Suizid? Ich glaube das löst keine Probleme aber lässt diese verschwinden, oder?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r LasstMichInRuhe,

Selbstmord ist keine Lösung!

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund oder ein Verwandter sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Auf keinen Fall umbringen! 85%
Natürlich gibt es Menschen, die dich mögen! 14%
Selbstmord ist keine Lösung, aber das Problem verschwindet. 0%
Wenn du denkst, es ist das richtige... 0%

10 Antworten

Hallo!
Zunächst einmal ist das Leben für manche - zumindest zeitweise - deutlich härter als für andere.
Der eine bekommt zu 18ten einen M3, der andere muss seine Trinker-Mutter von Erbrochenen reinigen, die demente Oma füttern und das Geld vom Zeitungenaustragen für Brot und Milch für die kleinen Geschwister ausgeben.
Die eigene Mutter ist auch nur ein Mensch und ihre Fehler schmerzen doppelt und dreifach. Schätzungsweise die Hälfte aller männlichen Jugendlichen hat mittlere bis große Probleme mit der Mutter.
Du bist nicht der einzige. Das wird dir aber wenig helfen. Klar ist die Situation beschissen und Wut und Ohnmacht sind Gefühle, die nicht falsch am Platz sind.
Aber bitte mach keinen Fehler. Wenn du eigene Kinder hast und in 20 Jahren zurückdenkst, wirst du merken, dass du aus den schlimmen Erlebnisse Kraft und Stärke gezogen hast. Das ist klar der Fall, wenn du das durchstehst.
Freiwillig diese Welt zu verlassen - das mag als Lösung offen stehen, aber damit ist dir und deiner Seele ( was auch immer das ist ) nicht geholfen. Wenn es bei einem Versuch bleibt, dann kann es sein dass dieser Hilfeschrei - das ist es - nicht bei den Richtigen ankommt. Wenn der Versuch gelingt - wem ist denn dann geholfen? Du bist nicht mehr, dann nützt auch keine Trauer oder Reue von irgendeinem mehr.
Nein - die Sache ist bitter, aber das Leben geht weiter. Denk dran, du kannst stolz auf dich sein, wenn du eine Ausbildung schaffst und dein Leben managen kannst, trotz der Hindernisse.
Vielleicht kannst du dir selber etwas gutes aufbauen und der Traumpraktikumsplatz hätte das nur verzögert. Wer weiß das heute schon?
Klar dass die Enttäuschungen dir die Energie rauben und es etwas dauert, bis du wieder den Akku gefüllt hast.
Aber wenn du wirklich willst, kannst du zu zu einem Helden werden. Was ich damit meine? Schau dir die Helden in Geschichten( auch 3000 Jahre alten) oder im Kino an. Die kriegen doch auch immer einen auf den Deckel wieder und wieder - und denen wird nichts geschenkt. Aber man nennt sie Helden, weil sie trotzdem weitermachen. Sich nicht verbiegen lassen.
Wenn du hier einmal drüber nachdenkst - vielleicht bist du schon längst ein Held ...
Sieh das mal so - vielleicht kannst du aus einigen positiven Punkten wieder Energie schöpfen. Lies einmal in der Bibel über Hiob. Vielleicht findest du in einer Religion Kraft und Stärke, vielleicht aber auch durch einen Blick in die ( positive) Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall umbringen!

Hi LasstMichInRuhe,

bloß keine vorschnellen Aktionen!

Ich bin mir sicher du würdest Menschen mit der Entscheidung dich umzubringen traurig machen!

Du brauchst jemanden mit dem du richtig über deine Probleme sprechen kannst. Freunde, Vertrauenslehrer, Verwandte, einen Arzt, Therapeuten...?

Für Probleme deiner Art kann man Lösungen finden!

Für den Fall, dass du niemanden kennst, dem du dich anvertrauen willst kannst du es auch hier versuchen:

Telefonseelsorge

0800 111 0 111

0800 111 0 222

Nummer gegen Kummer 0800 111 0 333 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall umbringen!

