Süchtig nach Klavierspielen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meiner Meinung nach hängt das vom Grad der Vernachlässigung ab. Prinzipiell kann man aus allem ein Suchtverhalten machen. Es kommt darauf an, wie sehr es Dein tägliches Leben beeinträchtigt.

Das man andere Dinge vernachlässigt, passiert bei einem geliebten Hobby häufig. Wenn diese Dinge allerdings so sehr vernachlässigt werden, dass ein echtes Problem daraus entsteht, Du z.B. in der Schule total absackst, Deine Freunde nicht mehr sehen möchtest, kaum noch Schlaf findest, weil Du noch eine Partitur spielen musst, dann hast Du ein Problem.

Sollte es schon soweit sein, such doch ruhig mal eine Suchtberatungsstelle auf, die kennen sich mit der Thematik aus, ob es nun um Alkohol, Drogen, Kaufen, Spielen oder Klavierspielen geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokomausiii01
14.04.2016, 16:18

Okey, vielen Dank, das hat mir geholfen... Also meine Noten würden nach längerer Zeit wahrscheinlich schon beeinträchtigt werden, wenn ich so weiter mache... In Mathe z.b. bin ich schon ein wenig abgesackt... Aber ich glaube das liegt eher am Thema, das wir grade durchnehmen... ;-) Trotzdem danke für deine Antwort, ich werde mich bissle zusammenreisen... ;-)

1

Su solltest brobieren weniger daran zu spielen aber mit der Zeit wirst du es atomatisch weniger machen
weil es dan immer ,,langweiliger''wird ich hatte so etwas änliches auch mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an ob du schonmal auf einem Klavier/Keyboard gespielt hast. Als ich das erstemal ein Keyboard bekommen habe hab ich auch die nächste woche dran verbracht. Inzwischen (3 oder 4 Jahre Später) mache ichs nur noch wenn ich mal zeit habe oder bock hab also ne sucht....neeee :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokomausiii01
14.04.2016, 16:14

Das Ding is, ich spiele schon seit 6 Jahren Keyboard und seit ich dieses eine Stück übe, komm ich gar nicht mehr weg... :-(

0