Frage von BugattiChrome, 69

Suche Selbstverteidigungswaffen?

Welche sind effektiv ?

Antwort
von ES1956, 41

Wenn du etwas zu deinem Schutz möchtest kannst du scharfe Waffen vergessen.
Einen Waffenschein (der berechtigt zum Führen, also schussbereitem dabeihaben) einer Schusswaffe bekommst du nicht.
Eine Waffenbesitzkarte (Besitz von Schusswaffen zuhause und Benutzung im Verein) nützt dir nichts da du die Waffe nicht rumtragen darfst.
Lt §42a WaffG ist das Führen von Hieb&Stoßwaffen ebenfalls verboten.
Legal kannst du Pfefferspray mitführen, da es in D nur als Tierabwehrspray verkauft werden darf
(muss unbedingt draufstehen!) fällt es nicht unter das WaffG.
Mit einem kleinen Waffenschein darfst du auch eine Schreckschuß/Gaspistole führen aber die kann nicht mehr als eine Dose Pfefferspray auch kann.

Pfefferspray
Pfefferspray (Strahl/Nebel/Gel/Schaum/Piexon) hat in D keine Zulassung als Abwehrspray gegen Menschen erhalten.
Desshalb darf es ausschließlich als Tierabwehrspray verkauft werden. (Muss draufstehen).
Dosen ohne diese Kennzeichnung (z.B. aus dem Ausland oder von Behörden) sind in D verbotene Waffen!
Pfefferspray als Tierabwehrspray fällt nicht unter das WaffG und unterliegt somit auch nicht den
Beschränkungen von RSG (ReizstoffSprühGeräte) mit CS/CN- Wirkstoff die erst ab 14 sind.
Es gibt KEINE Altersgrenze für Pfefferspray!
In einer Notwehrsituation darf Pfefferspray auch gegen Menschen eingesetzt werden.
Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen ist immer eine Körperverletzung,
straffrei ausschließlich bei berechtigter Notwehr (§32StGB)
https://www.youtube.com/results?search_query=pfefferspray+strahl

Kommentar von BugattiChrome ,

Mir egal ob ich das eigentlich nicht mitnehmen darf. Wenn ich eine hätte würde ich sie immer mit mir führen

Kommentar von DocCyanide ,

Dann hättest du sie nicht lange.

Kommentar von ES1956 ,

Die würden dir die Fräulein im Kindergarten schnell abnehmen.

Antwort
von RicSneaker, 16

Viele Leute reagieren ablehnend gegenüber Waffen. Deshalb solltest du dich auch vernünftig verhalten und den vernünftigen Umgang mit jeglicher Art von Selbstverteidigungsmittel versichern. Wenn man Kommentare von dir liest, wie "Mir egal ob ich das eigentlich nicht mitnehmen darf. Wenn ich eine hätte würde ich sie immer mit mir führen", dann stelle ich mir die Frage, ob du dich mal mit Waffen im eigentlichen Sinne und generell Mittel zur SV auseinandergesetzt hast. Das sind teilweise gefährliche Gegenstände, die Menschen ernsthafte Schmerzen zufügen können oder sie gar töten können. Damit sollte man ordentlich umgehen und nicht wie ein kleines Kind ein zu lockeres Mundwerk demgegenüber haben. Ich bin auch ein Waffenliebhaber aber ich denke, ich kann man mit verantwortungsvoll umgehen.
Ich verstehe natürlich deinen Wunsch nach einem wirkungsvollem Mittel zu SV. Diesen verspüre ich auch. Besonders in der heutigen Zeit, in der immer mehr Leute total kranke Sachen machen und es schon "Killer Clowns" auf den Straßen gibt, die einen mit Gegenständen bedrohen. Du, als vermeintlich normal denkender Mensch, solltest aber gerade im Internet einen seriösen Eindruck machen, damit man dir auch bedenkenlos etwas empfehlen kann.
Du kannst mal unter folgendem Link einige Beiträge durchstöbern. Da wirst du sicherlich fündig ;)

https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=...:www.gutefrage.net


Kommentar von BugattiChrome ,

ich geh damit Verantwortungsbewusst um , es ist mir aber egal ob ich etwas mit mir führen darf oder nicht. Man sollte sich eigentlich in seinem Land sicher fühlen . Und bevor ein Mensch mir sagen will, dass ich nicht Verantwortungsbewusst mit soetwas umgehe, soll er mir einen Grund nennen, der gegen das führen einer Waffe spricht.

Kommentar von RicSneaker ,

Es kommt drauf an, was für eine Waffe du führst. Wenn du eine "richtige" Schusswaffe führst, dann hast du nachher mehr Probleme am Hals, als du mit dieser hättest lösen können. Eine Hieb- und Stoßwaffe darfst du auch nicht führen und du wirst dumm aus der Wäsche gucken, wenn dich die Cops damit erwischen. Es gibt genug legal mitzuführende Mittel zur SV, da brauchst du nicht so cool tun und sagen, es ist dir egal, was du nicht darfst. Denn sowas vermittelt in meinen Augen den Eindruck, dass du gar nicht weißt, was du mit manchen Dingen anrichten kannst und deshalb solltest du dich an die geltenden Gesetze halten und auch vorher recherchieren. 

Antwort
von Leros, 52

Ich würde Pfefferspray nehmen kannst damit locker mehrere Leute außer Gefecht setzen.

Antwort
von alexkoe123, 69

Was verstehst du unter Waffen?
Wenn deine Hände und Füße für dich Waffen sind, trainiere Kampfsport (KickBkxen, Ju-Jutsu,...)
Wenn Materielle Sachen gemeint sind, helfen vielleicht Pfefferspray oder CS-Spray. Im allhöchsten Notfall natürlich auch ein Messer, aber soweit kommt es hoffentlich nie.

Kommentar von BugattiChrome ,

mir egal wie weit es kommt. Wenn mich jemand angreift nutze ich alles um mich zu verteidigen. Die Folgen die der Angreifer davon trägt interessieren mich nicht im geringsten. 

Kommentar von alexkoe123 ,

Ja, das stimmt schon. Bei Notwehr ist je im Prinzip alles erlaubt.

Kommentar von BugattiChrome ,

Ja

Kommentar von Alex18999 ,

Da muss ich dir leider wiedersprechen bei Notwehr ist nicht einfach alles erlaubt ^^
Wenn dich jemand beleidigt und dann schubst darfst du ihm mit deinem Messer nicht das Gesicht aufschlitzen ... Ist also situationsabhängig

Kommentar von BugattiChrome ,

man sticht ja nicht ins gesicht.

Kommentar von alexkoe123 ,

Und was hat Notwehr mit Beleidigungen zu tun. Notwehr ist immer der letzte Schritt, wenn kein Reden und aus dem Weg gehen mehr hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community