es eine Applikation - meist kostenlos/mit Werbung. den Preis von 400 Euro finde ich persönlich etwas heftig, denn ich habe mir z.B. ein Archos Tablet 10.1 für 170 Euro gegönnt ... und das läuft 1A!

  • Antwort von Reservist 06.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Keine Nebenkosten, sofern nicht ZUSÄTZLICH ein Internetvertrag abgeschlossen wird. Das ist aber keine Pflicht. Kann man so leidlich für die Schule nutzen, eher weniger. Mir fällt grad nicht ein wofür.

    Android 3.2 ist die Version des Betriebssystems, sowas wie Windows 7.

    -- Ich würde eher zum www.apple.de/ipad raten, das kostet "nur" 69 Euro mehr, allerdings bestehen dort z.B. sehr gute möglichkeiten für die Kindersicherung, die gibt es bei den Androidtablets nicht. Außerdem gibt es dort viel mehr Sachen, die man auch schulisch nutzen kann, z.b. Lernkrimis, Lernprogramme für Fremdsprachen usw usf.

  • Antwort von Soucier 06.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!