Frage von LaLeLu221, 73

Symptome eines Schlaganfall?

Hallo liebe Leute , da einige von euch wissen leide ich unter Panikattacken, diese Attacken führen bei mir zu hohem Blutdruck , meist bei 150/94 mit krassen Kopfschmerzen , Sehstörungen , Schwindel ... War schon tausend mal bei Verschiedenen Ärzten und die sagen mir alle das gleiche :  "...dein Blutdruck steigt wenn du in Panik Geräts".
In den Ruhephasen liegt mein Blutdruck bei 115/78 eigentlich optimal.
Ich habe grad ein anders Problem und zwar , kann das sein das ich Schlaganfall gefährdet bin???
Ich höre so viel von hier und da ...
Ich habe im Internet gelesen das ich wahrscheinlich mit den Symptomen Schlaganfall gefährdet sein kann.... 😞😢
Ich habe echt schiss davor

Antwort
von Schokolinda, 25

du bist auch nicht mehr als jeder andere durch schlaganfall gefährdet.

dass der blutdruck so knallt, kommt bei jedem vor - z.b. beim sport, beim treppe steigen, durch stress und hektik.

das herz ist darauf eingerichtet, erhöhte anforderungen an sauerstoff zu bedienen. und dass man die braucht, ist normal.

wichtig ist, dass der blutdruck in ruhe nicht erhöht ist - das führt nämlich dazu, dass die adern kaputt gehen und das schlaganfallrisiko steigt.

Kommentar von LaLeLu221 ,

Heißt das also , das mein Blutdruck nur steigt weil ich in Panik gerate ?? 😞

Kommentar von Schokolinda ,

du schreibst das doch selber: wenn ich panik habe, geht mein blutdruck hoch. es entspricht deiner erfahrung.

bei panik ist es normal, dass der blutdruck hoch geht - panik hat man in situationen (normalerweise), in denen man was tun muss. wenn unsere vorfahren panik hatten, dann weil sie gleich kämpfen oder flüchten mussten - und unser körper macht sich bei panik und stress immer noch kampf-/fluchtbereit --> der blutdruck steigt, die muskeln spannen sich an usw.

Antwort
von grammdamm, 38

Ich würde sagen nimm das mit deinen Panikattacken ernst. Die Symptome von Panikattacken können wie vieles anderes wirken. Klar, dass du jetzt Angst bekommst, einen Schlaganfall zu bekommen. Schieb es nicht vor dir her. Du hast ein psychisches Problem, dass bei dir körperliche Symptome auslöst. Aber ich kann es über das Internet natürlich nicht 100%ig bewerten. Also wenn du Angst hast, gehe zum Arzt. Aber nur zu einem. Wenn dieser sagt, du hast keinen Schlaganfall und bekommst auch keinen,  dann akzeptiere die Symptome als Symptome der Panikattacke!

Kommentar von LaLeLu221 ,

Erstmal vielen Dank für eine ausführliche Antwort . Mein Arzt hat mir Pflanzliche antidepresiver verschrieben , die ich seit 4 Monaten auch einnehme...
Meine Frage ist , müssen die Werte immer hoch sein das ich auch von einem Schlaganfall betroffen werde oder , sind die Werte deshalb so hoch weil ich Attacken bekomme ???

Kommentar von grammdamm ,

Wie gesagt, ich halte mich mit den Aussagen zurück, da ich kein Arzt bin. Ich hatte nur auch eine Phase im Leben mit Panikattacken. Ich war der festen Überzeugung aufgrund der Symptome, ich müsste Todkrank sein. Rannte von Arzt zu Arzt. Deswegen meine Erfahrung. Geh zu einem Arzt, und wenn der sagt, du hast nichts, dann hast du auch nichts und solltest an den Panikattacken an sich arbeiten.

Kommentar von LaLeLu221 ,

Wie hast du das überwunden??? Will auch 😔

Kommentar von grammdamm ,

Das wird schon ein Weg sein. Der erste Schritt für dich, ist es zu erkennen und zu akzeptieren. Bei Panikattacken ist es oft so, dass sie sich an eine bestimmte Situation heften. Ich habe immer welche bekommen, wenn man feiern gehen wollte. Das verknüpft sich dann im Gehirn. Man muss die Angst zulassen. Du darfst keine Angst vor der Panikattacke haben. Wenn du merkst, dass eine Panikattacke kommt, dann versuche, sie auf dich zukommen zu lassen. Geh einfach durch diese Angst durch. Wenn du dich nichtmehr vor der Angst fürchtest, kommt sie auch nicht mehr so leicht. Aber das ist nur meine Perspektive. Wenn du etwas ändern willst, dann fang heute damit an. Lese im Internet nach, wie Leute es loswerden konnten. Lass dich nicht erschrecken von irgendwelchen Einzelfällen oder Horrorgeschichten, die das ihr ganzes Leben lang hatten. Das wird bei dir nicht so sein. Das wird schon :)

Kommentar von grammdamm ,

vielleicht hing es bei mir aber auch mit meinen Lebensumständen damals zusammen. Gibt es einen Auslöser bei dir? Bist du zufrieden mit Job, Beziehung, Freunden, Familie? Diese Fragen solltest du dir stellen. Klar, ich bin kein Psychologe, aber meiner Meinung nach kommen psychische Probleme oft davon, wenn man nicht das tut, was man will, sondern ein anderes Leben lebt.

Kommentar von LaLeLu221 ,

Ja bei mir ist es auch so , immer wenn meine Mädels mich fragen ob wir mal feiern gehen oder ins Kino oder sonst wohin , holt mich die Panik wieder ein , es ist so lästig das ich kurz davor bin meinen Verstand zu verlieren ...
Dann fang ich immer an zu messen , wenn ich dann sehe mein Blutdruck ist zu hoch dann fang ich wieder an Angst zu haben , weil ich Angst davor habe einen Schlaganfall zu bekommen ...
Das ist so ein Teufelskreis .......

Antwort
von Wonnepoppen, 32

Was machst du gegen die Panik Attacken?

wenn die verschinden, dürfte auch der Blutdruck kein Problem mehr  sein?

Kommentar von LaLeLu221 ,

Ich nehme pflanzliche antidepresiver , und Meditation ... Hilft aber irgendwie nicht

Kommentar von Wonnepoppen ,

Machst du eine Therapie?

wie lange nimmst du sie schon, bzw. meditierst du?

Kommentar von LaLeLu221 ,

Ich nehme die Tabletten seit 4 Monaten , und meditiere seit 2 Monaten

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was ist mit der Therapie?

Kommentar von LaLeLu221 ,

Ich therapiere mich selber , weil ich bis jetzt immernoch keinen Platz bei einem Psychologen bekam

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ob das hinhaut?

meditieren ist ja in Ordnung, aber ich glaube kaum, daß es reicht?

Versuch doch über deinen Arzt einen früheren Termin zu bekommen, dem müßte doch auch daran gelegen sein, daß es dir besser geht?

Kommentar von LaLeLu221 ,

Meditieren hilft tatsächlich , aber auch nur wenn ich mich im Zimmer verkrieche .🙈
Mein Arzt hat mir eine Liste mit Psychologen gegeben , wo ich mir eine aussuchen könnte , aber die haben alle keinen Platz ..
Ich glaube die einzige Rettung wäre mich einweisen zu lassen

Kommentar von Wonnepoppen ,

Rede mit dem Arzt!

wenn er für dich einen Termin macht, geht es schneller!

Einweisen kannst du dich immer noch lassen!

Kommentar von LaLeLu221 ,

Danke das werde ich machen

Antwort
von ayleenyoooh, 37

Eine körperhälfte wird taub, verwaschene Sprache, Mundwinkel hängt nach unten und Bewusstlosgkeit.

Kommentar von LaLeLu221 ,

Ja das hab ich auch so gelesen , kennst du jemanden der einen Anfall erlitt ?

Kommentar von ayleenyoooh ,

Ein Kollege von meinem Vater. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community