Frage von diplschwester, 34

Sucht oder Normal?

Ich muss ständig mit meinen langen Haaren spielen, drehe sie um den Finger und lass es dann aus oder flechte u machs wieder auf. Soll ich zum Arzt gehen oder jemanden in der Arbeit fragen ? Arbeite selbst im Krankenhaus. Es ist egal ob ich Stress habe oder in Ruhe, ich binde es zusammen damit ich sie nicht anfasse, Aber halte es lange nicht aus und muss Zopf wieder zerstören.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gwennydoline, 34

Ein wenig nach "Sucht" klingt das schon, wenn du sie nicht lange zusammengebunden haben kannst.
Spiele auch oft an meinen Haaren rum, aber sobald sie im Zopf sind vergesse ich sie (und das ist denke ich mal der "Normalzustand")
Aber egal ob Sucht oder nicht - es scheint dich zu stören/belasten und das ist ein Grund genug mal einen Arzt aufzusuchen :)
Wünsche dir alles Gute!

Kommentar von diplschwester ,

Es ist sehr komisch. In der Arbeit wenn ich mit Patienten Rede, lass ich Haare in Ruhe u denk nicht daran. In der Pause oder daheim oder so kommt es wieder. Irgendwie kann ich mir, dass nicht erklären. Hab schon viel Haarausfall weil ichs dadurch auch unabsichtlich daran ziehe. Einzige Lösung wäre eine Glatze, dass trau ich mich natürlich nicht. 

Kommentar von Gwennydoline ,

Ich bin kein Psychodoc - ich versuche das aus menschlichem "Verstand" zu beantworten: Glatze scheint mir bei dir keine Lösung - den irgendwoher kommt dieses Verhalten ja und wenn plötzlich keine Haare mehr da sind verlagert es sich vielleicht.
Aber was hält dich denn von einem Arztbesuch ab? :) Ein Versuch ist es doch wert...

Kommentar von diplschwester ,

Morgen werd ich mal einen Kollegen heimlich fragen, was er dazu sagt. U vielleicht sag ich gar nicht das es mich betrifft.

Kommentar von Gwennydoline ,

Klar :) wenn du einen netten Kollegen vom Fach hast - warum nicht.
Wenn du schon kahlwerdende Stellen hast wird es evtl schon aufgefallen sein und du kannst offen sprechen...
Damit bist du sicher nicht allein :) - ich knapper seit jeher an den Fingernägeln^^
Alles Gute!

Kommentar von diplschwester ,

Daweil hab ich keine leeren stellen zum Glück. Ich glaub, wenn ich nicht damit aufhöre, wirds bald so sein. Jetzt geh ich schlafen, dann kann ich meine Haare in Ruhe lassen:) 

Danke

Antwort
von Sonnenstern811, 34

Nervosität? Langeweile im Krankenhaus? Geh doch erst mal einfach zum Frisör. Wo nichts langes mehr ist, vermeidest du ein Problem.


Kommentar von diplschwester ,

Ich arbeite auf der Krebs Station, da stirbt wöchentlich fast jemand. Langweilig wird mir nicht. Dort mach ichs auch nicht, fällt mir auf. Ich überlege, was es sein kann. Ob es so eine Störung generell gibt. Ich weiß, dass manche sich Haare raus reißen und fast kahle stellen haben. Bei mir is es "nur"das mit spielen.

Antwort
von ghasib, 32

Beobachte mal die Leute und schau wieviele Frauen die ihre Haare zwirbeln. Das ist nomal

Kommentar von diplschwester ,

Ja hast recht, vielleicht mach ich mir umsonst sorgen. Das komische ist, ich kenn viele die das machen. Vielleicht hab ich es unbewusst übernommen.

Antwort
von basaone, 27

Also ich mag Frauen die ständig mit ihren Haaren beschäftigt sind.

Das ist irgendwie süß.

Aber wenn du schonmal dort bist, frag doch einfach nach.

Kommentar von diplschwester ,

Es ist mir Bissi unangenehm, dann sagen die bestimmt, du bist bestimmt über fordert oder stress oder kannst ned mit irgendwas umgehen. Kenn schon alle antworten, weil wir meistens diese antworten den Patienten geben. Ob etwas mal früher in der Kindheit passiert ist usw. Aber soweit ich mich erinnere, weiß ich nichts. Und bin sonst kein Problem Mensch.

Kommentar von basaone ,

Ja Kollegen würd ich nicht Fragen, geh einfach zu nem Arzt, der hat Schweigepflicht und sollte dich zumindest vernünftig beraten können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten