Frage von Spark10, 136

SUIZID mit 13! Bitte keine doofen Antw! Hey, also ich hab seit Monaten Suizidgedanken und hab aber mit niemandem darüber geredet. Mit wem würdet ihr da reden?

Monatelange Suizidgedanken.. Keine Kraft mehr...

Support

Liebe/r Spark10,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Walter vom gutefrage.net-Support

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von arashinouta, 50

Lieber Spark10,

auch wenn es dir gerade offensichtlich sehr schlecht geht und du Hilfe brauchst, GuteFrage.net ist dafür absolut nicht der richtige Ort.

Ich weiß nicht, was passiert ist, weshalb du Suizidgedanken hast... aber ich weiß, dass jeder Mensch auf der Welt Ansprechpartner HAT. Eltern, Freunde, Großeltern, Verwandte, Lehrer oder eben Psychologen. Ich glaube, mit 13 darf man schon alleine zum Psychologen... aber zu 100% bin ich mir nicht sicher. Was Gesetze angeht, weiß ich nicht bescheid.

Ich bin auch 13, fast 14, und weiß, wie du dich fühlst. Das sagen viele, aber seit vor ca. anderthalb Jahren mein Leben rapide zusammenfiel, kann ich mich damit identifizieren.

Zuersteinmal: Mir geht es wieder gut! Ja, wirklich gut und ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben! Wie ich das geschafft habe? ...Tatsächlich habe ich mich selber aus dem Loch herausgezogen. Ich habe, erschöpft von den Depressionen, versucht, Neues auszuprobieren und Dinge zu tun, die mir früher gefallen haben, und irgendwann ging es wieder aufwärts. Ich habe, das erste Mal in meinem Leben, richtig gute Freunde gefunden und habe sogar einen Freund.

Das Wichtigste ist: Auch wenn dein Leben richtig beschissen ist, denk dran, dass nicht DU Schuld daran bist!!!

Bevor du bei der Eigenintiative weiter in das dunkle Loch gezogen wirst, solltest du trotzdem andere um Rat fragen. Wer dich liebt und/oder versteht, wird dir helfen und ganz sicher nicht schlecht von dir denken, wenn du deine Probleme anvertraust.

Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von Mondmayer, 69

Nicht mit dem Vertrauenslehrer an der Schule, aber vielleicht jemand von einer Jugendeinrichtung; ein Sozialarbeiter. Du kannst auch mit dem Hausarzt reden oder die bei der Nummer gegen Kummer anrufen.

Kommentar von Weazli959 ,

schick doch  auch bitte gleich die nummer mit

Kommentar von Mondmayer ,

Kinder- und Jugendtelephon 116111 ansonsten 0800 111 0 333

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Antwort
von blackforestlady, 54

Nummer gegen Kummer anrufen oder sich jemanden anvertrauen. Das kann ein Lehrer oder auch ein Pfarrer sein, der hört zu und gibt Dir auch einen Rat. 

Antwort
von letsjustbereal, 57

Denk immer daran, dass du das Privileg hast, in deiner Welt unter deinen Umständen leben zu dürfen. Dann denke daran, dass du noch dein ganzes Leben vor dir hast und das du noch viel größere/schönere Erfahrungen machen wirst, als die die deine Suizidgedanken verursacht haben könnten.

Jetzt ist der Zeitpunkt für dich 'aus deinem Loch zu klettern' und sich deinem Leben zu stellen und es zu meistern. Das erfordert einen gewissen Grad an Reife, aber im Gegenzug wirst du leben.

Kommentar von arashinouta ,

Ja, du sprichst mir aus der Seele. Alle sagen es, aber es passieren wirklich schöne Momente im Leben. Momente, die unglaublich glücklich machen, auch wenn man sie sich jetzt gar nicht vorstellen kann!

Antwort
von Mikey86, 32

Hey hey hey..

Erst einmal gaaanz Tief und bewusst einatmen.. na komm schon.. mach mit.

Also.. erzähl mir bitte mal seit wann dir das aufgefallen ist.. so genau wie du nur kannst.

Hast du eine Idee warum das so ist? Macht dich etwas so sehr traurig?

Weist du, manchmal kommt es vor das gerade in der Pubertät, man sich alleine, missverstanden und traurig fühlt.. das haben sehr viele.. du bist nicht der einzige. Aber das schöne, es geht sehr oft auch einfach wieder weg.. 

Wenn du diese Gedanken hast, bist dann in diesem moment alleine, oder war jemand gemein zu dir? 

Würde mich sehr freuen wenn du mir privat schreibst, dann können wir ungestört reden.

Alles liebe

Antwort
von sonicdragolgo, 39

Mit nem Psychiater. Der wird dir dann vermutlich nen Psychotherapieplatz (anderer Arzt, Einzelgespräche) besorgen.

Antwort
von Tommkill1981, 65

Suche Ärzliche hilfe auf....

Antwort
von Hallo349, 52

Mit einem vertrauten Menschen! Mutter, Vater, Geschwister, einen Freund den du schon lange kennst etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten