Kann ich als Muslim eine Synagoge besuchen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hö? Du sagst, du kommst aus DUS, da gibt es doch eine relativ große jüdische Gemeinde.

http://www.jgd.de/veranstaltungen/fuehrungen

ich würde mich einfach hier melden und nach Führungen fragen, alternativ, ob du einen Gottesdienst besuchen kannst. Ist doch an sich kein Problem. Niemand wird erwarten, daß du danach gleich konvertieren willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich einfach bei der dir nächsten jüdischen Gemeinde. An sich sollte das problemlos gehen. Gott ist es sowieso egal, wie die Menschen ihn nennen oder was für Häuser sie ihm bauen, vermute ich mal so.

Hier findest du Kontaktmöglichkeiten:

http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/58.landesverb%C3%A4nde.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns in Aachen sind manchmal auch Muslime zu Besuch. Also, wir haben keine Probleme damit, zumal wir auch eine Super-Security haben. Und bis auf die Hakenkreuze am Haus habe ich keine nennenswerten Zwischenfälle erlebt.

Also, auch Tunesien ist willkommen.

Wir Rundgänge, Besichtigungen etc sollte man sich immer vorher telefonisch informieren. Allerdings werden für einzelne Personen sowas nicht umgesetzt. Kannst dich ja mal mit der DIG zusammen setzen, ob die da eine Idee haben,
(http://www.deutsch-israelische-gesellschaft.de/) dich mit in eine Gruppe zu integrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dich interessier kannst du das mal machen aber mach es dann nur des eine mal sonst wirst du wie sie und halte deine Gebete ein und lass dir nichts von ihnen einreden ansonsten viel Spaß dort:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Accountowner08
06.01.2016, 14:14

Juden missionieren nicht. Das musst du mit den Christen verwechseln...

Laut Judentum ist der islam als monotheistische Religion vollkommen in Ordnung, (verstösst gegen keines der 7 Grundgebote, die für alle Menschen gelten sollen) und es wird nicht als wünschenswert erachtet, Moslems zum Judentum zu konvertieren. Moslems sind OK so wie sie sind.

0

Es kommt darauf an, was du unter einem 'Besuch' verstehst.
Führungen werden von manchen Synagogen angeboten, von den meisten aber nicht.
Einen Gottesdienst zu besuchen ist aber normalerweise keine Schwierigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch muslim. Habe die Synagoge in Karlsruhe besucht. War alles soweit in Ordnung. Ich mein wir (orientalischer Herkunft) sehen auch jetzt nicht anderster aus wie die :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tunesier
06.01.2016, 03:34

Haha ja genau, wir sind optisch schwer zu unterscheiden. Leider ist mir Karlsruhe zu weit weg :/

0

NRW ist groß. Ich wüßte jetzt so wirklich keine jüdische Gemeinde, die dir deine Wunsch ausschlagen würde. 

Ich kenne und kannte Juden aus dem Raum Köln/Rheinland, die dir freundlich und offen die Hand reichen und dir helfen würden.

Vielleicht wendest du dich gleich an die, zb:


Jüdische Gemeinde Köln e.V.   Annostraße 46, 50678 Köln Telefon:0221 4714406

http://www.jgkoeln.de/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tunesier
06.01.2016, 06:45

Ja, ich wohne im Rheinland (Düsseldorf) und dachte mir ich sag einfach NRW weil der Antwortende eh etwas in der Nähe sagen wird.

Danke für die Antwort, kennst du noch was anderes außer jetzt die Gemeinde in Köln?

0

Wasn das fuer ne religion inder du sogar shwierigkeiten hast das gebetshaus zu besichtigen. Mano man. Besonders erwuenscht wuerde ich mich ja nich fuehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Germandefence
06.01.2016, 03:08

tja sollte einem über die eigene Religion zu denken geben

0
Kommentar von AskiMenzil25
06.01.2016, 03:09

Also in ne moschee kann man immer ohne probleme egal ob muslim oder nicht

1
Kommentar von AskiMenzil25
06.01.2016, 03:50

Oh krass ich merke gerade ich habe die frage falsch gelesen Hahahahhahha verdammt

0
Kommentar von AskiMenzil25
06.01.2016, 03:51

Dachte du willst zum judentum konvertieren lol die beschreibung der frage hat mich dadurch auhc etwas verwirrt:D

0

Hallo Tunesier!

Du wurdest schon auf die Jüdische Gemeinde Düsseldorf hingewiesen: http://www.jgd.de/

Ich wollte dir noch schreiben, dass ich es toll finde, wenn ein Moslem freundschaftlich interessiert auf Juden zugeht!
Danke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Accountowner08
07.01.2016, 19:33

Was soll denn daran jetzt so schwierig sein? Glaubst du, alle Moslems sind gehirngewaschene IS-Fans? Da gibt es prozentual wahrscheinlich mehr Deutsche Konvertiten als ursprüngliche Moslems.

0
Kommentar von Eselspur
07.01.2016, 20:57

nein, glaube ich nicht. Es ist aber nicht selbstverständlich aufeinander zuzugehen. Außer im Urlaub waren auch eher wenig Christen in einer Mosche und wenig Moslems bei einem Sonntagsgottesdienst. oder wie siehst du das?

0

dir werden 5 jungfrauen abgezogen im paradies dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tunesier
06.01.2016, 03:36

Nicht ganz so lustig. Laut islamischen Gesetzen darf man in Kirchen/Synagogen als Muslim sogar seine eigenen Gottesdienst ausüben. 

0

Ich finde beschneidungen und schächtungen sind nicht gerade die tollen eigenschaften. In einer religion sind eher andere dinge relevant. Hassen nicht moslems normalerweise juden? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AskiMenzil25
06.01.2016, 03:33

Warum sollten muslime juden hassen?
Der prophet muhammed lebte friedlich mit christen und juden zusammen. Und im koran werden juden und christen "ahlulkitab" genannt, also familie des buches

2
Kommentar von Tunesier
06.01.2016, 03:33

Bei uns Arabern sind es die Nationalisten die Juden hassen, es gibt ja überall Nationalisten und dumme Rassisten. Nicht nur in Deutschland. 

0
Kommentar von Ghazi35
06.01.2016, 03:45

"Rassismus hat mit Religion nichts zu tun" Adolf Hitler *hust*

1

Hallo, in der Synagoge in Köln beispielsweise ist das möglich, in der Beziehung ist man dort ziemlich offen. Also du könntest dort einen Rundgang machen inkl. am Gottesdienst teilnehmen, allerdings nicht allein, sondern mit Führung in einer Gruppe. Falls es dich interessiert kannst du gern einen Termin im Wohlfahrtszentrum K-Ehrenfeld vereinbaren. Die Tel.-Nr. findest du auf sgk.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir ist aber schon klar, dass man nicht so einfach zum jüdischem Glauben wechseln kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung