Frage von Julian1983, 27

Supplement-Erfahrungen?

Hallo Leute

Nach langer Zeit habe ich mich wieder entschlossen trainieren zu gehen. Ich bin mittlerweile 28 Jahre alt wiege 80 Kilo und bin 1,82m Groß. Trainiert habe ich im alter von 18 bis 23 Jahren, ich war nie besonders muskulös, aber man hat gesehen, dass ich trainieren gehe.

Jetzt möchte ich gerne wieder damit beginnen, bisschen Ausdauer und Krafttraining 3 bis 4 mal die Woche. Mittlerweile ist aber der Markt voll mit Kraftmitteln und Booster und was weiß ich was noch.

Ich habe jetzt von vielen Leuten den Rat bekommen mich mal über Supplements schlau zu machen. Sie meinen, dass das wirklich hilft. Doch ich denke, dass die es einfach nur schlucken weil es ihnen irgend jemand eingeredet hat und jetzt denken die, dass es wirklich hilft.

Deswegen frage ich 'mal euch:

Wie seht ihr das Thema "Supplements". Habt ihr da Erfahrungen? Könnt ihr mir da spezielle Empfehlen?

Empfohlen wurde mir jede Menge wie zum Beispiel das hier: https://www.amazon.de/BBGenics-MacaMass-Testo-Booster-Muskelaufbau-Supplement-Ma...

Doch ich möchte wirklich gerne wissen ob sich das Geld überhaupt lohnt.

Danke im Vorraus

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport & Training, 15

Einerseits wirkt das von Dir verlinkte Präparat auf die natürliche testestoronbildung im Körper.

Die Frage ist doch, ob ein tatsächlicher Mangel an Testestoron bei Dir existiert.

In Deinem Alter ist das eher als unwahrscheinlich zu vermuten.

Andererseits wirkt das enthaltene Arginin auf eine Weitung der Blutgefäße, was sich natürlich auf die Leistungsfähigkeit auswirken kann, da dann mehr Blut zirkulieren kann.

Solche Sachen auf Dauer einzunehmen,halte ich allerdings nicht für der Weisheit letzter Schluss.

Vielleicht mal eine Monatskur machen, wenn Du die Finger von solchen Dingen absolut nicht lassen willst.

Die Wirksamkeit solcher Präparate wird im Krafttraining oft überschätzt und im Ausdauertraining unterschätzt.

Den größten Einfluss auf die körperliche Entwicklung hat nun mal die Gestaltung und Strukturierung des Trainings selbst mit seinen Belastungs- und Regenerationsphasen.

Eine gute Trainingsstruktur ist mehr wert als irgendwelche Mittelchen.

Auch sollte man seinen Körper Zeit geben, sich an Belastungsreize anzupassen.

Ein überproportionales Muskelwachstum ist zwar mit solchen Dingen möglich, jedoch nicht ratsam. Das ist deshalb so, da unser Körper ein komplexes Gebilde ist.

Knochen, Sehnen und Muskeln müssen zueinander proportional sich entwickeln.

Bevorzugst Du nun eine Komponente davon oder vernachlässigst andere (sieh es wie Du willst), gerät diese unter normelen Umständen existierende Harmonie aus den Fugen.

Du solltest wissen, dass Sehnen etwa um den Faktor 4 langsamer wachsen können als Muskeln.

Spätestens hier sollten bei Die die Lichter der Erkenntnis aufgehen.

Günter




Antwort
von CJoe78, 6

Supplements lohnen sich kaum. 

Ich nutze momentan Royal Flavour Pulver und Flavour Drops, um Magerquark und Co. bekömmlich zu kriegen.

Dazu ein preiswertes Whey Protein rund ums Training mit Vanillegeschmack. Man gönnt sich ja sonst nix. Und das preisgünstige Creatin Monohydrat (5 g täglich). 

Creatin probiere ich seit kurzem, weil es angeblich durch die Wassereinlagerungen die Gelenke schont. Und ich habe momentan auch das Gefühl, das es neben einer leicht verbesserten Kraftausdauer diesen Zweck erfüllt.

Es geht natürlich auch ganz ohne Supplements. Aber die oben genannten sind z.B. von My Protein sehr preiswert zu bekommen.

Wenn du dich darüber hinaus ausgewogen und gesund ernährst, kannst du auf Vitaminpräparate und Omega 3 Kapseln getrost verzichten. 

Die sonst noch erhältlichen Aminos und BCAA´s sind auch in Whey Protein und in der sonstigen Nahrung enthalten.

Testo- Booster und Co sind eh rausgeschmissenes Geld. (Verbotene) Abkürzungen gibt es natürlich auch gegen Geld. Aber sobald du das Zeug absetzt, verlierst du deine Muskeln. Fiese Nebenwirkungen inbegriffen. 

Google mal Goko Fitness. Der hat einen Youtube- Kanal, wo er über verbotene und erlaubte Supplements spricht. Sehr interessant.

Willst du mehr Muskeln, musst du ausreichend hart trainieren, dich gut/eiweißreich ernähren und geduldig sein. Das ist alles. Supplements sind optional, und bringen dich wenn überhaupt nur leicht unterstützend weiter.

Antwort
von KaeseToast1337, 10

Es kann auf jedenfall hilfreich sein allerdings solltest du zb bei Eiweis schauen ob du deinen bedarf auch so decken kannst.
Booster sind eigentlich nur zum Spaß und haben nicht wirklich einen großen Nutzen.
Es heißt ja auch nahrungs ergänzung.
Zum einen solltest du vllt auch mal ausprobieren was für dich wirkt. Bei mir zb hat mehr Eiweis doch eine beträchtliche wirkung gezeigt.

Antwort
von tabbykitten, 9

Normale Menschen brauchen sowas nicht. Wenn du aber das Gefühl hast, seit Trainigsbeginn gehe es dir schlechter, gehe zu Deinem Hausarzt oder einem Sportarzt und frag ihn, ob Du einen erhöhten Bedarf für einzelne Stoffe hast und lass evtl Blutwerte kontrollieren. Ohne ärztliche Beratung würde ich nichts schlucken.

Antwort
von Flapsi, 14

Hallo Julian.

Ehrliche Meinung: Lass' die Finger davon. Über die normale Nahrung nimmt man mehr als genügend Protein auf. Und sämtliche Booster sind absoluter Nonsense. Reine Geldmacherei der Supplement-Industrie.

Fitness dient meines Erachtens dazu, dem Körper was Gutes zu tun. Dies geht einher mit optimaler, gesunder Ernährung und Lebensweise. Sich dann tonnenweise Chemie reinzukippen, statt auf Natürliches zu setzen, lässt sich kaum vereinbaren.

MfG

Antwort
von Hubi800, 5

Wenn es bei deinen Freunden hilft, warum soll es dir dann nicht auch helfen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community