Frage von LeonxFD, 112

Suizidversuche und Gedanken?

Hallo, ich bin (m) 17 Habe schon 2 gescheiterte Versuche hinter mir habe beide bei meinen anderen Fragen angedeutet. Mein Vater ist Spielsüchtig (zum Glück spielt er nur mit dem Geld das ihm nach Miete und versicherungen und so bleibt) Meine Eltern streiten sich deswegen viel. Ich weiß nicht was ich mit meinem Leben anfangen soll. Und habe immernoch das bedürfnis zu sterben.

Benötige Hilfe, meine Mutter ist gerade dabei meinen Vater langsam dazu bewegen das er eine therapie macht, und ich will nicht noch mit meinen problemen ankommen. Verstehe mich mit meiner Mutter gut und sie Vertraut mir am meisten (sie erzählt mir auch immer was es für stress gibt zwischen ihr und meinem dad)

sry das alles so durcheinander geschrieben ist bin auch ziehmlich durcheinander.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ultimatly, 24

Suizid ist auf keinen Fall eine Lösung. Du solltest immer das beste aus dir machen, dazu gehört natürlich dich manchmal einfach auf dich selbst zu konzentrieren - auch wenn es nebenbei Probleme gibt, gib nicht dein ganzes Leben auf, "nur" weil es schwer ist.

Wie sieht es sonst in deinem Leben aus? Schule? Ausbildung usw.? Streng dich dort an, wenn es bei dir gut läuft wird es dir auf jeden Fall schon mal besser gehen und mit einer Perspektive für die Zukunft hast du DEIN Leben schon mal im Griff. Lass dich auf jeden Fall nicht unterkriegen, ich sags nochmal, Selbstmord ist keine Lösung.

Eine Therapie ist eine sehr gute Idee, aber man muss ihn natürlich davon überzeugen, dass es besser so ist. Es ist auch wichtig, dass du dich mit deiner Mutter gut verstehst. Ich kann mich leider nicht wirklich in deine Situation versetzen, weil ich sowas persönlich nie miterlebt habe. Es ist auch gut, dass dein Vater sich zuerst um die wichtigen Zahlungen kümmert, das zeigt schon mal dass es bei ihm nicht allzu schlimm ist.

Sei auf jeden Fall nett und respektvoll, lass dich selbst von so etwas auf keinen Fall unterkriegen. Stell sicher, dass deine Mutter auf keinen Fall auf ähnliche Gedanken kommt und ich persönlich würde ihr wohl auch sagen, vorsichtig mit deinem Vater umzugehen. Ich bin mir sicher, dass es ihm gar nicht gefällt wenn man ihm sagt "er sei süchtig und braucht eine Therapie".

Viel mehr kann ich dir momentan nicht weiter helfen, wie gesagt ganz wichtig ist:

Kümmer dich um dich selbst, wenn du eine Perspektive für die Zukunft hast, ist das größte Problem für dich selbst schon mal beseitigt.

Als kleine Nebennotiz - Ich bin selbst auch erst 17 und habe vor kurzem erfolgreich meinen Mittlere-Reife-Abschluss gemacht. Nächstes Jahr werde ich auf die FOS (Fachoberschule) gehen und habe damit schon mal etwas an Perspektive und falls es schlecht läuft habe ich den Plan, mich im Laufe des Jahres zu bewerben. Ich bin mir sicher, dass alles im Endeffekt gut ausgehen wird und das Gleiche denke ich mir bei dir auch, so lange du nicht aufgibst. Man kann sich immer Hilfe holen. Egal was für Probleme man hat.

Antwort
von LenaSalmiak, 22

Lieber Leon,

mein Motto ist: das Leben geht weiter! Klingt doof, ist aber so. Fluchtversuche wie Selbstmord etc. sind (leider?) keine Lösung... Ich hatte einige Freunde, die sich mit ähnlichen Problemen herumschlagen mussten, sich etwas antun wollten, aber (meistens) die Kurve gekratzt haben...

Es gibt viele Wege, ohne dass du dir nochmal etwas antun musst:

Ruf die Nummer gegen Kummer an, kostenlos und wird nicht angezeigt

Rede mit Freunden über deine Sorgen und Probleme

Zieh eventuell doch deine Mutter ins Vertrauen, es ist nicht deine Aufgabe, ihr Psychiater zu sein (auch wenn du dafür von mir vollen Respekt bekommst!), sie hat sicherlich Verständnis und kann sich selber und evtl auch dir Hilfe holen!

Denk über eine Therapie nach. Du musst für dich selber entscheiden, ob das für dich Sinn macht

Rede mit deinem Vater. Vielleicht könnt ihr eure "Probleme" gemeinsam mit Humor nehmen und parallel wieder 'genesen'...

Für den Notfall: Wenn du wirklich (also WIRKLICH ERNSTHAFT!!) kurz vor einem erneuten Selbstmordversuch stehst, RUF DEN NOTARZT AN! Sag ihm, dass du dich umbringen willst und halt aus bis der Krankenwagen da ist. Du bekommst professionelle Hilfe!

Ich wünsche dir viel Glück und Kraft für diese schwere Zeit!

Wenn du das meist erst, kann dich nichts mehr aufhalten...

