Frage von Lxttlxgxrl, 102

Svv, wie kann ich damit aufhören?

Guten Abend.. Ich bin ein 13- jähriges Mädchen.. Ich werde mit ziemlicher Sicherheit viel Kritik usw. abbekommen..jedenfalls zu meiner Frage..: Ich habe leider seit einem Jahr begonnen, mich selbst zu verletzen, und kann bis heute nicht damit aufhören, meine Eltern wißen das Alles.., ich habe auch schon Therapien besucht, leider hilft das nur wenig und bei Gelegenheit, wenn es mir mal wieder auf gut Deutsch "beschißen" geht, greife ich zur Klinge.. Ich möchte auf keinen Fall weitermachen und bin auch überhaupt nicht stolz drauf..Wie kann ich damit aufhören? Habt ihr Erfahrungen/ Ratschläge usw. für mich? Ich wäre wirklich froh darum.. Dankeschön im vorraus! Lg..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Insanegirl445, 18

Hallo,

Wie vorher schon gesagt,ich kann auch nicht nachvollziehen warum du viel Kritik bekommen solltest,es gibt schließlich sehr viele solche Fälle.Wenn dich jemand deswegen dumm anmacht dann ignoriers einfach,derjenige hat eben keine Ahnung ;)

Also um dich selbst davon abzulenken gibt es viele Möglichkeiten,die meisten sind aber "Notfalllösungen" die halt auf lange Sicht den Grund des Verhaltens nicht ändern,das sollte dir Bewusst sein.Ich würde dir empfehlen nochmals eine Therapie aufzusuchen,auch wenn  die Hoffnung dich vielleicht schon größtenteils verlassen hat,wenn es dann klappt,geht es dir viel besser:)Die folgenden Aufzählungen sind nur Vorschläge was ich von mir selbst/Freunden berichten kann,was bei dir wie gut klappt solltest du einfach mal ausprobieren.Schreib dir vielleicht einfach mal die raus die dich besonders ansprechen wenn du willst:)

Ein paar Vorschläge :

-Hobbies.Such dir z.B. eine Sportart (vlt boxen?) Die du immer dann machen kannst,wenn es dir schlecht geht,Sport hilft allgemein bei vielen gut da man auch Emotionen mit körperlicher Aktivitär besser verarbeiten kann.

-Auch kurze Aktivitäten können dich davon abhalten,z.B. ein "Sinnesspaziergang":(Ich weiß klingt echt dumm,hab meine Therapeutin auch erstmal schräg angeguckt als sie das meinte:')  )Also ein Spaziergang bei dem du abwechselnd nur auf einzelne Sinne achtest,d.h. erst darauf achten was du hörst,was du siehst usw...(Ich fand es echt erstaunlich wieviel einem auffällt was Ich normalerweise total ignoriere).Von solchen kurzen Aktivitäten sind dir garkeine Grenzen gesetzt was du machen kannst,es soll einfach eine gute Beschäftigung sein,kannst auch mal googeln wenn du möchtest,da gibt es unendlich viel(unter anderem auch Musik,das hilft bei mir besonders gut)

-Halte dich an Orten auf wo du dich nicht verletzen kannst/es einfach nicht machst: Mach oft was mit Freunden aus,verabrede dich,Sei so oft wie möglich unter Leuten die du kennst/bei deiner Familie,da wird es dir schwer fallen.

-Verware deine "Mittel"mitdenen du dich verletzt möglichst schwer zu erreichen auf,d.h. auch wenn du dich noch nicht bereit dazu fühlst sie ganz zu entsorgen lege sie irgendwo hin(z.B. irgendwo hoch)Das ist für manche wie eine zusätzliche Hemmung,da überlegt man sich es möglicherweise nochmal.

Einige "Notfalllösungen" kommen hier:

-Die bekannte Variante der Gummibänder ums Handgelenk,womit der Schmerz im Notfall kurzzeitlich ersetzt werden kann.

-Zitronensaft auf die Stelle der Haut träufeln,das hält einige davon ab.Denn wenn man dann anfängt brennt es höllisch.

-Mit Stiften rote Linien aufmalen,soll deinem Unterbewusstsein anscheinend ein befriedigendes Gefühl geben du hättest es schon getan.

-Eispack oder eingewickelte Eiswürfel auf die Stelle legen( so kalt wie möglich aber nicht im direkten Kontakt mit der Haut lassen,ein Tuch oder so dazwischen)

Hab schonmal eine ähnliche Antwort geschrieben,weiß nicht ob ich was vergessen hab...

Aufjedenfall wünsche ich dir wie allen denen es auch so geht alles Gute für die Zukunft,ich hoffe es geht dir bald besser und ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.Viel Glück und Kopf hoch !

Kommentar von Lxttlxgxrl ,

Dankeschön <3

Kommentar von Insanegirl445 ,

Kein Problem,ich helfe doch gerne :)

Antwort
von Jesiii004, 43

Mir ging es auch mal so.

