Suche unabhängigen Beratung für Versicherungen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich möchte jemand unabhängiges. Gibt es sowas?

Unabhängig im Sinne von nicht in einem Vertragsverhältnis mit der Versicherung stehend ist ein Versicherungsmakler oder ein Versicherungsberater gegen Honorar. Beide stehen rechtlich auf der Seite des Kunden, nicht eines oder mehrerer Versicherer.

Der Makler hat im Optimalfall den ganzen Markt zur Auswahl und kann dir ein für dich passendes Angebot raussuchen. Er erhält von der Gesellschaft bei dem dann ein Vertrag zustande kommt eine Courtage.

Hierzu zwei Dinge.

  1. Die meisten Makler arbeiten über Pools und über den Pool sind die Courtagen gemittelt, heißt, es spielt für den Makler finanziell keine wirkliche Rolle, bei welchem Versicherer ein Vertrag zustande kommt.
  2. Gibt es im Sach- und KFZ Bereich keine Abschlussvergütung mehr. Für den Vertragsschluss erhält der Makler also keine Vergütung sondern jedes Jahr laufend, dafür, dass er den Vertrag betreut. Hier i.d.R. zwischen 2 und 10% des Nettobeitrags (exkl. Versicherungsssteuer).

Der Berater ist ein rechtsberatender Beruf, wie ein Rechtsanwalt. Hier schließt du nichts ab, sondern bezahlst ein Honorar für die Beratung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sparfucks82,

es gibt "Versicherungsberater". Diese Berufsbezeichung ist geschützt.

Versicherungsberater sind nicht mit einem Versicherungsmakler zu vergleichen, der für den Verkauf von Versicherungen Provision erhält.

Versicherungsberater verkaufen keine Versicherungen. Sie haben kein finanzielles Interesse daran, eine Versicherung zu verkaufen oder zu vermitteln. Damit sind sie komplett neutral. Sie arbeiten auf Honorarbasis.

Auf der Seite des Bundesverbandes der Versicherungsberater e.V. findest du umfangreiche Informationen und Anlaufstellen: http://www.bvvb.de/Content.aspx?content=3

Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

Viele Grüße

Lydia vom DEVK-Team


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für dich zwei Möglichkeiten:

Erstens ein, beim Amtsgericht, zugelassene Versicherungsberater. Diese sind unabhängig und neutral, vermitteln aber keine Versicherungen sondern beraten dich nur unter den Möglichkeiten dies im Versicherungsmarkt gibt. Im Anschluss musst du dir dann immer noch einen Vermittler/Makler suchen ~diesen Vertrag dann besorgt.

Zweitens ein unabhängiger Versicherungsmakler. Versicherungsmakler beraten unabhängig und verlangen dafür kein Honorar. Sie werden, vergleichbar eines Versicherungsvertreters, vom Versicherer in Form einer Courtage oder Provision bezahlt.

Das bedeutet dass du, wenn du Variante eins nimmst, zu guter letzt immer wieder an die Notwendigkeit kommst das jemanden der verdient. Was aber auch logisch ist, denn wer arbeitet schon völlig umsonst? Du doch auch nicht, oder woher nimmst du das Geld um die Versicherung die du abschließen möchtest zu bezahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flareb
17.11.2016, 19:22

Versicherungsberater sitzen nicht beim Amtsgericht. Auch können sie ohne Probleme Anträge bei Versicherungen einreichen.

Wenn möglich, dann werden dabei Nettotarife/Honorartarife gewählt. In diesen Tarifen sind Nachlässe enthalten, weil keine Provisionen ausgezahlt werden.

0

In dem Fall wendest Du Dich an einen unabhängigen Versicherungsmakler. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versicherungsmakler, kein Honorarmakler! Vertrauensleute, Vertreter oder Vergleichsberater haben nicht die Haftung wie ein Makler!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hier bereits richtig beschrieben wurde kannst du dich an einen Versicherungsberater wenden. Bei dieser Berufsgruppe existiert kein Interesse an einem Verkauf, da Versicherungsberater keinerlei Provisionen, Courtagen, oder ähnliches erhalten.

Jedoch wirst du ein Honorar zahlen müssen.

Suche nach PLZ oder Namen gibt es hier:

http://www.bvvb.de/BeraterSuche.aspx?map=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beruf heißt Versicherungsmakler. Diese arbeiten mit sehr vielen Versicherern zusammen und vergleichen und beraten unabhängig (zumindest, wenn sie seriös sind, schwarze Schafe gibt es in jeder Branche)

Natürlich erhalten auch diese bei Abschluss eines Vertrages Provision, wie sollen solche Leute sonst existieren?

Trotzdem ist die Beratung für dich kostenlos und die Preise weichen normalerweise nicht ab, ob du es jetzt direkt beim Versicherer abschließt oder es über einen Makler machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MoechteAWissen
17.11.2016, 16:46

.."Trotzdem ist die Beratung für dich kostenlos und die Preise weichen normalerweise nicht ab, ob du es jetzt direkt beim Versicherer abschließt oder es über einen Makler machst."
Stimmt leider nicht ganz.

Die Preise weichen oft ab!
Ver.Makler-Tarife sind oft von Beginn an rabattiert und dadurch günstiger.

1

Google mal OVB. Die gibt es eig. in jeder größeren Stadt und die machen sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von basiswissen
17.11.2016, 17:00

Was für ein Unsinn. Die OVB ist eine Menge, aber in jedem Fall nicht unabhängig. Denen wurde per Gerichtsbeschluss vor vielen Jahren bereits verboten sich objektive Vermögensberatung zu nennen! Soweit zur unabhängigen Beratung.

Wer keine Ahnung hat sollte wirklich nicht Posten

6
Kommentar von Wishes12
17.11.2016, 17:04

so ein Bullshit :D ich frage mich wer hier keine Ahnung hat!

0
Kommentar von DolphinPB
17.11.2016, 18:46

Nicht doch, netter Werbeversuch, aber leider völlig daneben.

Die OVB ist ein qualitativ extrem schlechter Strukturvertrieb (da ist ja Swiss Life Select noch besser).

Im Übrigen: die OVB ist noch nicht einmal Makler sonder Vertreter (Mehrfachagent), deshalb kann sie per se nicht objektiv bzw. neutral sein. Es werden ja die Interessen der Gesellschaften vertreten !

3