Svv (Ritzen) eine Krankheit?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

SVV = Selbstverletzendes Verhalten 
Es beinhaltet lediglich das ''Sich selbst verletzen'' und steht nicht automatisch für ''Ritzen''. 
In erster Linie ist Selbstverletzendes Verhalten ein Symptom mehrerer Krankheitsbilder. (Bitte nicht mit Selbstschädigendem Verhalten verwechseln)
Jeder Mensch, der diesen Schritt geht, tut es aus einem bestimmten Grund. Diese Gründe sind immer unterschiedlich. 
Selbst das Selbstverletzen, als Mittel zur Aufmerksamkeitsgewinnung, ist in vielen Fällen schon das Symptom einer psychischen Erkrankung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Hilfesucher10,Dvv ist eine Art Agressionsauslebung gegen sich selbst.Kommt gerne bei einer Neurose(=Liebe und Hass gleichzeitig gegen bestimmte Personen oder auch wegen unbewusster Konflikte,die dem Pat.als unlösbar gesehen werden und die Aggressionen gegen sich selbst mittels Dvv auslebt).ERine fokussierte Analyse kann hilfreich sein,nur es ist Geduld nötig,die Selbstaggression ist eine Reaktion auf langdauernde Konflikt,die "aufgehellt" werden müssen.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stonitsch
08.12.2015, 11:22

Hi Hilfesucher10,kann auch als Erkrankung sui generis angesehen werden.Die in der Antwort genannte Version kann auch von der Freudschen Psychoanalyse aus betrachte werden.Das liegt ua.daran,dass mehrere Betrachtungsweisen und damit auch verschiedene Therapiestrategen gibt.Es könnte auch ein kurzfristiger Versuch mit Benzol gemacht werden.Auch als psychisch Störung kann die Selbstverletzung als Bordlein Persönlichkeit gesehen werden.LG Sto

0

Ich habe noch nicht davon gehört das Ritzen (sich also mittels eines spitzen Gegenstandes Schmerzen zufügen) eine eigenständige Krankheit ist. Ich halte es eindeutig für ein krankhaftes Symptom, das in verschiedenen Krankheitsbildern (denkbar: bipolare Störung/ starke Depression/ Minderwertigkeitskomplex) zu Hause ist. Nach meiner unmassgeblichen Meinung sehe ich in dem Ritzen eine Sühne/ Strafaktion (so wie etwa das Geisseln der Mönche im Mittelalter) für tatsächliche oder eingebildete Schuldgefühle. Wie auch andere Verhaltsweisen soll diese "fast " rituelle Handlung der Person durch Selbstbestrafung (weil andere es nicht tun) sich wieder mit sich selbst ins Reine bringen. Immer dann wenn Stress und Frust überstark werden greift diese Person zum Messer wo tablettensüchtige die "rettende" Tablette" nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlavoSrce
06.12.2015, 19:47

Das ist nicht bei allen Leuten die sich selbstverletzen der Fall ( also um sich zu bestrafen ) 

0

Es ist an sich KEINE Krankheit. Nur ein Symptom -verschiedener- psychischer Krankheiten.

ABER es kann lt ICD 10 dennoch eigenständig kodiert werden, mit X74.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist für mich auch ein Symptom einer psychischen Erkrankungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SVV hat nicht einmal eine Diagnosenummer in der Internationalen Klassifikation der Krankheiten...

Denn es ist fast immer ein Symptom eines anderen Problems, beispielsweise Depressionen, Angststörungen, Borderline oder anderer Persönlichkeitsstörungen. Deshalb nutzt es nicht nachhaltig, wenn man SVV allein mit Skills bekämpft, man muss gleichzeitig etwas gegen die Ursachen tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hilfesucher10
06.12.2015, 19:43

ZB eine Therapie machen?

1
Kommentar von Seanna
06.12.2015, 20:48

SVV ist mit X74 kodiert.

0

Hi Hilfesucher10,leider hat der "Druckfehlerteufel" zugeschlagen.Es heisst Dvv und nich Dvv.Vielleicht eine Freudsche Fehlleistung.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hilfesucher10
07.12.2015, 13:05

SVV = Selbstverlezendes Verhalten. Oder Autoagressives Verhalten. Mehr Bedeutungen kenne ich nicht 

0

Was möchtest Du wissen?