Frage von Baum342, 61

Suizid Gedanken wieder..?

Ich komm gerade einfach nicht klar.. Ich hatte schon 2 Suizidversuche und bekomme grad immer mehr Lust dazu.. Ich brauch Hilfe hab aber niemanden, nicht mal Freunde.. Ich weiß nicht was ich tun soll..

Antwort
von Fledermaus92, 17

Naja als Soforthilfe kann ich dir sagen, was mir immer geholfen hat... Denk dir, es bringt einfach nichts, sich umzubringen, denn du wirst sowieso eines Tages sterben. Bis dahin kannst du noch versuchen, das Beste aus deinem Leben zu machen, etwas in der Welt zu verändern und wenn es nur die kleinste Kleinigkeit ist. Vielleicht bist gerade du der Mensch der noch Medizin studieren wird und eine Heilung gegen Krebs finden wird. Vielleicht wirst du eines Tages ein Buch schreiben, das die Welt verändern wird. Vielleicht wirst du eine tolle Beziehung haben und wundervolle Kinder bekommen. Vielleicht wirst du in der dritten Welt Menschen helfen. Niemand kann es jetzt schon wissen, das wird die Zukunft zeigen und die kann nur kommen wenn du am Leben bleibst. Wenn du schon am Boden bist, kann es nurmehr aufwärts gehen, und wer weiß, was noch alles Gutes und Tolles passieren wird in deinem Leben.

Der zweite Schritt ist auf jeden Fall, dir Hilfe zu holen. Bitte mach das wirklich, denn du musst auf keinen Fall dein restliches Leben in Traurigkeit verbringen, du hast es verdient, glücklich zu sein. Kämpfe dafür, du kannst es schaffen. Wenn du willst, kannst du mir gerne auch eine PN schreiben, es geht zwar nichts über "Real life"-Freunde, aber wenn du wen zum Reden brauchst melde dich :-)

Wünsch dir bis dahin alles Gute, ich schick dir ein Stückchen Kraft - hoffe es hilft.

Kommentar von erkennungslos ,

"Was ist, wenn jemand nicht glücklich sein will?"

Selbstmord ist die dauerhafteste Lösung eines momentanen Problems!

Kommentar von Fledermaus92 ,

Wenn jemand nicht glücklich sein will... Ich weiß nicht, ist das ein Zitat? Selbst in den Zeiten meiner schlimmsten Depressionen wollte ich irgendwo tief in mir glücklich sein. Was mich damals so unfassbar traurig gemacht hat war, dass ich dachte, ich kann das eigentlich gar nicht. Als wäre ich ohne die Fähigkeit oder die Erlaubnis geboren worden, glücklich zu sein. Ich denke, glücklich zu sein ist ein tiefgreifendes Bedürfnis jedes Menschen, auch wenn es durch Depressionen oft nicht mehr klar erkennbar ist...

Mit dem zweiten Satz hast du natürlich völlig recht... Was bin ich froh, dass ich mit 15 diesen Haufen Schlaftabletten wieder ausgek*tzt habe... Dass ich doch nicht gesprungen bin ... Ich hätte so unglaublich viel Schönes verpasst! Natürlich gibt es manchmal Rückfälle ... Aber die gibt es immer. All die Dinge in meiner Vergangenheit haben mich erst zu dem gemacht, was ich heute bin. Ich würde nichts an meiner Vergangenheit ändern, kein kleines Detail. Nicht auszudenken, hätte ich mir selbst nicht erlaubt, all das erleben zu können.

Antwort
von olixesh, 22

Ich kann mir gut vorstellen wie es ist. Ich sag dir wirklich es tut mir leid, aber kein Mensch wird sich besser fühlen wenn du weg bist. Das darfst du dir nicht einbilden auch wenn es kommt! Ich hoffe ich kann dir noch weiterhin helfen du kannst mich gerne kontaktieren

Antwort
von BitteKeinSpam, 23

Ruf doch zuallererst bei der Nummer gegen Kummer an. Ist kostenlos und hilft. Und wenn du wirklich sicher bist, machs richtig. Scheitern ist viel schlimmer. (Das ist natürlich nur eine Denkweise). Aber denk dran, dass das wirklich die allerletzte und somit keine Option ist.

Antwort
von YetiHelp, 10

Du kannst mir privat schreiben , wenn du mit jemandem schreiben möchtest :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten