Frage von abcbombe3, 72

[SW SPOILER] Familienabstammung Kylo?

Hey, wenn ihr den Film noch nicht gesehen habt, lest jetzt nicht weiter. ^^

Also im Film gibt es ja diesen (lächerlich gespielte) Sith (Lord?) Kylo Ren, der anscheinend ja der Sohn von Han Solo und Leia Morgana ist. Aber im Internet steht, dass die beiden nur 3 Kinder haben, Jaiden, Jacen und Anakin. Also die Frage, wo kommt er denn nun her? Und warum ist er der erste Sith der sofort losheult? ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Trollkeks, 45

Das Expanded Universe existiert so nicht mehr. Das bedeutet fast alles außer die Filme gehören nicht mehr zur offiziellen Zeitlinie.

Und das bedeutet, dass er der Sohn von Han und Leia ist.

 Außerdem ist Kylo nicht lächerlich gespielt und auch kein Sith (wie ich dieses Wort langsam hasse).

Er heulte 1x kurz bevor er seinen Vater tötete und zwischen der dunklen und hellen Seite entscheiden musste. 

Und sie heißt Leia Organa. 


Kommentar von abcbombe3 ,

Organa, meinte ich ja. ^^ Aber ist denn ein Jedi der zur dunklen Seite wechselt nicht automatisch ein Sith? Das weiß ich leider überhaupt nicht. Über die schauspielerische Leistung lässt sich streiten, wobei ich finde das er weder vom Aussehen noch von der deutschen Stimme zum Charakter passt, die englische höre ich dann morgen. Und danke für die Antwort. :)

Kommentar von Trollkeks ,

Nein, das wäre ein dunkler Jedi. Man muss erst zu einem Sith ausgebildet werden und es gibt da auch Rituale und so. Er ist ein Ritter des Ordens Ren. Er soll bedrohlich wirken, wenn er die Maske trägt. Wenn er sie abnimmt, dann soll er verwundbar und menschlich aussehen, da es noch einen Konflikt zwischen gut und böse in ihm gibt. Außerdem sieht der Schauspieler dem jungen Han Solo recht ähnlich. Wenn man einen extrem bedrohlichen Sith ohne jegliche Emotionen außer Wut gewählt hätte, dann hätte man einen langweiligen und eindimensionalen Charakter, wie Darth Maul.

Antwort
von claushilbig, 14

"Sofort losheult" ist ja wohl etwas übertrieben ;-)

Ich kann mich jetzt nur an eine Szene erinnern, in der ein paar kleine Tränchen im Auge hatte.

Und in der Situation könnte ich es sogar bei einem "hartgesottenen Sith" verstehen, wenn ihm die Situation irgendwie nahe geht. Ich denke aber, dass dem gar nicht so war, sondern dass seine Tränen "gespielt" waren und - wie auch der ganze Rest des Gesprächs - dazu dienten, seinen Gesprächspartner (ich will jetzt nicht spoilern und nenne daher keine Namen) zu täuschen:

Ich habe auch erst im Nachhinein begriffen, dass er die ganze Zeit eigentlich gar nicht darüber spricht, ob er sich vielleicht wieder der hellen Seite der Macht zuwenden soll (das meint sein Gegenüber), sondern über das, was er dann am Ende tut...

Antwort
von Gothictraum, 2

Disney hat nicht das ware original verfilmt und außerdem heißt es Organa

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten