Frage von Klavierfreak300, 133

Suizidale Gedanken. Ich brauche Hilfe. Kann mir jemand helfen?

Hey ... ich weiß jetzt schon, dass euch ein langer Text erwartet. Vielen Dank im Voraus und ich entschuldige mich für diesen langen Text. Ich bin 15 Jahre alt, ich wohne bei meinen Eltern. Ich habe einen erwachsenen Bruder, der in Aachen studiert. Meine Eltern üben ihre Berufe in Führungspositionen aus und sind glücklich in ihren Berufen. Das waren erst einmal ein paar Grundinformationen. Ich habe diese Gedanken seit letztem Herbst. Ich habe mir Hilfe von einer Psychologin geholt, die mich im November in die Psychiatrie eingewiesen hat. Ich hatte dort mit Selbstverletzung und vor allem mit mangelndem Selbstwertgefühl zu tun. Im April diesen Jahres wurde ich entlassen und seitdem geht es wieder bergab. Im Dezember 2015, als ich in der Psychiatrie war, hat sich meine Cousine umgebracht. Meine Cousine war der wichtigste Mensch den ich hatte. Nun ist es auf jeden Fall wirklich so weit, dass ich mich umbringen möchte. Ich konnte seit meiner Entlassung aus der Psychiatrie nicht zur Schule gehen und habe bis vor zwei Wochen ein Praktikum gemacht. Nun habe ich Ferien und ich weiß, dass ich diese sechs Wochen nicht ohne Hilfe überleben werde. Ich bin mit jeder Sache die ich mache unzufrieden und ich denke, ich kann gar nichts. Das was ich kann werte ich immer ab und denke mir dann, dass das auch ganz viele andere können. Ich spiele seit neun Jahren Klavier und habe da auch das Gefühl, dass ich nichts kann. Ich hatte am Samstag ein Klavierkonzert und ich bin zusammen gebrochen, weil ich mich so fertig gemacht habe. Meine Eltern wissen, dass ich solche Gedanken habe, aber sie tun nichts dagegen. Ich war letzte Woche zur Krisenintervention wieder in der Psychiatrie, aber ich wurde so schnell wieder entlassen, weil ich so getan habe als ob es mir gut geht. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich kann nicht mehr. Ich sitze hier gerade und heule. Normalerweise bin ich ziemlich introvertiert, aber jetzt gerade kann ich einfach nicht mehr. Ich schlafe nachts nicht und tagsüber bin ich einfach nur schlecht gelaunt. Nachts heule ich meistens die ganze Zeit und würde immer am liebsten weglaufen und mich umbringen. Ich entschuldige mich für diesen langen Text. Ich brauche Hilfe. Danke für eure Antworten ... eure Hilke

Antwort
von eniifx, 26

Hilke, du bist 15 Jahre alt und hast dein ganzes Leben vor dir. Ich bin übrigens 16 Jahre alt und man könnte sagen, ich bin das genaue Gegenteil von dir.

Hast du dich eigentlich mal gefragt, wieso du so bist? Du frisst dich Quasi ohne einen Grund von innen auf, du bist eigentlich ein 15 Jahre altes Mädchen (also entnehme ich jetzt einfach mal von "Hilke") das vielleicht erfolgreicher sein könnte als Justin Bieber oder Bill Gates, du könntest die Welt erkunden, ein Hobby zu deinem Traumberuf machen, du kannst andere Menschen inspirieren, du kannst einfach das geilste Leben leben, dass man haben kann.

Also wieso sitzt du nachts zu Hause und weinst? Es gibt viele Gründe, auch ich hatte schon genug, 2 Leute in meiner Familie hatten Krebs, mein Bruder hat Epilepsie und hatte verdacht auf Krebs und meine Mutter muss Blutverdünner nehmen, weil sie sonst Blutgerinsel bekommt und hatte auch Krebs. Ich lag Abends, genauso wie du, weinend in meinem Bett und dachte mir "wieso passiert gerade mir sowas? Wieso kann ich nicht eine gesunde Familie haben und mein Leben genießen?"

Das war halt der Moment, in dem ich mir dachte, bringt es jetzt wirklich was hier zu weinen oder sollte ich lieber alles in meine eigene Hand nehmen und aufhören zu Fragen und stattdessen lieber mein Leben so zusammen bauen, wie ich es haben will? Ich bin halt Quasi selber aus diesem Loch gekrochen, in dem ich locker 3 Monate war (depressiv usw) und habe mich so krass verändert.


Also bitte verschwende nicht dein Leben mit Fragen wie "soll ich suizid begehen?" NEIN NATÜRLICH NICHT du bist die auserwählte von 400 - 600 Millionen Spermien, wieso solltest du dich einfach wegwerfen? Jedes Leben ist einfach so wertvoll und du darfst sowas nicht verschwenden. Bitte denk mal darüber nach und veränder dich, denn so wie du gerade bist, zerstörst du dich selber obwohl du das beste Leben haben könntest.

Jetzt mal ein Beispiel: Guck dir Eminem an, der hatte wahrscheinlich ein viel schlimmeres Leben als du, er hat sein Traum jedoch nie vergessen und ihn immer verfolgt und gilt jetzt als "Rap God". Denkst du, als er von seinem Vater fast tot geschlagen wurde, dass er jemals an sich gezweifelt hat? 

"The deeper the trench, the higher the peak."

Und eine Therapie wie man sie nennt, bringt so viel wie ein Schlag ins Gesicht. Die Menschen dort wollen halt eh nur das Geld. Sie regen dich höchstens an, dich zu verändern und nach verschenkten 2000€ mind. merkst du, dass nur du die Veränderung erzeugen kannst und nur du die bist, die dich retten kann.

"If you want the change, you have to be the change."

Antwort
von trickytricky91, 40

Guten Tag Hilke,

vorab, du brauchst dich nicht für den langen Text zu entschuldigen. Ich Lese lieber einen Langen gut geschriebenen Text wie deinen, als 2 Zeilen Hauptschulmüll.

Mach dich doch selber nicht so fertig, dein Leben klingt für mich sehr vielversprechend.

Du hast eine solide Grundlage und ein gutes Elternhaus. Dazu kannst du auch noch Klavier spielen und das anscheinend so gut, dass du sogar ein Klavierkonzert geben kannst. Ich kann nicht einmal Blockflöte spielen.

Das mit deiner Cousine ist sehr schrecklich und das kann man auch nicht schön reden. Da hilft nur die Zeit.

Hast du denn irgendwelche Hobbys? abgesehen von Klavierspielen, falls das überhaupt dein Hobby ist. Falls nicht, solltest du dir unbedingt eins suchen. Für mich sind mein Hobby und meine Freundin mein Lebensinhalt, dafür gehe ich jeden Tag zur Arbeit.

Da sich deine Probleme aber schon sehr ernst und akut anhören solltest du aber unbedingt sofort einen Psychologen aufsuchen und / oder bei der Seelsorge Hotline anrufen.

0800 - 111 0 111 (ev.)

0800 - 111 0 222 (rk.)

0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)

Email: unter www.telefonseelsorge.de

Du kannst mich aber auch gerne persönlich anschreiben, wenn du jemanden zum reden brauchst.

MfG

trickytricky91

Antwort
von loema, 34

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass es Familien gibt, die nur funktionieren, weil sie ein Kind als Sündenbock auswählen?
Konntest du bemerken, dass deine Eltern dich von Anfang an anders/ schlechter/liebloser behandelt haben als deine Geschwister?
Kann es sein, dass dein Zusammenbruch eine Funktion hat innerhalb der Familie. Dass dein Zusammenbruch die Familie davor rettet, die Ehe deiner Eltern rettet, dass sie auseinanderbricht?

Schau mal von außen auf deine Familie.
Was ist da los, dass es ihnen egal ist, wie es dir geht?

Antwort
von xxDevin, 39

Ich habe den ganzen Text durchgelesen. Ich kenne mich zwar nicht so gut mit diesen Sachen aus, aber trotzdem möchte ich dir etwas schreiben.

Ich würde wieder zur Psychologin gehen und mal deine Eltern darauf ansprechen. Deine Eltern wollen dir sicherlich helfen, aber sie wissen wahrscheinlich nicht genau wie.

 Vielleicht könntest du mal zu einer anderen Psychologin gehen? Das wichtigste ist, dass du dir Hilfe suchst. Ja, dir geht es wahrscheinlich echt mies, was ich auch verstehen kann, aber es gibt so viele Leute denen du wichtig bist, welche dich lieben und wertschätzen, evtl. zeigen sie es nicht immer, aber sie lieben dich trotzdem.

Du hast noch dein ganzes Leben vor dir. Du kannst so viele Sachen erreichen und es werden noch sehr viele schöne Momente auf dich zukommen. Gebe einfach niemals auf! 

Es ist sehr wichtig in diesen Situationen mit jemandem persönlich zu sprechen, denn das tut einem wirklich sehr gut. 

Ausserdem hat jeder Talente. Ich denke, dass du sicherlich Hammer Klavier spielen kannst.

Gebe niemals auf! Du schaffst das! ♥

LG 

xxDevin

Antwort
von Bambi201264, 55

Ich vermute mal, Du brauchst eine ambulante Therapie, Verhaltenstherapie vielleicht.

Und warum tun Deine Eltern nichts? Was ist mit Deinem Bruder in Aachen, kannst Du den nicht mal zwei Wochen besuchen?

Möglicherweise brauchst Du einfach mehr Fürsorge. Oder ein neues Hobby, in einem Verein vielleicht?

Ich bin immer sehr erschrocken, wenn ich lese, dass so junge Menschen sich selbst töten wollen. Das ist doch keine Lösung!

Bitte versuche, irgendeine andere Lösung zu finden. Etwas Besseres als den Tod findest Du überall!

Geh raus, in die Sonne. Beobachte die Tiere, die Pflanzen. Setze Dich unter einen Baum und starre den Himmel an.

Aber töte Dich nicht!

Antwort
von GoekhanGK, 46

Versuch mal andere Gedanken aufzubauen, finde Freunde oder wenn du schon welche hast dann unternehm mal mit denen was.
Such dir ein Hobby, Fußball, Basketball.
Ich zocke zum Beispiel gerne versuch auch mal deine Wut in der Virtuellen Welt freizulassen ... Keine Ahnung ob die dass was Hilft.
Aber dich Selbst umzubringen bringt dir echt nichts du hast noch ein ganzes leben vor dir.
Viel Glück!

Antwort
von Worf3333, 48

Ich finde es mutig dein Inneres hier so nach außen zu kehren, soviel Mut muss man erst mal haben. Ich hätte ihn nicht.

Warum gehst du nicht nochmal zur Pychiatrie und sagst auch denen wie es wirklich in dir aussieht.

Das wäre für mich der einzig logische Schritt.

Was hat dich denn dazu gebracht so sehr an dir zu zweifeln?

Kommentar von Klavierfreak300 ,

Wahrscheinlich hat mich die heutige Gesellschaft dazu gebracht so an mir zu zweifeln. Ich gucke immer auf die anderen und denke, dass sie besser sind als ich.

Kommentar von Worf3333 ,

Ganz erhlich: Ich denke das machen die meisten Menschen, sich mit anderen zu vergleichen und zu schauen was man besser machen kann, aber das liegt einfach im Menschen.

Du schaffst es Klavierauftritte zu haben, wie cool ist das denn?!

Ich wünschte ich würde auch nur ein einziges Instrument spielen.

Du setzt glaube ich deine Ansprüche an dich selbst viel zu hoch und setzt dich dadurch permanent unter Druck.

Schau doch mal nach hinten und sieh wieviel du in deinem Leben schon geschafft hast. 

Eltern sind glaube ich sehr schnell verzweifelt wenn es um das Thema Psyche geht. Ich kann es sogar verstehen wenn sie nicht selber schon mal psychische Probleme hatten, denn kein Mensch kann sich wirklich dareinversetzten, wenn man es nicht selbst erlebt hat und ich weiß wovon ich spreche. 

Aber auch ich habe gelernt dass das Leben immer noch etwas zu bieten hat, man sich aber auch selber ein wenig aus dem Sumpf ziehen muss, so schwer das auch immer ist.

Antwort
von Leolele, 61

Geh erneut zu der Psychologin. Antidepresisve behandlungen sind nicht einfach so auswählbar. Man kann nie sagen was wirken wird und wie lange. Geh erneut hin un probiere eine andere Behandlung aus (nach Beratungen). Es gibt so viele verschiedene Behandlungen es gibt fast immer etwas das wirkt. Also gib nicht auf :)

Kommentar von Klavierfreak300 ,

Eigentlich habe ich morgen wieder einen Termin bei meiner Psychologin, aber mein Vater hat den abgesagt, weil er meinte, dass er unnötig sei ... meine Eltern sind gegen Hilfe

Kommentar von Leolele ,

Eventuell Suizid Hotline anrufen. Oder gleich deine Psychologin. Die helfen dir da drüber zu kommen. Ignorante Eltern sind leider immer ein Problem. Du musst also stark bleiben und dein Leben selbst in die Hand nehmen. Wenn sie das nicht verstehen ist ihnen da nicht zu helfen. Depressionen sind eine schwere Krankheit die viele nicht verstehen. Es ist nicht einfach nur eine Unnachweisbare Krankheit, sondern resultiert bewiesenermaßen in einer Synapsen Transmitter unausgeglichenheit. oder Ähnlichem.
Versuch deinen Eltern das klar zu machen und bis sie es verstehen, mach es auf eigene Faust. Das ist wichtig!

Kommentar von Bambi201264 ,

Toll. Ganz tolle Eltern...

Bei manchen Eltern frage ich mich, wozu sie eigentlich Kinder haben >(

Kommentar von Leolele ,

Dem Stimme ich zu. Ich kenne leider viel zu viele Eltern, die so sind. Die gute Nachricht ist, dass wenn man sich über sie mal hinwegsetzt, vieles besser wird. 

Antwort
von hohlefrucht, 34

Ich denke, eine Freundin könnte Dir ganz gut tun.

LG.

Kommentar von hohlefrucht ,

Sorry, ich habe vermutlich nicht richtig gelesen und den Nick als männlich interpretiert. Wenn Du weiblich bist, ziehe ich meine Antwort zurück.

LG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community