Frage von nbardill, 55

Süchtig bei Spielewechsel?

Hallo,
Ich habe gerade etwas im Fernshen gesehen über Videospielsucht und habe mich gefragt ob ich auch süchtig sein könnte.....Ich spiele eigentlich schon viel an einem Freien Tag, aber ist man auch süchtig wenn man die ganze zeit das Spiel wechselt??
z.b. Ich spiele 2 Wochen The Divison und wenn ich die Lust verliere und ein anderes Spiel finde spiele ich dieses wieder eine Zeit usw. Meine Frage wie shet ihr das?
Danke im Voraus.

Antwort
von TheAskerGer, 10

Naja ich wäre nach ein paar "suchtbeschreibungen" hier süchtig... Jedoch ist es bei mir so dass man soziale Kontakte nicht mehr so oft im rl trifft sondern mit Ihnen spielt... Hab da keine sorgen solang du nicht so etwas wie.schule oder Arbeit aufgibst ist alles ok

Antwort
von diemiIch, 28

Wenn du dich im Griff hast und auch mal mehrere Tage nicht zocken kannst, bist du nicht süchtig

Antwort
von KeepoKappa, 18

Ne, eher nicht, dass ist normal. Süchtig würdest du erst "sein", wenn du soziale Kontakte und ähnliches vernachlässigst um weiter Teil am Spiel zu haben.

Antwort
von LiemaeuLP, 9

Ist ein Sportler süchtig nach Sport oder macht er es nur zum Spaß?
Frage ist was sucht ist. Ist es Sucht wenn man es nur ständig macht oder wenn man ohne es nicht leben kann?

Antwort
von TheLegendary, 13

Ob du nur ein Spiel spielst oder verschiedene, das ist diesbezüglich vollkommen egal.

Die Frage ist, ob du aufhören kannst, ob du andere Sachen zugunsten des Videospielens vernachlässigst. Wenn du nur Videospielen als Hobby hast macht dich das nämlich noch nicht süchtig.

Antwort
von Livid, 21

Gaming ist ja ein Allgemeinbegriff. Entweder bist du nach einem Spiel oder dem Spielen süchtig.

Frag deinen Kopf.

Antwort
von Timcaros, 6

Wie viel spielst du denn am Tag? Und wie siehts mit Schule und Freunden aus?

Antwort
von shadowhunter109, 12

wenn du ein paar Tage ohne zocken aushaltest bist du nicht süchtig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten