Frage von codebl4ck, 237

Swissphone quattro Empfang verstärken?

Hallo.

Ich habe einen swissphone quattro xls von der FFW. Leider wohne ich in einer Kellerwohnung wo obwohl der FME in der Ladestation steht, dieser nicht auslöst.

Im Dachboden löst er aber aus, und hat perfekten Empfang auf "Monitor".

Ist es nun möglich via TMC auf Koax adapter und einem Koax kabel eine normale radio antenne die den Frequenzbereich abdeckt in den Dachboden zu legen und an die Ladestation anzustecken?

Was meint ihr?

Und brauch ich ein besonders abgeschirmtes Kabel falls ja?

Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gluglu, 202

Wenn Du eine 4m- Band- Antenne auf den Dachboden stellst und diese mit einem RG58- Kabel zu Dir in den Keller führt, passt es. Du kannst es aber auch einfacher und günstiger haben indem Du Dir einen Dipol baust:

Du nimmst besagtes RG58- Antennenkabel und isolierst es 93,5cm ab. Dann nimmst Du der Einfachheit halber einen Karton (Du kannst es aber auch auf einen Dachsparren nageln) und führst die beiden Leiter (Schirm + Seele ("heisser Draht")) dort T- förmig voneinander weg. Du hast dann einen Dipol! ... und der muß stehend (das "T" um 90° gedreht) irgendwo aufgehängt / hingestellt werden.

Anders gesagt: Von der Seite kommt mittig das Antennenkabel und nach oben bzw. nach unten gehen die Leiter weg. Damit sie halten, die Leiter auf dem Karton festmachen. Oder aber mittig das Kabel zum Dachsparren hinführen und die beiden Leiter (Schirm bzw. Seele) nach oben / nach unten auf den Sparren legen.

... ferig ist das Ding!

Mfg

Kommentar von codebl4ck ,

Dankeschön. werd das am Wochenende gleich mal testen 😊

Kommentar von codebl4ck ,

Ich hab das nun gestern getestet, Kabel raus fürs kellerfenster und 93,5 cm abisoliert als aufgestelltes T an die hausmauer. funktioniert perfekt. so müsste ich nicht durchs ganze Haus. gibts das ganze auch in wetterfest? hab einige Anleitungen gefunden mit aufputzdose und dazu gelöteten kupferlitzen. funktioniert das genauso? ebenfalls 93,5cm pro seite? wieso 93,5 cm? Danke im voraus

Kommentar von Gluglu ,

Das funktioniert genauso... Du baust mit dem Antennenkabel einen Dipol, der mit Lampda/4 (inklusive 95% Verkürzungsfaktor) auf Maximum Deiner gewünschten Frequenz empfängt. Einfach, gut und günstig! Ob gelötet oder durchgezogen und hinterher abisoliert...

Kommentar von codebl4ck ,

Ich hab das nun gestern getestet, Kabel raus fürs kellerfenster und 93,5 cm abisoliert als aufgestelltes T an die hausmauer. funktioniert perfekt. so müsste ich nicht durchs ganze Haus. gibts das ganze auch in wetterfest? hab einige Anleitungen gefunden mit aufputzdose und dazu gelöteten kupferlitzen. funktioniert das genauso? ebenfalls 93,5cm pro seite? wieso 93,5 cm? Danke im voraus

Kommentar von Gluglu ,

Zum Thema Wetterfest: Du kannst auch auch mit der Dose machen oder Du umwickelst den abisolierten Schirm mit Isolierband bzw. Schrumpfschlauch. Wichtig ist halt, das an blanken bzw. offenen Stellen kein Wasser reinläuft => daher auch die Stelle gut abdichten, wo sich Schirm und Seele trennen. Man soll es wirklich nicht glauben aber wenn an der Abislolierstelle Wasser reinkommt, dann wandert das tatsächlich durch die Zwischenräume des Schirms und läuft nach vielen Wochen irgendwann mal unten am Stecker raus... Wasser hat halt einen recht kleinen Kopf ;-).

Generell zur Ausführung: Egal wie Du das machst... Du benötigst rechts wie links Deine 93,5cm. Ob Du das Antennenkabel in eine Dose einführst und dort zwei Drähte anlötest ist egal; hauptsache geschirmt bis zur Antenne und von dort aus Rechts und links die Drähte. ... einfach mal basteln und etwas probieren denn das Material reist es kostenmäßig nicht raus ;-).

Viel Erfolg!

Antwort
von Sargon149, 182

Ich kenn mich auch nicht so gut damit aus aber ich habe den swissphone quattro 96 - und ich weiß dass der analog von der Feuerwache angesteuert wird.
Also müsste meines wissens der Empfang mittels antenne / kabel funktionieren ?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community