Frage von Warndtjung, 57

Synonym für als?

Guten Morgen liebe Community,

ich hab ständig einen Streit mit 4 Kumpels.

Ich habe letztens in der Gruppe geschrieben:

"Du guckst als zu, wie ich schreibe" (Er war online und hat ständig mitgelesen)

Meine Frage ist jetzt: Ist das Wort "als" ein Synonym für "ständig"?

2 meinen es wäre ein Synonym und die 2 anderen nicht.

Ich bitte um Hilfe!

Antwort
von Paguangare, 25

Ich habe diese Redewendung oder Wortkombination noch nie gehört. Ob es sie in irgendeinem Dialekt gibt, kann ich nicht völlig ausschließen, denke aber eher, dass dies nicht der Fall ist.

Synonyme für "ständig" sind: stets, immer, andauernd, penetrant,

Antwort
von Willi1900, 14

Das ist ein süddeutscher Dialektausdruck und kann in der Standardsprache nicht verwendet werden. Im Alemannischen liegt die Bedeutung zwischen "immer" und "manchmal".

Antwort
von abibremer, 10

Das "Als" für "ständig" oder andauernd gehört zur mittelhessischen und pfälzischen Mundart. Von Hannover an "aufwärts" verstehen das nur noch Vielreisende, also Leute, die oft und lange deutschlandweit unterwegs sind oder waren.

Antwort
von Bswss, 14

Nach Lektüre der Beiträge zur Frage scheint zuzutreffen, dass dies Hessisch für "Immer, immer wieder" ist. ICH habe das allerdings noch nie gehört.

Ich kenne nur das rheinische "alt / alt widder" = schon, schon wieder. Ein ähnliches Wort findet sich im Niederländischen: al (= schon) .

Antwort
von OlliBjoern, 8

Ich kenne das, allerdings ist das kein Hochdeutsch, sondern eine Ausdrucksweise, wie man sie in manchen Dialekten benutzt.

Antwort
von kiniro, 8

Hat er zugeschaut, wie du schreibst oder wollte er wissen, was du schreibst?

Das sind nämlich zwei verschiedene Sachen.

Ich vermute mal, dass es eher ums "was" ging.

"Du guckst ständig (jedes Mal, immer), was ich schreibe."

Antwort
von Herpor, 9

Das ist dialektal (hessisch oder pfälzisch) für "immer".

Antwort
von Lapushish, 39

Nein, der Satz ergibt keinen Sinn.

Antwort
von IchHabNeFrage73, 31

Nein das ist kein Synonym für ständing. Stattdessen könntest immer, stetig oder andauernd nutzen.

Antwort
von AnnisWorld, 32

Nein… das ist nichtmal ein korrekter Satz… "immer" wäre da schon viel besser

Antwort
von Ruokanga, 14

Ei jo, des is unner annerm hessisch, des hab ich auch als gesagt bevor ich innen Norden gezoge bin. Da habbe sich dann all gewunnert, wieso ich als als sag'.  In annern Dialekte gibt's des aach, weiß aber nimmer bei welchen. Is also e Sach' des Dialektes. Wird net geschribbe, nur gebabbelt, gell? Guude!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community