Frage von TheRedBird, 72

Suizidgedanken trotz Motivation?

Hiho liebe Community!

Ich änder momentan mein komplettes Leben :) Ich werde wieder gut in der Schule, mache wieder Sport und gebe immer mein bestes! Frei nach dem Motto "Never Surrender" ^^ Ich bin jetzt schon extrem stolz auf mich, dass ich überhaupt so denke. Meine Familie und Freunde auch. Ich bekomme mein Leben wieder in den Griff :^) Ich bin natürlich noch nicht "geheilt", oder sowas. Allerdings kämpfe ich!

Ich frage mich halt trotzdem nur, warum ich trotz allem immer noch Suizidgedanken habe. Mir geht's momentan , wie schon gesagt, fantastisch. Doch immer wenn ich durch den Wald gehe (jeden Tag), kommt mir der Gedanke, dass man sich doch da mal erhängen könnte. Oder wenn ich an einem Bahnhof stehe und mir denke, dass ich mich doch mal vor den Zug werfen könnte. Und dieser Gedanke beruhigt bzw. befriedigt mich in irgendeiner Weise. Ich will das aber nicht! Ich will kämpfen! Trotzdem kommt mir ständig dieser Gedanke wieder hoch.. ich habe keine Ahnung warum. Weiß jemand woran das liegen könnte? Es ist ziemlich anstrengend so..

Vielen Dank im Voraus :)!

KEIN TROLL! Bitte nicht sperren.. ich will wirklich eine Antwort

Antwort
von Marco350, 25

Da steckt vielleicht auch menschliche Neugier dahinter. Du solltest die sache anders angehen. Wenn du durch den Wald gehst und einen großen Baum siehst denn bestaune ihn und frag dich wie lange er da schon steht und was er alles gesehen hat. Linden werden bis zu 1000 Jahre alt. Am Bahnhof solltest du nicht an die Gleise denken, beobachte die anderen Leute . Auf jeden Fall finde ich es gut das es dir besser geht und du weiter an dir arbeitest. Semper fi

Antwort
von Dhalwim, 17

Hallo TheRedBird,

Oh ja, das kenne Ich durchaus und vorallem sehr gut sogar! Mir geht's auch mittlerweile gut, zwar nicht Perfekt aber kann nicht klagen.

Allerdings, was die Suizidgedanken betrifft, die kommen bei mir auch hin und wieder allerdings nicht allzu oft. Vielleicht haben sie sich ein wenig daran gewöhnt, wissen sie, alte Gewohnheiten wird man so schnell nicht wieder los.

Machen sie sich deswegen aber keinen Kopf, solange es nur bei diesem Gedanken bleibt, so müssen sie keine Angst haben (falls nicht, Ich bin in psychologischer Behandlung, würde Ich in diesem Fall ihnen auch empfehlen).

Es könnte natürlich sein, dass sie sich innerlich noch nicht bestätigt fühlen, das tue Ich nämlich ebenfalls immernoch nicht. Vor kurzem habe Ich alle meine GF.net Freunde rausgeworfen, aus intuitiver Unsicherheit heraus, aber es ist jetzt nun mal so.

Lesen sie das Buch "So stärken sie ihr Selbstbewusstsein", von Peter Lauster oder auch hören sie die Videos vom "PersonalPowerCoach", von Peter Frahm. Ausgezeichnete Kenntnisse über die Persönlichkeitsentwicklung, und zudem noch das Unglück schwindet.

Nehmen sie ihre Gedanken dennoch ernst (wobei Ich davon ausgehe, dass sie das tun), und wiederholen sie nicht meine Fehler und verscherzen sie's sich nicht mit ihren Mitmenschen.

Letzteres schrieb Ich nur aus reiner Vermutung, da Ich wie bereit's erwähnt eine ähnliche Situation habe wie Sie Bird.

Bis dahin alles gute und viel Erfolg (und gute Besserung).