Ich hab damals mit unserer schulsozial Arbeiterin gesprochen und noch mit anderen. Ich hab sonst nur noch den tipp mit einem Gummi bzw. Haargummi gegen das Handgelenk schnipsen oder kerzenwachs rüber laufen lassen ( keine bleibenden Verletzungen), ins Kissen schreien oder beißen.

Ansonsten rede mit z.B. einer Freundin/ Freund darüber und unternehme viel mit anderen oder such dir ein Hobby was DIR spaß macht (Ich empfehle was mit Sport oder ein Instrument)

LG und gaaaanz viel Glück

PS: Du schaffst das!!!!!!!

Kommentar von Lxttlxgxrl ,

Dankeschön für die lieben Worte.. Hat dir das mit dem Gummiband damals weitergeholfen? :-) Wie gesagt habe schon eine Therapie besucht welche bisher leider nicht half...lg

Kommentar von Jesiii004 ,

Mir hat es sehr gut geholfen (hab ganz schön stark dagegen geschlagen)

Das praktische war auch das wenn es mir in der Schule/Unterricht mal schlecht ging, ich das machen konnte und es viel ja nie auf

Bin übrigens 14

Kommentar von Lxttlxgxrl ,

Das freut mich..ich hoffe es geht dir jetzt auch soweit gut..Dankeschön :-)

Kommentar von Jesiii004 ,

ja, viel glück! Du schaffst das ganz bestimmt!!! ^.^

Antwort
von NewQuest, 39

Ich weiß gar nicht, warum du für diese Frage Kritik bekommen solltest!

Offenbar geht es dir doch sehr schlecht, und du brauchst dringend Hilfe. Wenn du schon Therapien hinter dir hast, waren die Therapeuten vielleicht schlecht. Such dir andere!

Außerdem ist es wichtig, eine/n gute/n Freund/in zu haben, wenn es dir mal wieder ganz schlecht geht. Jemand, der/die dich dann seelisch auffängt.

Kommentar von Lxttlxgxrl ,

Dankeschön, ich freue mich sehr über deine Antwort.. Du hast recht, ich sollte mir eigentlich doch wieder profeßionelle Hilfe suchen, ich müßte meinen Eltern allerdings wieder beibringen, daß ich nicht damit aufgehört habe.. Was wiederum Fragen aufbringt.. Ich danke dir!

Kommentar von NewQuest ,

noch wichtiger ist aber eben eine Vertrauensperson, die an deiner Seite steht, wenn es dir schlecht geht (Freundin?)

Viel Glück!

Antwort
von tactless, 31

Also wenn es mir "besch*ssen" geht, dann kaufe ich mir was. Gut, ist mit 13 etwas schwer, da man nicht immer Geld hat, aber ich verstehe nicht, wieso man auf die Idee kommt sich selber verletzten zu müssen. 

Such dir halt ein anderes "Ventil" um Stress, Kummer, Sorgen abzubauen. 

Sport eignet sich zum Beispiel ganz gut dafür. 

Antwort
von Mignon4, 26

Möglicherweise hast du bisher nicht den richtigen Therapeuten gehabt. Es muss die Ursache deines Ritzens herausgefunden werden. Die Ursachen sind immer irgendwelche psychischen Probleme.

Gehe mit deinen Eltern zu anderen Therapeuten. Allerdings mußt du zu dem Therapeuten immer ehrlich und offen sein und ihm alles erzählen, was dich bedrückt und was du denkst und fühlst. Wenn du das nicht tust, kann dich kein Therapeut richtig behandeln und du wirst immer denken, dass dir eine Therapie nicht hilft. Als Patient mußt du mit dem Therapeuten zusammenarbeiten. Dann seid ihr ein "Dreamteam" und du wirst spüren, dass dir die Thereapie sehr wohl hilft!

Du bist auf einem guten Weg, weil du Hilfe suchst! Prima! Viel Erfolg und gute Besserung! :-)

Kommentar von Lxttlxgxrl ,

Dankeschön, ich werde es versuchen, deine Worte tun einem wirklich gut! :-)

Antwort
von Hanso112, 32

Hallo,
was ist der Grund warum du das machst was kommt in dein Kopf wenn du das Tust tut es dir gut sprich manche Jungs machen selbst Befriedigung weil man einfach lust hat und geil ist bist du auch geil wenn du dich selbst verletzt ?

Kommentar von Lxttlxgxrl ,

So würde ich das nicht nennen..Es gibt verschiedene Gründe wieso ich damit angefangen habe, der größte Teil trug mein damaliger Freund bei.. Es gab' Tage da brauchte ich es durchschnittlich alle 4-5 Stunden, ich will es nicht "Sucht" nennen aber auf das läuft es etwa hinaus.. Wenn es einam schlecht geht zögert man nicht, und wenn dann wieder Blut fliesst fühlt man sich "gut".. Heute bin ich jedenfalls in der Verfaßung um zu sagen, daß das ganze Mist ist.. Aber schwer aufzuhören ist es trotzdem.. Stell' es dir wie "Rauchen" vor..lg

Kommentar von Hanso112 ,

Genau sowie beim Mastrubieren man weis man will aufhören kann es aber nicht man ist süchtig du musst es weniger machen und dann irgendwann ganz aufhören

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten