Frage von FallOutHorizon, 70

SVV Eltern erklären?

Hallo :3 Ich (14 Jahre alt) kratze mir die Arme auf... meistens nur mit meinen Fingernägeln, manchmal mit Schrauben ... 

Meistens passiert das wenn ich wegen irgendetwas agressiv werde, und ich mein Gefühlschaos nichtmehr kontrollieren kann. 

Danach geht es mir besser und ich fühle mich erleichtert, bereue aber gleichzeitig was ich getan habe. 

Meine Kindheit war jetzt nicht gerade die tollste, ob das damit zusammenhängt, keine Ahnung. 

In letzter Zeit mache ich es immer häufiger und ich werde fast täglich darauf angesprochen. Meine mutter will mich jetzt zum arzt schicken weil sie denkt dass ich gegen iwas allergisch bin (Ich hab ihr gesagt dass ich meinen Arm aufgekratzt hab weil es gejuckt hat...) 

Wie soll ich es ihr erklären? Sie denkt eh dass psychische Krankheiten keine wirklichen und ernstzunehmenden Krankheiten sind :/ 

Ich würde auch gerne mit meiner besten freundin darüber reden, hab aber angst dass sie mich nicht ernst nimmt oder so >-<

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von teafferman, 11

http://www.rotelinien.de/

Da findest Du die richtigen Ansprechpartner. Und Deine Eltern in einer extra Abteilung ebenfalls. 

Bitte nutze diese Seite häufig. 

Antwort
von Zuckerwattemaus, 21

Ich kenne so einen àhnlichen fall. Habe eine freundin, die sich dort aufgekratzt hat, wo man es nicht sehen konnte. Meistens kopfhaut oder beine/po, sie hatte auch immer lange hosen... Es war schwer damit aufzuhóren. Sie hat gesagt anfangs nur dann wenn sie nervós war aber irgendwann ist es zur ruotine geworden... Versuch dich irgendwie abzulenken, oder was anderes. Ich zb beisse immer an der haut neben den fingernàgeln herum, was nicht so schlimm ist wie aufkratzen.

Meine freundin hat so ein, ich weiss nicht wie sie heissen, die dinger wie ein luftballon mit mehl drinn, die was man kneten kann. Immer wenn sie nervós oder agressiv ist (ist sie leider oft wegen zerstrittener familie) knetet sie auf diesem ding herum um di agression/nervositet loszuwerden :) sie sagt es hilft...

Ich wùrde sagen, das ist eine zwangsstórung. Zuerst muss man versuchen das verhalten zu verstehen, erst dann kann man es àndern....

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort
von Wonnepoppen, 22

Wenn sie deine beste Freundin ist, wird sie dich ernst nehmen!

Deine Mutter hat nicht viel Ahnung von psychischen Krankheiten!

Kann durchaus mit der Kindheit zusammen hängen!

Wenn du bereust, was du getan hast, geh zum Arzt u. laß dich zu einem Kinder Psychologen überweisen!

Antwort
von GuruJulu, 26

Hab sowas ähnliches auch gemacht und wenn es zu dem Punkt kommt dass Narben entstehen die nicht mehr weg gehen ist es ziemlich mies:/
An deiner stelle würd ich mir was anderes suchen um deine Wut rauszulassen... z.B. Sport, Videospiele (haben mir Teilweise geholfen) oda Musik.
Probier einfach mit deinen Eltern zu reden und ihnen genau so sagen was dich stört, ich weiß, dass es schwer ist aba dannach fühlt man sich viel besser.
Viel Glück :)

Antwort
von Montanajo, 16

Hallo, ich weiß wie du dich fühlst. Vielleicht solltest du denn arzt Termin machen und alleine ins Behandlungs Zimmer gehen und deinen Arzt das sagen. Er hat ja Schweigepflicht und so. Sag deiner Mutter einfach das du schon groß genug bist :) Viel Glück und alles gut :)

Antwort
von Sinan68, 18

Also wollte nur mal tipp geben wie du eben deine Gefühle alternativ verarbeiten kannst.

Entweder du lässt deine Gefühlchaos auf einen Blatt los wo du eben ALLES aufschreibst (zb dass es dich aufgeregt hast, dass du etwas hasst, dass du etwas traurig darüber bist etc...) du wirst merken dass du am Ende entspannter fühlst ;)
Oder mann kann auch einfach vorstellen wie du mit bewussten tiefwn atemzug so vorstellst..dass du diese gefühle während der ausatmung herausfliesst. Und bitte dabei einfsch bewusst beaobachten ohne es zu werten, urteilen oder darüber denken etc. Ich hoffe ich konnte da etwas mit deiner Gefühlsverarbeitung helfen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community