Antwort
von DemiHunterGod, 23

Du bist eben an solche Gedanken "gewöhnt".
Solange es nur Gedanken sind und du vor der Ausführung zurück scheust ist das ja auch kein Problem.
Wart einfach ab, sammle Gründe warum du leben solltest/willst und konzentrier dich darauf. Was eine tolle Idee ist, ist ein Glas o.ä. nehmen, die Gründe auf einen Zettel schreiben und in das Glas tun und immer wenn die Gedanken kommen einen Zettel lesen (für Unterwegs geht auch ein Briefumschlag).
Das ist an sich eine gute Idee wenn du versuchst dein Leben auf die reihe zu bekommen.
Schreib alles auf was dir gefällt, worüber du dich freust etc und les es regelmäßig :)

Ich hoffe ich konnte helfen :3

Antwort
von neroanima, 25

hey, ich freue mich das du kämpfst, mach weiter so. du schaffst das

aber das mit suizid wird sich bestimmt noch ändern, wenn nicht rede mit jemanden darüber, der dich verstehen kann und wird. vielleicht bringt das ja was.

ich freu mich aber zu hören das jemand so kämpft, ich wünsche dir sehr viel erfolg dabei, und gib nicht auf. versprochen?!

alles gute für dich

LG

Kommentar von TheRedBird ,

Versprochen :) Vielen Dank <3!

Antwort
von Sanja2, 34

Wenn der Gedanke schon so gewohnt ist, dann ist das irgendwie automatisiert. Es ist gut wenn du gerade so viel anpackst. Wenn wieder diese Gedanken kommen, dann sag dir innerlich deutlich NEIN!. Ich gehe einen anderen Weg und ich kann es, ich zeige es ja gerade.

Um so mehr du innerlich auch davon überzeugt bist um so weniger werden diese Gedanken werden.

Kommentar von TheRedBird ,

Also wird das noch 'ne Weile so gehen. Ist aber okay. Ich pack das :^)

Vielen Dank <3!

Kommentar von Sanja2 ,

Wahrscheinlich ja. Es wäre auch seltsam wenn alles auf einmal 1a funktioniert. Es ist gut wenn manches langsamer geht. Das ist zwar hart, aber dann gehst du den Weg eine Alternative zu lernen. Und wenn du das wirklich gelernt hast dann kannst du das in Zukunft auch besser abrufen.

Kommentar von TheRedBird ,

Dankeschön :)

Antwort
von KriekerTV, 22

Hallo TheRedBird,

Bist du schon bei einem Psychologen gewesen? (das ist eigentlich immer die erste Wahl) aber ich persönlich schwöre eher auf die Hypnose Therapie, sie kann viel mehr an's Licht hohlen als du dachtest,                                  zB. dachtest du das der Suizidgedanke durch einen Verlust kam dabei kam er durch ein Lange vergangenes Ereignis.

Ich kann mir vorstellen das der Suizidgedanke bei dir zurzeit durch angst entsteht die sozusagen die Angst vor dem immer widerkehrenden Gedanken des Suizides, ich würde dir empfehlen nie alleine durch den (Wald) zugehen, wenn du auf dem weg zur schule bist gehe mit einem Freund zum Bahnhof aber gehe am besten kein Risiko ein.                                                                

Probiere wenn du durch den Wald gehst alle schönen dinge aus dem Wald Aufzunehmen (die Vögel, ein Auto in der Ferne, das Rauschen der Blätter, ein Plätschern des Wasser, etc.) 

Ein Rangehens weise meiner damaligen Psychologin war immer wenn ein Gedanke (in deinem fall ein Suizid Gedanke) kommt, holst du einen Handgeschriebenen Zettel heraus wo kraft gebende Worte drauf stehen zB. du bist stark / ich glaub an dich / selbstbewusst / Kraft / Freude / Erfolg usw. du bist bestimmt so talentiert das du das in einen super Text zusammen fassen kannst!

Ich glaub an dich  

PS: mach keine Dummheiten, das Leben ist zu kurz dafür.

Dein Florian

Antwort
von HansderMann, 2

Du brauchst wahrscheinlich eine Freundin. Es ist möglich, dass du trotz allem noch keine Bindung hast die dich im Leben hält.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community