Frage von Rebellionn, 117

Suizid begehen,weil ich die Anforderungen an mich doch nicht schaffen kann?

Ich möchte eigentlich schaffen,was für Anforderungen an mich gestellt werden. Aber zweifele. Mit einer Alternative kann ich mich nicht zufrieden geben. Entweder ganz oder gar nicht. Denk ich. Aber das “Ganz“..dass schaffe ich vielleicht nicht. Aber ich mache mir Stress und Druck,um bestehen zu können. Es ist wichtig für mein gesamtes Leben. U schaffe ich das nicht,dann bringt mir mein Leben nichts. Eigentlich bekomme ich Hilfe von einer Seite und auch woanders angeboten. Aber glaube,dass ich damit trotzdem nichts erreichen kann.

U ich will mich nicht aus Frust fett fressen. Möchte nicht zunehmen. Mir ist schlecht,wenn ich Alles vor mir sehe. U das wurde mir erst gerade Alles bewusst.

Bin in einem Fach in der Berufsschule sehr sehr schlecht. Und verbessern ist wirklich abnormal schwer. Aber wenn ich das nicht schaffe,dann nimmt mich keiner für Fachabi. Und generell hatte ich da immer Probleme. Ich hab Angst vor dem Konsequenzen,weil ich mich wegen dem Einen Fach so dumm fühle. Ich bin in jedem Fach gut,außer in dem. Die positiven Noten,die kann ich einfach nicht sehen,durch diese negative Note,die über Alles entscheidet.

Support

Liebe/r Rebellionn,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Minilexikon, 63

Was sind denn so deine unmittelbaren Ziele, die du versuchst zu erreichen, aber Angst hast, an ihnen zu scheitern?

Warum ist eine Alternative nicht gut genug für dich? Kann sie vielleicht nicht manchmal sogar besser sein?

Wie ist deine Stimmung derzeit also wie sind deine aktuellen Gefühle?

Bist du in allen anderen Fächern schlecht? Es ist leider normal, dass man dem Negativen mehr Bedeutung beimisst als dem Positiven. In welchem Beruf machst du denn gerade eine Ausbildung?

Ich weiß, dass ich niemanden von einem Suizid abhalten kann, aber das sollte wirklich die allerletzte wohlüberlegte Entscheidung sein, die auch nicht mehr rückgängig zu machen ist.

Kommentar von Rebellionn ,

Ziele.. mein Stipendium nächstes Jahr zu bekommen u Fachabi zu schaffen u wollte studieren ..Aber da ich in einem Fach so dermaßen schlecht bin,ist alles versaut. U in den Anderen bin ich gar nicht schlecht. Aber das eine Fach..es ist wie ein Tornado..reißt alles kaputt .. Alternativen ...nur mit Realabschluss..da kommt man nicht weit. Zumindest nichts,was einem gefällt. Hat wohl Gründe,dass man das nicht schaffen darf,kann. . ich seh da nur noch schwarz u keine Hoffnung. Wenn ich die Möglichkeit sehen würde,dass ich mich verbessern kann... würde ich das tun...Aber glaub,dass ich das nicht schaffen kann. ..ist wohl Karma.

Kommentar von Minilexikon ,

Wer sagt dir, dass du dein Stipendium "jetzt" schaffen "musst"?

Warum glaubst du, dass dein Leben sonst "gelaufen", "nichts wert" oder "der Zug abgefahren" ist? Vielleicht brauchst du einfach mehr Zeit...?

Bist du denn generell in dem Berufszweig gut und macht er dir Spaß?

Hat wohl Gründe,dass man das nicht schaffen darf,kann

Wie kommst du darauf?

Aber glaub,dass ich das nicht schaffen kann. ..ist wohl Karma

Glaubst du wirklich an Karma? Was glaubst du denn, was du Schlechtes gemacht hast?

Wegen was genau bist du denn in Therapie und wie sieht diese aus? Ist im Verlauf der Therapie in irgendeinem Bereich Besserung eingetreten?

Kommentar von Rebellionn ,

Ich wollte das Stipendium um meinen Lebenslauf zu füllen,zeigen,dass ich was erreicht habe. U wenn ich das nicht schaffe,dann schaffe ich Fachabi nicht. U ohne Fachabi keine Auswahlmöglichkeiten von Berufen u es wird nur noch schwerer,bei wiederholtem Anlauf für das Stipendium u es wäre jetzt umsonst gewesen. 2 Jahre dauert es bis zu dem Stipendium. 1 Jahr ist bald rum. U wenn ich da in einem Fach,was wichtig ist,immer wichtig ist,eine 5 hab..Bin ich unten durch...U das Bewerbungszeugnis ist in 2 Monaten raus. U mit einer 5 Fachabi zu machen...Geht nicht. U ich will nicht alt u grau sein,bis ich was erreicht hab. Mit Realabschluss kann man nichts mehr abfangen. Der Berufszweig..Hm..Ich kann das eigentlich gut ...Aber ist nicht unbedingt meins. U um etwas in dem Bereich zu machen,was bessere Arbeit wäre,da reicht nur Fachabi. ..U ich denke eben,dass nur Genies bevorzugt werden. Sonst wäre es ja leichter.. ...Hm.. was ich schlechtes gemacht hab. . zu viel womöglich,kann nichts genaues sagen. Hat sich wohl so ergeben. ..Bin wegen Überforderung in die Therapie gegangen .. geholfen hat es phasenweise .. jemanden zum Reden zu haben. Aber naja ..alles wohl umsonst

Kommentar von Minilexikon ,

Dass man mit Realschule heutzutage nichts mehr erreichen kann, ist schlichtweg Quatsch! Ich habe selbst einen Realschulabschluss und mache gerade eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwickler. Die verdienen da nicht schlecht.

Klar, besser geht immer: Mit Realschulabschluss erreichst du mehr als mit Hauptschulabschluss, mit Abi mehr als mit Realschulabschluss, mit Studium und Zusatzqualifikationen sogar noch mehr... Das ist ja alles richtig, schön und gut. Aber hast du dir mal die Frage gestellt, was DU willst?

Man braucht nicht für jeden Beruf die bestmögliche Ausbildung und nicht jeder kann die erreichen. Macht ja auch keinen Sinn. Es gibt unterschiedliche Qualifikationen für unterschiedliche Berufe, aber nicht primär um nur zu zeigen, wie gut oder wie schlecht jemand ist, auch wenn das heutzutage oftmals suggeriert wird...

Was möchtest du denn mal werden und was brauchst du dazu genau?

Wenn du ein Jahr wiederholst oder wartest und deine Psyche wieder in Ordnung bringst, wirst du doch nicht alt und grau, sondern verletzt dich in die Lage den Belastungen des Schul- und Arbeitslebens besser gewachsen zu sein und besser mit solchen Stresssituationen umgehen zu können.

Na ja, einfach ein schlechtes Karma zu haben "weil es so ist und man ja wiederum im Umkehrschluss ein schlechter Mensch sein muss und deshalb wieder ein schlechtes Karma hat und so weiter", finde ich keine gute Begründung. Wenn du nichts findest, dann gibt es da auch nichts und die Lösung muss woanders zu finden sein. Du bist, da bin ich mir ziemlich sicher, ein genauso liebenswerter Mensch wie jeder andere auch, der genauso ein Recht auf Erfolg hat.

Was für eine Therapieform ist das denn? Redet ihr nur oder erarbeitet ihr auch Methoden zum Umgang mit konkreten Problemen? Un momentan erfüllt es für dich keinen erkennbaren Nutzen?

Kommentar von Rebellionn ,

Hm.. wir reden nur

Kommentar von Minilexikon ,

Hilft dir das in irgendeiner Weise?

Kommentar von Rebellionn ,

Naja für den Moment. Aber glaube,dass ich das so belasse. Medikament kommt nicht in Frage u auf gar keinen Fall stationärer Aufenthalt. Wird schon.

Antwort
von auchmama, 15

Beantworte Dir doch bitte selbst mal eine Frage:

"Sind denn die Menschen, mit denen Du im täglichen Leben zu tun hast, sei es Verkäufer/innen, Handwerker, Busfahrer etc. in Deinen Augen alle bildungsfern?"

Was bedeutet denn schulische Bildung und ein vielleicht später ungeliebter, aber gut bezahlter Job? Schlimmstenfalls steht man dann jeden Morgen mit hängenden Ohren auf und schleppt sich missmutig zur Arbeit. Ist das wirklich erstrebenswert?

Ich kenne einige, die sich ähnlich viel Stress gemacht haben wie Du grade. Als diese Menschen sich dann tatsächlich ihren Fähigkeiten zugewandt haben, war dann auch plötzlich der ganze hausgemachte Stress weg!

Ich kenne übrigens auch einige Abiturienten, die grade noch so ein Studium absolviert haben und seit Jahren von Hartz4 leben.

Welche dieser beiden Gruppen, fühlt sich denn Deiner Meinung nach wohler in ihrem Leben?

Eine hohe Schulbildung setzt auch in der heutigen Zeit keinen hohen Lebensstandard voraus. Da spielen noch ganz andere Faktoren mit rein! Und ich kenne kaum einen Menschen, der in allen Fächern oder Bereichen des Lebens wirklich gut ist!

Die Aufgabe in unserem Leben ist, dass man "seinen eigenen Platz" findet. Für mein Verständnis und nach dem was ich aus Deiner Frage und einigen Deiner Kommentare gelesen habe, solltest Du Dich bitte erst mal um die Genesung Deiner Psyche kümmern und Deine eigene Messlatte etwas tiefer legen, dann geht viele wie von selbst!

Gib einfach das was Du geben kannst und alles ist in Ordnung!

Alles Gute wünsche ich Dir und man schmeißt ein Geschenk - "Dein Leben ist ein Geschenk" - nicht einfach weg! Weil dann hast Du mit all Deiner bisherigen Bildung das Wesentliche noch nicht gelernt! Das vermittelt Dir übrigens auch keine Schule der Welt, sondern nur das Leben - lebe es!

Kommentar von Minilexikon ,

Eine sehr gute Antwort! Ich nehme mir mal heraus, das Ganze zu ergänzen. Es stellt keine Kritik dar, sondern soll nur das Angesprochene erweitern ;)

Was ist dir wichtiger, dass deine Arbeit "intelligent" ist oder dich erfüllt und du dir vorstellen kannst, das vierzig Jahre lang beruflich tagtäglich zu machen. Ist man dumm, nur weil man sich für einen Beruf entscheidet, für den man nicht Studieren muss, wo Studieren rein beruflich nicht einmal Sinn ergeben würde?

Was hilft es dir, wenn du den bestmöglichen Abschluss als Klassenbester erreichst, aber er dir für deinen gewünschten Beruf rein gar nichts nützt, du aber Jahre darauf verschwendet hast, deine schulische Bildung zu perfektionieren. Was nützt dir theoretisches Wissen ohne genaue Kenntnisse von der Ausgreiftheit deiner tatsächlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten?

Wie lange könntest du einen dir verhassten, aber gut bezahlten Beruf, den nur solche ausüben dürfen, die zu den Besten gehören, ausüben dürfen? Dein Leben besteht in den Lebensjahren, in denen du arbeitest, zu zwei Dritteln aus Arbeit und zu einem Drittel aus Wochenenden, Urlauben und Feiertagen. Das heißt, du wärst zu zwei Dritteln unglücklich, damit du die Möglichkeit hast, in dem verbleibenden einen Drittel glücklich zu sein, sofern du das dann noch kannst. Willst du das?

Was willst du im Leben erreichen? Mit was für einem Gefühl verbindest du das? Was hast du davon? Woher kommt diese Ansicht? Für wen willst du es erreichen?

Wer wäre unzufrieden, wenn du das nicht erreichst? Wie würde er oder sie reagieren?

Antwort
von nonepossibile, 33

Was passiert denn wenn du ein gesetztes Ziel nicht erreichst? Die erfolgreichsten Menschen sind an Rückschlägen gewachsen. Denn nur aus ihnen lernt man.

Deine Maßstäbe an dich selbst sind einfach falsch und fertig. Der Sinn des Lebens ist Glück und Erfüllung zu finden. Der eine findet das in der Mutterrolle und ein anderer als Investmentbanker. Suche dir eine Richtung für dein Leben aus die dich glücklich macht, und wenn dazu Misserfolge gehören, dann nennt man das Schule des Lebens. 

Darfst mich aber auch gerne korrigieren, wenn du mir einen erfolgreichen Menschen zeigst der keine Misserfolge hatte, nehme ich alles zurück 

Antwort
von LittleMistery, 52

An der Stelle war ich auch schon, zwei Mal. Ich habe beide Male abgebrochen, weil es einfach besser so für mich schien. Ich glaube aber, dass ich es hätte schaffen können, also gebe du nicht auf. Außer es macht dich psychisch so dermaßenkaputt, dass du wirklich kurz davor bist dich umzubringen und auch schon alles vorbereitet hast. Darf ich fragen, was für Hilfe du bekommst?

Kommentar von Rebellionn ,

psychologische Hilfe. U bald womöglich eine Nachhilfe u jmd anderes den ich fragen kann,in dem Fach. Aber glaub nicht,dass ich es schaff u somit ist das Leben gelaufen

Kommentar von LittleMistery ,

Das Leben ist nicht gelaufen, glaub mir. Versuch es und wenn du es doch nicht schaffen solltest, dann brichst du es ab und begibst dich vielleicht in stationäre Therapie, damit vielleicht deine Versagensangst gut behandelt werden kann. Nimmst du irgendwelche Medikamente?

Kommentar von Rebellionn ,

Nur für die Schilddrüse u ein Vitaminpräperat,was ich brauche...

Kommentar von LittleMistery ,

Hast du schonmal überlegt Antidepressiva zu nehmen?

Kommentar von Rebellionn ,

Ne hab ich nicht. Wäre ja nur weitere Chemie ..

Kommentar von LittleMistery ,

Aber vielleicht kann dir das helfen.

Antwort
von WastedYout, 26

Stehe es einfach durch und mach es einfach damit später auch aus dir etwas wird! Auch wenn es viele hier abstreiten, ist die Schule das was das Leben bestimmt und ohne ein Abitur wird man nicht wirklich was in unserer Gesellschaft erreichen.

Kommentar von Minilexikon ,

Wenn du den Fragesteller noch in seiner Ansicht bestärkst, befürwortest du also das Risiko eines Burn-outs?

Kommentar von WastedYout ,

Lieber Burn-out als eine Zukunft als Versager

Kommentar von auchmama ,

Lieber Burn-out als eine Zukunft als Versager

Solch eine seltsam befremdliche Logik, hätte ich im Zusammenhang mit Bildung, setzt natürlich auch Herzensbildung voraus, niemals erwartet!

Du tust mir echt leid :-(

Kommentar von Minilexikon ,

Ich kann auchmama nur zustimmen. Beruflicher Fortschritt hat weder mit Überholspur noch mit Versagen zu tun, sondern sollte maßvoll und im Rahmen der eigenen Fähigkeiten erfolgen. Sofern hierbei Optimierungsbedarf besteht, wird dieser nur erkannt und die richtigen daraus resultierenden bzw. erforderlichen Maßnahmen ergriffen, wenn man offen für sich selbst, die eigenen Stärken und Schwächen sowie Problemen ist und die Bereitsschaft besitzt, sich nicht zu übernehmen, um die eigene Leistungsfähigkeit und, noch viel wichtiger, die Gesundheit zu erhalten und eigene Probleme zu lösen.

Kommentar von auchmama ,

Gesundheit ist übrigens das wichtigste Gut! Ohne die funktioniert kein Job dieser Welt!

Wobei manche Menschen erst durch eine überstandene Erkrankung, den wahren Sinn in ihrem Sein erkannt haben und danach erst fähig waren zu leben!

Kommentar von WastedYout ,

Lieber eins des Internets als eins der Medien

Kommentar von auchmama ,

Oh Herr, was will uns diese Botschaft sagen? ^^

Antwort
von Mamue1968, 51

Schau mal hier, die sind echt super : www.nummergegenkummer.de

wenn es telefonisch nicht klappt, dann per E - Mail oder Chat !

Geht auch anonym und kostenlos !

Kommentar von Rebellionn ,

Wer soll denn da helfen * ...Bin ja schon in Therapie deswegen ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community