Synekdoche, "ich muss das Licht jetzt ausmachen"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Synekdoche ist doch das Ersetzen eines Begriffes durch einen anderen, der die Bedeutung einengt oder erweitert. 

Also wenn man seine Katzen füttern will und sagt "ich füttere jetzt die *Tierchen*", dann steht "Tierchen" für Katzen, und Katzen sind auch Tiere (man verwendet also keinen Begriff aus einem ganz anderen Themenfeld).

Was an dem Satz "ich muss das Licht jetzt ausmachen" soll eine Synekdoche sein?Meines Erachtens wäre es *gegebenenfalls* eine, wenn es etwa hieße "ich muss das Licht jetzt *löschen*" oder "ich muss die *Funzel* ausmachen" oder so.

Auf welches Stilmittel, welche Auffälligkeit in dem Satz wolltest Du denn hinweisen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TemariCan
12.04.2016, 15:12

Das das "Licht" nicht ausgemacht werden kann, sondern nur die "Lampe". also "Lampe" in dem Satz durch "Licht" ausgedrückt wird

1

Ich würde sagen, es liegt eine Metonymie vor: Ein Begriff wird durch einen anderen Begriff mit realem Bezug zu ersterem ersetzt.

Das Erzeugnis steht für den Erzeuger.

Das Licht für die Lampe.

__________

Eine Synekdoche ersetzt Ausdrücke miteinander, die in einer Allgemein-Besonders- bzw. einer Teil-Ganzes-Beziehung zueinander stehen.

Also z.B. solche Klassiker wie Dach für Haus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht solltest du mal das Licht an machen und dann Google fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TemariCan
12.04.2016, 15:02

Glaubst du ernsthaft ich hab das nicht gemacht, aber laut Wikipedia müsste es eigentlich eine Synekdoche sein

1

Was möchtest Du wissen?