Frage von Janouschka, 91

Suizidgedanken häufen sich?

Hi. Es geht mir schon sehr, sehr lange nicht mehr gut. Ich bin 16 und habe erst seit ein paar Wochen Suizidgedanken. Mal mehr und mal weniger. Es ging über "Ich hasse mein Leben" zu "Ich will nicht mehr" und heute habe ich mich gefragt, wie viele Tabletten ich wohl schlucken müsste, um zu sterben... Habe den Gedanken aber so schnell, wie es ging, wieder abgeschüttelt. Diese Gedanken tauchen in letzter Zeit leider etwas öfter auf. Ich kümmere mich schon darum, bald zu einem Psychologen zu gehen. Nur leider wird das wohl noch ein paar Wochen dauern, bis es soweit ist. Was kann ich tun, damit diese Gedanken, bis zum Termin, nicht noch öfter auftauchen? Wie kann ich sie unterdrücken?

Antwort
von RicVirchow, 39

Hey,

du musst dir klar machen, dass dieses Leben hier alles ist, was du hast. Ein anders wirst du nicht bekommen. Das oder nie und nichts. Entweder du lebst es durch und ermöglichst so deine potentielle Zukunft, also Familie, Kinder, Traumberuf und viele frohe Momente, oder du gibst jetzt auf und hast am Ende gar nix und stürzt deine Eltern in lebenslange Trauer und Schuldgefühl, sowie deine Geschwister und Verwandte.

Wie würdest du dich fühlen, wenn dein Bruder oder deine Schwester oder einer deiner Eltern sich töten würde oder wenn dein Kind es tun würde? Würdest du dann nicht auch depressiv werden?

Denk darüber nach. Stell den wahren Wert des Lebens fest und sehe ein, dass du die Person bist, die du bist, eine andere wirst du nicht sein und das wirst du nicht ändern können. Das Einzige WAS du machen kannst ist, dass du dich verbesserst und deine Schwächen aufbesserst. Mache das Beste aus deiner jetzigen Situation.

Ich hatte auch schon schwere Momente und habe mich gefragt, wozu ich das ganze eigentlich noch mache. Aber wenn ich aufgegeben hätte, wäre ich nicht mal hier und hätte viele tolle Momente mit meiner Familie verpasst und sie wäre nicht so glücklich wie heute.

Setze dir ein Ziel im Leben, das du erreichen willst und nehme dir vor dafür zu leben. Für das Ziel. Wenn es dir am Schlechtesten geht, dann lebe nur für deine Familie. Denke daran. Jedes Problem ist lösbar. Nach jedem Sturm kommt die Sonne.

Fehler machen und sie lösen kann man immer. Glücklich sein, kann man zu Genüge. Aber dieses Leben haben und sterben kann man nur ein Mal.

Also denke genau daran, was du tust und welche Folgen es für dich und dein Umfeld hat.

Hier: 

und

Schau dir die Videos an. Mir haben sie sehr geholfen.

Alles Gute und gebe niemals auf in deinem einzigen Leben.

Antwort
von Helianos, 34

Ablenkung. Triff dich mit Freunden oder tritt einem Sportverein bei. Sport schüttet Glückshormone aus, die natürlich die Stimmung heben. 

Weiterhin solltest du viel an die Frische Luft um deinen Körper ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen. 

Wenn das alles nichts ist dann schaue mal in einem Tierheim o.ä. in deiner Nähe nach und biete dich als ehrenamtlichen Helfer an, der nach der Schule mithilft. Wenn man anderen hilft ist man auch sehr gut abgelenkt und es macht sich auch im Lebenslauf gut. 

Antwort
von Sorrisoo, 32

Versuch Dich abzulenken. Fernsehen, Mandala malen, lesen, Musik hören, Spaziergange. Lass Dich mal massieren. Hol Dir was in der Drogerie zur Entspannung. Duftlampen können auch entspannend wirken. Schau zu Dir und pass auf Dich auf🍀

Antwort
von bocalove, 32

Es ist schonmal sehr gut von dir, dass du dir hilft gesucht hast ! Ich hatte diese Gedanken auch sehr oft. Das war in einer sehr schlimmen Zeit. Aber im Nachhinein war es echt nur deswegen gewesen und ich bin froh, dass ich nichts in die Richtung gehendes gemacht habe. Konzentriere dich auf die Dinge, die du liebst und umgebe dich mit Personen die dir am Herzen liegen und vertraue dich vielleicht sogar ihnen an. Such dir ein neues Hobby dass dir Spaß macht und probiere neues aus. Nimm dir Zeit für dich. Nimm ein Bad, beziehe dein Bett neu und lass es dir gut gehen. Höre deine Lieblingsmusik (Twenty one Pilots ist meine und sie haben mir durch diese Zeit geholfen, sie sprechen genau diese Themen an, achte mal auf den Text.. vielleicht hilf es dir wer weiß) Tu was immer dich glücklich macht. Es ist nicht schlimm sich Zeit zu nehmen und das braucht auch Zeit. Ich wünsche dir alles Gute und du schaffst das !

Antwort
von meterano7, 1

Bin mitlerweile 17, hatte / habe das auch, haben fast alle mal. Ich schätze mal, dass du dich dem Ende deiner Schulzeit näherst, da kommt das mit dem Stress. Wenn du reden willst schreib mir, und immer kopfhoch^^

Antwort
von Seretx33, 29

Rede mit anderen darüber.. Mit Freunden, Eltern oder mit Leuten aus den Internet.. kennst du den youtuber kurono? Versuch mit ihn Kontakt aufzunehmen (durch das internet) und schreibe ihn von Anfang an dass du suizidgedanken hast. Ich glaube dass das besser über Instagram gehen würde als durch YouTube.

Antwort
von Eddcapet, 32

Bedenke: Du bist erst 16 Jahre alt, dein ganzes schönes junges Leben hast du noch vor dir.  Ich denke so gut wie jeder kommt in seinem Leben einmal an diesem Punkt wo du jetzt bist, die einen früher die andere eben später...

Treffe niemals eine permanente Entscheidung aufgrund eines temporären Gefühls!

Kopf hoch, es wird bestimmt besser werden! Ich wünsche dir viel Kraft und Mut für diese schwierige Zeit ! :-)

Antwort
von Trophyhunter77, 13

ihr seid alle naiv.

Kommentar von Janouschka ,

??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community