Frage von 2themoonandback, 350

Suicide Squad: Harley Quinn und der Joker?

Ich habe den Film gesehen und doch noch einige Fragen zu der Szene mit dem Joker und Harley Quinn. Als Harley noch Harleen war, stand der Joker in einem Gebäude mit Containern mit einer seltsamen braun- grauen Flüssigkeit gefüllt. Meine Frage: Was war das für eine sonderbare Flüssigkeit? War sie giftig? War sie entscheidend das Harleen zu Harley wurde? Und nachdem Harley in einen der Container sprang, sah es so aus als würde der Joker weggehen wollen und Harley im Container lassen wollen. Doch dann Hat er mit sich gerungen und hat schließlich doch umgedreht und ist ihr hinterher gesprungen und hat sie aus der Flüssigkeit hochgeholt. War es die Flüssigkeit die den Joker zum Joker gemacht hat und Harleen schließlich zu Harley?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Flintsch, 270

Ja, das ist die Flüssigkeit, in die der Joker als "normaler" Mensch fiel und so sein Aussehen bekam und zum Joker wurde.

Kommentar von 2themoonandback ,

Danke das beantwortet die hauptsächliche Frage. :) Aber wieso gibt es diesen Container und die Flüssigkeit in einem anderen Gebäude nochmal? Und weißt du eventuell wieso der Joker so mit sich gerungen hat?

Kommentar von Flintsch ,

Warum das Zeug in einer anderen Halle noch mal da war, ist meiner Meinung nach nur eine Idee der Filmemacher, um Harleen zu Harley zu machen. Wie es sich in den Comics zugetragen hat, weiss ich leider nicht.

Der Joker hat wahrscheinlich mit dem Sprung gezögert, weil sein damaliges "Bad" in der Brühe wohl nicht gerade angenehm war und er es nicht wiederholen wollte. (Nebenbei bemerkt: Mich hätte es nicht gestört, wenn er bei dem 2. Bad ertrunken wäre. Das war der mieseste Joker, den ich je gesehen habe.)

Kommentar von Wpwldnkdkdkd ,

Die Container waren in dem Raum nicht Nocheinmal Harley hatte nur so einen sozusagen Rückblick 

Kommentar von 2themoonandback ,

Theoretisch müsste er ja gar nicht nochmal reinspringen, das verwirrt mich am meisten. Aber das wird mir wahrscheinlich niemand erklären können außer die Filmemacher. Danke für deine Beiträge!

Kommentar von Flintsch ,

Er wollte Harleen / Harley nur während der Umwandlung behilflich sein, denke ich.

Kommentar von meingefuehl ,

Man erfährt in dem Film, aber auch, dass Harley nicht schwimmen kann, dass heißt sie wäre dort erst ertrunken und dann verätzet. Aber eine Säure verätzet nicht sofort deine Haut sondern fängt erst mit dem Stoff, also der Kleidung an und natürlich brennt es. Dann wurde Joker auch klar, dass er sie nicht verloren möchte und rettete sie.

Kommentar von 2themoonandback ,

Achso okay danke. Ja das sie nicht schwimmen kann habe ich vergessen, das erklärt natürlich alles. Vielen Dank euch, meine Fragen sind beantwortet!

Kommentar von Mvlinaa ,

Ich denke, es waren lediglich Chemikalien in die sie gesprungen sind. Die Chemikalien (oder auch oft im Zusammenhang mit dem Joker "Joker-Säure" gennant, was absurd ist, da es keine Säure hochprozentige Säure war...) sind nicht wirklich gesund für die Haut daher die weiße Haut von beiden. Falls es außerdem noch eine Frage war warum er letztendlich ihr hinterher gesprungen ist; in den Comic-Reihen wird ziemlich verdeutlicht, dass der Joker Harley liebt, jedoch steht sie ihm im Weg ein Bösewicht zu sein. Er versucht sie mehrmals umzubringen, zeigt ihr aber auch oft, wie sehr er sie liebt. Das ist ziemlich belastend für Harley, da sie trotz all dem ein normaler Mensch sein will, jedoch aber den Joker, der kein normaler Mensch mehr ist, nicht verlieren will. Im Film wird das zweimal herausgehoben; einmal als Harley sich an die Szene erinnert, wo sie in die Chemikalien springt und dann zu Deadshot meinte, ob er Liebe empfindet und er antwortet, dass er nicht so viele Menschen umbringen und trotzdem nachts so ruhig wie ein Kätzchen schlafen könne, wenn er sowas wie Liebe empfinden würde. Darauf meinte Harley nur "Noch so ein Bilderbuch-Soziopath" (Soziopath bezieht sich entweder auf psychopathische Personen, die nicht oder nur eingeschränkt fähig sind, Mitgefühl zu empfinden, sich nur schwer in andere hineinversetzen können und die Folgen ihres Handelns nicht abwägen können.) und einmal als Enchantress ihnen ihre Träume zeigt und sie dort als Hausfrau und Mutter zu sehen ist. Was ich persönlich nicht sehr gut fand ist, dass der Film diese Hass-Liebe nicht so gut kennzeichnet. Die Szene wo beide in die Chemikalien springen, zeigt eher, dass er sie sehr liebt und nicht ertrinken lassen will. Man unterstreicht sein psychotisches Handeln nicht... er will sie nämlich erst wirklich umbringen, merkt aber dann, dass er sie liebt. Für manche scheint da kein Unterschied, aber für mich ist es echt bedeutend. Zum anderen wird die Hubschrauber Szene einfach komplett falsch dargestellt... mehrere Quellen behaupten, dass J nicht mit Harls zusammen abhauen wollte, sondern eigentlich Harley zuerst weg schubst und danach wird der Hubschrauber erst abgeschossen, es wurde aber so dargestellt, dass sie aus einander gerissen worden sind. ._. Der Film ist ziemlich verbesserungswürdig. Die Liebe wird nämlich im Bordell vom Joker gezeigt als er eifersüchtig wird, in der Autoszene am Anfang, in der Chemikalien Szene, als er herausfinden will wo sie ist, also als er zwischen den Messern lag, zwischendurch am Handy, in der Hubschrauber Szene und am Ende gezeigt. Davon sollten aber mindestens drei Szenen das Gegenteil zeigen.

Antwort
von BetterInStereo, 227

Im Comic wird das gerne mal als Jokersäure betitelt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community