Stell Dir vor, Du würdest Selbstmord begehen. Daraufhin könntest Du die von Dir gewünschte Vogelperspektive einnehmen. Während dieser Vogelperspektive realisierst Du, dass Du nicht so einsam warst, wie Du geglaubt hast. Du realisierst, dass es Menschen gibt, die Dich lieben, nur war es Dir zuvor nicht möglich, das zu erkennen. Wenn Du dann tot bist, und nicht mehr zurück kannst, obwohl Du es willst, ist das vermutlich viel trauriger als jedes schwere Leben. So meine Meinung dazu. Vielleicht kannst Du Dein Leben selbst mehr in die Hand nehmen. Ich weiß nicht, wie alt Du bist, aber vielleicht hilft Dir ein Aushilfsjob größere finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. Wichtig ist auch, Deiner Mutter verstehen zu geben, dass Dich sehr verletzt hat, was sie getan hat und dass Du so etwas nicht tolerieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall umbringen!

Es soll halt nicht gewesen sein, du bist für was besseres bestimmt, denk positiv und nicht immer so deprimierend, fast jeder hat Probleme mit seiner Mutter, ganz normal. Sei ein Mann und kämpf dich da durch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall umbringen!

ich werde nicht weiter darauf eingehen was du geschrieben hast aber ich sag dir.... selbstmord ist keine lösung... und ob die probleme verschwinden das weisst du auch nicht weil du nicht weisst was nach deinem Tod hier mit dir passiert... viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte auch mal diese Phase wo mir alles scheißegal war und ich hab mich geritzt. Aber wie gesagt es war nur eine PHASE. 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Natürlich gibt es Menschen, die dich mögen!

Es gibt immer einen Ausweg. Selbstmord ist keine Lösung, man! Sprich dich mal mit einer Vertrauensperson aus! Das Internet kann dir leider nur sehr wenig helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LasstMichinRuhe,

willst Du Dein Leben von einer Umfrage abhängig machen? Oder davon, dass Du dann VIELLEICHT die anderen heimlich beobachten kannst, ob sie sich für Dich interessieren? Sorry, aber selbst wenn sie das tun, ist es dann für Dich leider zu spät! Und wenn nun lauter negativ gestimmte Antworter oder Trolls unterwegs wären, die Dir zum Suizid raten würden?

Du willst nicht sterben. Du bist unzufrieden mit Deinem Leben und willst 'die anderen' dafür bestrafen. Suizid ist aber immer die größte Bestrafung, die man sich selbst antun kann. Du würdest also nur Dich selbst bestrafen.

Wie alt bist Du denn? Meinst Du nicht auch, dass es besser wäre, Dein Leben, wenn Du auch jetzt vielleicht noch zu jung zum Ausziehen von zu Hause bist, selbst in die Hand zu nehmen? Nur Du allein bist für Dich und Dein Leben verantwortlich.

Also suche Dir bitte Hilfe und sorge selbst für Dein besseres Leben.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mir einen Kommentar schreiben.

Alles Gute

PS: An dieser Abstimmung werde ich nicht teilnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Leute,

ihr macht mir echt schon Mut!

Ich warte jetzt erst mal bis Morgen ab und lese mir dann alles durch.

Trotzdem schon mal danke an euch alle, ihr seid super! <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall umbringen!

Hi,

Wie von dir gefordert schreibe ich meine Meinung.

Du solltest dich auf keinen Fall umbringen, Suizid ist feige und keine Lösung. Deine Situation scheint dir momentan aussichtslos, aber ich verspreche dir dass am Ende des Tunnels Licht ist. Es werden bessere Zeiten kommen, du musst nur bereit sein stark zu bleiben und zu kämpfen.

Ich bin mir sicher du schaffst das!

Und falls du dich eines Tages wieder einmal schwach fühlen sollst dann würde ich dir dringend raten professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ich hoffe deine Situation verbessert sich schnell.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deptford
14.08.2016, 23:48

"There is a crack in everything, that's how the light gets in!"

0

Was möchtest Du wissen?