Frage von SeyuMinho, 68

Suizid Gedanken- Lieber zum Arzt oder doch harmlos?

Hallo Liebe Community,

Seit Tagen erwische ich mich wieder, dass ich im Badezimmer stehen bleibe und den Medikamentenschrank anstarre. Ich hatte schon mal eine "Dummheit" getan und hab einige Tabletten geschluckt, bei der die Dosis viel zu hoch war. Meine Mutter hatte mich rechtzeitig gefunden und mich dazu gezwungen alles wieder auszukotzen. Dies war vor einem halben Jahr und meine Mutter dachte, es wäre eine einfach Phase. Jedoch ging es mir in dem Zeitraum zwischen damals und jetzt eigentlich nicht anders - Habe oft immer noch Suizid Gedanken. Da ich noch nicht volljährig bin, weiß ich nicht, wie das mit dem Arzt aussieht. Ich möchte meine Mutter nicht unnötig belasten und wollte fragen, ob der Arzt die Schweigepflicht einhält, oder es doch meiner Mutter beichtet? Kann ich auch vielleicht direkt zum Psychologen oder muss das erst mit meinem HA besprochen werden?

Danke, für hilfreiche Antworten schon mal im Voraus.

Antwort
von Coza0310, 29

Du kannst ab 14 ohne Eltern zum Facharzt für Psychiatrie oder Psychotherapeuten gehen. Vorher Termin machen und zum Termin die Krankenkassenkarte mitnehmen. Vielleicht kann der Hausarzt bei der Vermittlung eines Termins behilflich sein, oft sind die anderen über Monate im voraus ausgebucht.

Antwort
von Mizie5085, 41

Hallo erstmal. Mit Suzid Gedanken ist nicht zu spaßen, erst recht, wenn du schon einmal einen solchen Versuch gestartet hast. Das was du hier erklärst klingt alles sehr nüchtern, doch dies ist ein ernstes Thema. Ich hatte auch einmal eine kurze Phase in der ich daran dachte mich selbst villeicht mal umzubringen, weil ich das Gefühl hatte, niemand würde mich mögen und irgendetwas wäre falsch an mir. Ich bin seit 2 Jahren bei einer Psychologin der ich vertraue, seit dem geht es mir eindeutig besser und ich habe an Selbstbewusstsein gewonnen. Ich würde dir also raten dir einen Psychologen aufzusuchen und vielleicht bei mehreren eine Teststunde vereinbaren um zu sehen, ob dir die Art der Therapie und der Arzt als Mensch gefällt und ob du ihm vertrauen kannst. Da brauchst du kein Attest vom Hausarzt o.ä., ab 14 Jahren darfst du sogar selbständig ohne Einverständniserklärung deiner Eltern zu einem Psycholgen gehen. Bitte tu dies auch sehr bald, das Leben ist zu wertvoll. LG

Kommentar von Mizie5085 ,

Achso, selbstverständlich hat der Psychologe eine Schweigepflicht die er auch einhalten muss, weil er sonst seinen Job verliert.

Antwort
von Peppi26, 38

Der Arzt wird es irgendwann deiner Mutter sagen müssen, aber das ist dein kleinstes Problem! Bitte lass dich behandeln! Suizid muss ernst genommen werden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community