LG Lena

Kommentar von LeonxFD ,

Mir ist irgendwie wichtiger das ich meiner mutter helfen kann und das sie immer mit mir reden kann hilft ihr erheblich damit klarzukommen, kann ich auch mich in behandlung geben ohne das meine mutter oder mein vater was davon erfahren (bin 17)

Kommentar von LenaSalmiak ,

Ich möchte da nichts falsches sagen, denke aber, dass du da die Zustimmung deiner Eltern bräuchtest... Allerdings findest du auch 'inkognito' bei Hotlines Hilfe, langfristig auf jeden Fall mit den richtigen Freunden reden und mal nach einer (klingt blöd ist aber ernst gemeint) Selbsthilfegruppe umsehen. Notfalls im Internet mal entsprechende Seiten durchforsten...

Antwort
von MaryAngel91, 29

Wenn sich deine Eltern so viel Streiten wieso trennen sie sich dann nicht? Gerade wenn du deswegen solche Probleme hast sollte man dich aus dem Umfeld rausschaffen!
Ich kenne das Problem mit einem Suchtkranken Vater... Mit 15-17 hatte ich auch seeehr große Probleme damit, heute mit 25 geht es mir gut (zumindest was die Dinge an denen er schuld ist betrifft). Er wohnt nicht mehr bei uns und wir haben unsere Ruhe.

Lass dir davon, dass deine Eltern ihr Leben zerstören, nicht deins zerstören! Such dir Hilfe, geh zur Not zum Jugendamt und such dir Hilfe das du schon ausziehen kannst! Aber bring dich nicht um, kein Suchtkrankes Elternteil ist es wert das man wegen ihm zu Grunde geht!!

Kommentar von LeonxFD ,

Meine Mutter sorgt sich immer um mich deshalb will ich auch ned ausziehen 

Kommentar von MaryAngel91 ,

Versteh ich. Aber wenn du dich umbringst lässt du sie auch alleine, nur dann für immer... Darüber solltest du vielleicht mal in Ruhe nachdenken.
Wenn du ausziehst bist du ja nicht aus der Welt nur aus diesem schädlichem Umfeld raus was schon EINIGES bewirken kann.

Antwort
von MichellePaloma, 27

Hey.
Ich kann das auch da es bei mir auch so ähnlich war. Meine Eltern sind aber schon seit längerem geschieden, was ich sehr gut finde.
Ich habe Depressionen und kann mir denken wie es dir geht.
Durchhalten es werden besse Zeiten kommen :)

Antwort
von Dummeranime0815, 25

Wenn du dich umbringst, wird das deiner Mutter noch mehr eine Last sein, also unterstütze sie doch mit der Sache mit deinem Vater.

Antwort
von DerGuru455, 25

Also ich konnte nichts gegen die Gedanken tun aber ich lebe such dir ein sinn dann funktioniert es auch es könnte nämlich noch schlimmer als das kommen halt durch.

Kommentar von LeonxFD ,

Wie soll ich dazu kommen ich sehe keinen Sinn, von außen merkt man mir nichts an bin zwar bisschen dicker aber das stört mich nicht habe auch viele Freunde ich weiß ned wie ich alles machen soll

Antwort
von comhb3mpqy, 7

Hallo,

Du solltest mit Deiner Mutter darüber reden. Es ist doch gut, wenn Ihr so ein tolles Verhältnis habt.
Wenn Du mit einem Menschen reden möchtest, den Du nicht kennst, dann gibt es dafür auch eine Lösung: Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge.
Auch solltest Du zu einem Psychologen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Viele
Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt und das es ihnen mit Gott besser geht. Es gibt auch Berichte von Menschen, die sagen, dass es ihnen besser geht. Wenn Du Berichte sehen möchtest, dann kannst Du mir das schreiben, ich kann Dir einen Link in die Kommentare stellen. Wenn Du Gründe wissen möchtest, um an Gott zu glauben, dann kannst Du mich fragen.

Alles Gute

Kommentar von LeonxFD ,

Tut mir leid ich glaube nicht an Gott (bin atherist)

Antwort
von Hiajen, 18

Halloa

Ich kann dir nur raten das du dir professionelle Hilfe suchst! Ich denke nicht das dies deine Mutter mehr belastet als das du dich mit solchen Gedanken/versuchen rum schlägst ;)

Ich hoffe ich konnte helfen

Mfg Hiajen

Kommentar von LeonxFD ,

Meine Mutter kann mit mir am besten reden über das was meinen vater betrift und ich gebe ihr auch gute tips aber das belastet mich ziehmlich aber meine mutter brauch diese unterstützung, denn ich weiß ja auch genau in welcher situation sie ist

Kommentar von Ultimatly ,

Da stimme ich auf jeden Fall zu, profesionelle Hilfe könnte euch auf jeden Fall weiter bringen.

Antwort
von Deepdelver, 9

Hallo Leon, bei

www.telefonseelsorge.de

oder

www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html

können sie dir mit Sicherheit besser helfen als wir hier! Viel Glück! :-)

Antwort
von lanlan0000, 32

Such dir professionelle Hilfe

Kommentar von LeonxFD ,

Will nicht noch ne Last mehr sein meine Mutter hat schon genug stress

Kommentar von lanlan0000 ,

Ganz ehrlich: Dann kann dir keiner helfen. Deine Mutter wird das schon verstehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten