Müssen bei einer Krankheit alle Symptome zutreffen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da wäören die Ärzte total glücklich, denn dann wären Diagnosen immer einfach und eindeutig.

Wie schon gesagt wurde, Du solltest weniger googeln. Wenn ich da meine Symptome eingebe (und ich weiß, woran ich erkrankt bin), kommt als Antwort, daß ich eigentlich schon tot sein müßte. Also, hör auf damit, Dr. Google hat nur in den seltensten Fällen Ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du im Internet deine Symptome gegoogelt und dann kam eine Krankheit raus, wo noch weitere Symptome dabei stehen, die du aber nicht hast?

Wenn ja, lass das! Ist nicht böse gemeint. Ich hab' das früher auch gemacht bzw. mache das immer noch. Das kann einen so verrückt und ängstlich machen. Nach dem Internet hatte ich schon einen Kopftumor, Multiple Sklerose, und und und. Und in Echt? Nichts von all dem!:) Man kann sich Symptome auch einbilden und meistens ist die Ursache für die Symptome völlig harmlos, wie es bei mir bis jetzt immer der Fall war. Mach' dich nicht verrückt und bevor du verzweifelst, geh' lieber zum Arzt. Der kann dich dann beruhigen.

Solltest du die Frage nur so gestellt haben, dann sorry für die Antwort!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ExoTriiXx
30.07.2016, 11:41

ja danke hahahahaha

1
Kommentar von ExoTriiXx
30.07.2016, 11:44

Ganz ehrlich bei mir stand hiv weil ich nach Kopfschmerzen und Überlegt gegoogelt hab , Aber das Problem ist ich hatte vor kurzem ungeschützt....

0
Kommentar von ExoTriiXx
30.07.2016, 12:27

ja ich kenne sie sehr gut seid der Kindheit aber sie ist halt ein normales Mädchen was denke mal nichts hat aber die Symptome treffen fast alle zu deswegen

0

Nicht unbedingt. Es gibt immer wieder Fälle, bei denen Symptome ganz fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung