Frage von PHoel, 65

Systemimage von Raspbian über dd auf SD-Karte funktioniert nicht?

Hallo zusammen, ich wollte das Systemimage vom Rasbpi von meinem Ubuntu Laptop über den Terminalbefehl dd auf eine SD-Karte kopieren, hat auch soweit alles funktioniert, wenn ich dann jedoch den Rasbpi boote, geht mein Monitor kurz an, danach kommt die Meldung "HDMI Kein Signal". Wenn ich das image über einen anderen PC mit dem selben Terminalbefehl auf die SD-Karte kopiere, funktioniert alles und der Rasbpi bootet richtig und läuft. Ich dachte es liegt am SD-Kartenleser meines Laptops, aber auch mit USB Kartenleser hat es nicht funktioniert.

Kennt jemand von euch dieses Problem oder weiß, wie ich es beheben kann? Danke im Vorraus. (Sorry wenn ich nicht sofort antworten kann, bin Sonntag den ganzen Tag unterwegs)

PHoel

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Computer & Linux, 39

du hast zwar viel Text geschrieben, nicht aber das, was du gemacht hast. Einfach nur "mit dd" kopiert reicht da nicht aus. Welche Parameter hast du benutzt?  Hast du die beiden Images verglichen? Das Ziel-Image mal mit Ubuntu gemountet?  ( mount -o loop /dev/<SD-Karte> /mnt)

Kommentar von PHoel ,
sudo dd bs=4M if=~/2015-11-21-raspbian-jessie.img of=/dev/sdc

Wie gesagt, mit einem anderen Computer, auf dem auch Ubuntu 15.04 läuft funktioniert es, mit der selben Datei. Komischerweise kann ich mit meinem Laptop auch danach nicht sehen, was auf der SD-Karte drauf ist. Mit dem anderen PC geht das aber.

Kommentar von guenterhalt ,

daran ist nichts auszusetzen. Bleibt nur noch die Image-Datei selbst, die einen Fehler hat. So etwas kann passieren, wenn Windows im Spiel war und bei der Übertragung 0aH ( Linux ) gehen 0a0dH (Windows) ausgetauscht wurde. Das ist die Kennung "Zeilenende" in ascii-Dateien.

Kommentar von PHoel ,

Windows war nicht im Spiel, das Image funktioniert auch bei einem anderen Computer, es ist wirklich die selbe Datei, also rüberkopiert.

Kommentar von guenterhalt ,

leider hat gutefrage.net einen Kommentar wieder gelöscht. Warum? Ich weiß es nicht.

Hier nur noch ein Ausschnitt:

" .... Geräte, die nur SD-1.0-Industriestandard unterstützen (ältere
Kartenleser und oft auch neuere interne von Notebooks), lesen
2-GB-Karten manchmal, verursachen aber Fehler im Speicherbereich über 1 GB. .."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/SD-Karte

Kommentar von PHoel ,

Hm, keine Ahnung was bei gf.net schief geht... Auf jeden Fall habe ich es ja auch mit einem externen USB 3.0 Kartenleser probiert und es hat auch nicht funktioniert.

Kommentar von guenterhalt ,

Aufgeben gibt es bei mir normalerweise nicht, hier muss ich es aber machen.

Kommentar von PHoel ,

Kein Problem, danke trotzdem :)

Antwort
von ICloud38, 48

Ich hatte das gleiche Problem, nur das ich ein Mac habe, bei mir musst man das rdisk durch disk ersetzten , oder anders rum.

MFG

Kommentar von PHoel ,

Wo meinst du ersetzen? Eine genauere Erklärung wäre hilfreich ;)

Kommentar von ICloud38 ,

Bei den Befehl den man für Mac/Linux benötigt steht an einer Stelle rdisk bzw disk , versuche mal das was bei dir steht durch das andere zu ersetzten, bei kir hat es dann geklappt.

Kommentar von PHoel ,

Ich habe diesen Befehl genommen, da ist nichts mit fdisk oder rdisk.:

sudo dd bs=4M if=~/2015-11-21-raspbian-jessie.img of=/dev/sdc
Kommentar von ICloud38 ,

okay, der sieht etwas anders aus , ersetzte mal das große M hinter der 4 durch ein kleines m und sag bitte, ob es geklappt hat. MFG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community