Frage von MaxNoir, 21

Summer High und Winter Blues?

Hallo Leute,

also ich habe eine Beobachtung an mir selbst gemacht in den letzten zwei Jahren:

Und zwar, im Sommer bin ich immer voll der sich sozialisierende Mensch und gehe viel raus und rede viel mit anderen und will Dinge unternehmen. Ich kümmere mich mehr um mich selbst, achte mehr auf mich, esse gesund usw.

Aber im Winter bin ich immer komplett depressiv, habe so alle paar Tage bzw. Wochen richtige Tiefphasen wo ich auch nicht mehr aus dem Haus gehe und mich von der Außenwelt abkapsle und dann auch für ein paar Tage verschwunden bin. Werde dann auch nach einer Zeit richtig bösartig, fies und misanthropisch.

Und ich habe mal gehört, dass es den sogenannten Winter Blues gibt, was darauf anspielt, dass die Menschen im Winter aufgrund der mangelnden Sonne niedergeschlagener und unglücklicher sind.

Aber kann das wirklich solche "extremen" Schwankungen wie bei verursachen? Habe ich vielleicht schon eine mögliche, leichte Depression die durch den Winter verstärkt wird, und wenn ja, wieso ist sie im Sommer dann wirklich komplett wie weggeblasen?

Hat jemand dasselbe Problem oder ist damit vertraut? Und wenn ja, wie kämpft man dagegen an?

Viele Grüße!

Max

Antwort
von AnonymGirlyy, 3

Hallo Max,

Ich kenne mich zwar selber nicht sehr gut damit aus, aber es gibt sowas wirklich. Manche nennen es auch "Winterdepression" und ja es wird auch vermutet, dass es an der mangelnden Sonne liegt...

Du könntest ja mal zu deinem Hausarzt gehen und/oder einen Psychologen aufsuchen, denn sie könnten dir sicher helfen!

Denn auch das ist wie jede andere Depression heilbar :)

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens etwas mit meiner Antwort helfen und wünsche dir alles Gute! :)
LG AnonymGirlyy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community