Frage von Skyturn97, 73

Supermotos für A2?

Hi Leute, mache demnächst A2 und habe ehrlich gesagt nicht so viel Ahnung von Bikes. :D Was ich weiß ist:

-Auf jeden Fall eine Supermoto!

-Es soll eine 4 Takt sein

-Preislich 2000-3500€ (natürlich gebraucht) Und sie sollte nicht von 1900 sein ;-), Also etwas moderner.

Dachte in die Richtung der "Yamaha WR 450". (Aussehen)

Leistung sollte nicht unter 48 PS fallen, da ich diese voll ausnutzen möchte. Aber mit drosseln habe ich kein Problem. :-)

Vielleicht hat da jemand eine Ahnung oder einer Empfehlung? :-) Danke im Vorraus! :-)

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 39

Hallo,

ich bin jetzt einfach mal ganz ehrlich.

Mach dich bitte erst einmal schlau was Cross, Enduro und SuperMoto ist bzw. bedeutet.

Dabei schau auch mal ganz gezielt nach Wartung oder Wartungsintervall.

Wenn du das geklärt hast, dann komm einfach noch mal neu rein und stell deine Frage neu.

Die WR450F ist keine Enduro, sondern eine reinrassige Crossmaschine für Wettbewerbe und alle diese Motorräder sind weder für die Straße gedacht noch geeignet.

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/offroad-motorcycles/competition/wr450f.a...

Ich habe nichts gefunden, dass es die jemals ohne das "F" mit Straßenzulassung serienmäßig gab. Da kann ich mich aber irren.

Es gibt wohl für die Straßenzulassung auch einen Straßenkit. Aber der macht - auch nicht mit anderen Reifen - aus diesem Motorrad noch keine SuperMoto.

Wenn vorgeschlagene "echte" SuperMotos angeblich nicht zu dir passen, dann willst du wohl auch keine SuperMoto.

Und eins solltest du noch bedenken: Je leichter das Motorrad, desto unwahrscheinlicher werden die 48 PS. Da wird es mit dem "voll ausnutzen" voll schwierig.

Sorry für meine Ehrlichkeit.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von fuji415, 52

Supermoto ist eine Sportart und keine Motorradklasse  und das ist auch fast die langsamsten Bikes  weil die nur auf Beschleunigung gebaut sind da ist mit max 48 PS auch nicht mehr drin als 120-130 .

Der Hauptunterschied zu Enduros oder Motocrossern liegt in der Verwendung von Straßenreifen oder Slicks auf kleineren (17 oder 16,5 Zoll) und breiteren (vorn bis 3,50, hinten bis 6,00 Zoll) Felgen. Supermotos verfügen über ein straffer abgestimmtes Fahrwerk mit kürzeren Federn sowie leistungsstärkere Bremsen am Vorderrad. Oft sind auch die großen Offroad-Schutzbleche am Vorderrad gekürzt oder verkleinert.

Anfänglich wurden derartige Umbauten in Eigenregie unternommen. Ziel war ursprünglich nicht, mit den Motorrädern Rennen zu fahren, sondern vielmehr ein ideales Stadtmotorrad zu schaffen. Enduros sind zwar leicht und wendig, die für das Gelände oder zumindest den Mischbetrieb ausgelegten Räder und Reifen schränkten das Handling auf Straßen aber unnötig ein, während die eher geringe Endgeschwindigkeit keine Rolle spielt. Ausgehend von Paris kam daher in Frankreichs Städten in den 1980er Jahren die Mode auf, bei Enduros kleinere Räder mit Strassenreifen einzusetzen und die Schutzbleche zu verkürzen und so für den Stadtbetrieb anzupassen. Gelegentlich wurde bereits das Fahrwerk mit kürzeren Federwegen ausgestattet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Supermoto

Antwort
von all1gataZ, 43

Ich würde dir eine DRZ 400 von Suzuki empfehlen, die wird oft auch als Supermoto verkauft

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 49

http://www.ktm.com/de/supermoto/690-smc-r-2016/

Die Yamaha WR 450, das ist eine Enduro, das kannst du doch an dne Reifen sehen :-)

Auf dem Gebrauchtmarkt ist die Honda FMX 650 gut

https://de.wikipedia.org/wiki/Honda\_FMX650

Kommentar von Skyturn97 ,

Die WR 450 "F" ist eine Enduro ;-)

Schau dir die WR 450 an :-)

Und die KTM ist viiiel zu teuer! :D

Kommentar von blackhaya ,

nimm die honda FMX :-)

Kommentar von Skyturn97 ,

Das aussehen passt überhaupt nicht zu mir... :/

Kommentar von Gaskutscher ,

Form follows function. Du willst ein Poser-Bike. Dann kauf ein Poser-Bike.

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 42

Du gibst an wenig Ahnung zu haben, willst aber »eine Supermoto«.

Mir schwant Böses... Wieso unbedingt eine solche Maschine? Schon mal gefahren oder einfach nur weil es cool aussieht?

Das Motorrad muss zum Einsatzzweck passen und nicht nur gut aussehen. Willst du es anschauen oder damit fahren? Was bist du bisher gefahren (Fahrschule?).

Kommentar von Skyturn97 ,

Hab nur den Autoführerschein und bin auf einer WR 125 x von einem Kumpel gefahren. Ich möchte eine Supermoto, weil es mir gefällt, gemütlich drauf sitzen zu können und trotzdem ne menge Spaß zu haben. :)

Kommentar von Gaskutscher ,

Toll... Jetzt hat's mir meine lange Antwort gelöscht. Daher kompakt: WR450 (die ohne F) suchen. Wurde in .at als Sumo angeboten und vermarktet -> entsprechende Bereifung. Ob du die aber in .de findest - und wie teuer die dann ist? Das musst du herausfinden.

http://www.1000ps.de/testbericht-2160292-supermoto-vergleich

Siehe Beitrag: Waren nur für den Markt in .at umgebaute WR (mit F).

Trotzdem passt die Übersetzung und das Fahrwerk nur bedingt zu einer Straßenmaschine. Was willst du genau haben? Alle 15 Stunden selber 0,8 Liter Ölwechsel durchführen und damit leben das du eine wartungsintensive Crossmaschine mit Straßenbereifung hast - oder eine reisefreundliche Enduro mit entsprechend anderem Schwerpunkt bei Nutzung, Wartungsfreundlichkeit, etc.

Antwort
von YankoCBR, 42

Einen Tipp kann ich dir nicht geben aber ich sag dir gleich das du die nicht mit vollen 48 PS fahren darfst. Die Teile liegen in der Regel deutlich unter 200, meistens um die 150kg und du musst das leistungsgewicht beim A2 von 0,2kw/kg beachten.

Kommentar von YankoCBR ,

das heißt eine Maschine muss mindestens 175kg wiegen um mit 48 PS gefahren zu werden.

Kommentar von blackhaya ,

die 175 kg werden meist locker erreicht.

Bezieht sich auf fahrfertig mit Benzin und Schmierstoffen, und nicht irgendwelche Trockengewichte die aus Marketinggründen in Prospekten stehen.

Kommentar von YankoCBR ,

falsch. Bezieht sich auf leergewicht und wird von Supermotos meist eben nicht erreicht. Nen Kumpel von mit fährt die KTM LC4 Sumo und hat die auf 36 PS ungefähr gedrosselt weil die nur um die 140kg wiegt. Das ist ja das besondere an sumos, das geringe Gewicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten