Frage von Dersimlix 18.07.2013

SUV mit gas

  • Antwort von amidon 18.07.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    generell kann man jeden benziner auf autogas umstellen, inkl. suv. falls im raum münchen kann ich dir einen prima umrüster empfehlen, mehrere dodge ram hat er schon umgerüstet.

  • Antwort von exelrex3 18.07.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    kann dir zwar keinen suv empfehlen aber wenns ein benziner ist, kann ich dir nur raten ihn auf gas umrüsten zu lassen. bei unseren tanken zahlst du da einfach nur 72 cent pro liter.

    wenn du weißt welchen du kaufen willst würd ich mal nachschauen wie viel verbrauch der hat und dann mal nachrechnen wie lang du ihn fahren müsstest damit sich das ungefähr abzahlt. dabei aber bedenken, dass das auto mit gas minimal mehr verbrauch hat ;)

  • Antwort von Walum 18.07.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein, das lohnt sich erst bei hohen Kilometerleistungen und für Vielfahrer gibt es Dieselmotoren.

  • Antwort von peppo1234 18.07.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    zu welchem Preis? Mercedes ML, Audi Q7, VW Touareg, Porsche Cayenne, ...

  • Antwort von gonzo338 19.07.2013

    Ein paar Aussagen der Vorredner unterschreibe ich, andere nicht.

    • Benziner lassen sich umrüsten wenn es sich nicht um Direkteinspritzer handelt (ja, ja, es gibt neuerdings auch Umrüstkits für DI aber ich würde da abraten weils noch keine Langzeiterfahrung damit gibt). Nicht alle Benziner laufen aber wirklich gut mit Gas - gehärtete Ventilsitze sind von Vorteil
    • um dei 20% Mehrverbraucht stimmt und muss auch so sein - ist es deutlich weniger, läuft die Anlage zu mager und es gibt Hitzeschäden im Motor
    • Umrüstkosten um die 3000.-. Die Amortisation findet meist nach 40-50.000 km statt (wohlgemerkt, nicht Jahresfahrleistung sondern Gesamtfahrleistung)
    • Gearde bei großen und leistungsstarken Motoren ist besonders auf die ausreichende Dimensionierung des Verdampfers zu achten (sofern keine flüssig einspritzende Anlage verbaut wird). Zu kleine Verdampfer führen bei hoher Last sonst zu Gemischabmagerung -> siehe oben.
    • bei solch verbrauchsintensiven Fahrzeugen ist auf einen ausreichend großen Gastank zu achten (ich würde sagen 80 Liter brutto ist das absolute Minimum). Es ist also zu prüfen ob Radmulden- oder Zylindertank in Frage kommen und wo diese ggfs plaziert werden können
    • dass ein Q7, ML, X5 etc alleine durch die Gasumrüstung nicht plötzlich zum Sparmobil werden, sollte klar sein. Premiumautos verursachen auch abseits der Tankstelle noch ordentlich Unterhaltskosten ;-)
Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!