Frage von daeni28, 33

Sympathie oder Gefühle?

Ich habe vor kurzem bei einer neuen Arbeitsstelle begonnen zu Arbeiten. Es gibt ein paar dinge die ich von einem Arbeitskollegen nicht einordnen kann. Wir sind einander Sympathisch. Vor ein paar Wochen kam er beim Verabschieden ganz nahe zu mir, also da war sicher kein Meter mehr zwischen uns und hat mir seine Hand auf meine Schulter gelegt. als wir uns zum Abschied schon die Hände gereicht hatten. Dann bei der letzten Sitzung, hat er mir zur Begrüssung zwei mal nacheinander die Hand gegeben. Auch bewusst, den er sagte nach dem ersten Handgeben zur Begrüssung, er ging noch kurz was holen, kam zurück und reichte mir noch einmal die Hand und sagte das auch guten Morgen, noch einmal. Er sagte ich bin ja jetzt 16 tage mind. weg und höchstens 21 tage. Die ersten 14 tage sei er im Ausland, in der 3 Woche wieder hier und wenn ich soll bitte, bitte jederzeit Schreiben, Telefonieren oder mich per WhatsApp melden. Dann sagte er noch, ich werde an Sie Denken. Wie würdet ihr es einordnen?

Antwort
von Kissinkate, 7

Ich denke mal eher Gefühle, obwohl es natürlich auch sein kann, dass er dir den Einstieg leichter machen will damit du dich direkt wohler fühlst. 

Antwort
von Kalipaka, 18

Gefühle. Definitiv! Meine Einschätzung

Kommentar von daeni28 ,

danke für deine meinung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten