Frage von bessermitbiss,

Suche Rezept für leckeren Osterkuchen ohne Gluten

Bei einem Freund von uns wurde vor kurzem Zöliakie festgestellt und da er an Ostern bei uns zu Besuch ist, suche ich ein Rezept für einen leckeren Osterkuchen ohne Gluten. Da ich da noch gar nicht bewandert bin, wäre es super, wenn mir jemand ein leckeres Rezept hätte . Vielen Dank!

Hilfreichste Antwort von Sinaanis,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe ein Rezept für eine superleckere Rüblitorte, passt perfekt zu Ostern; generell kannst du aber bei jedem Kuchenrezept das normale Mehl gegen glutenfreies (im Zweifelsfall: Biomarkt) austauschen. Hier mein Rezept: 5 Eigelb (Eiweiß in Extraschüssel zurückstellen) mit 80-120 Gramm (Geschmackssache, ich nehme immer weniger) braunem Zucker schaumig rühren. 200 Gramm gemahlene Süßmandeln, 40 Gramm glutenfreies Mehl, 1 Pkt Backpulver und ein Röhrchen Buttervanillearoma (alternativ: halbe Vanilleschotze auskratzen) zugeben und mindestens 2 Minuten durchmischen. 250 Gramm kleinstmöglich geraspelte Karotten zugeben, 1 weitere Minute durchmischen. Die 5 Eiweiß mit etwas Zitronensaft steif schlagen, vorsichtig unterheben. In eine gefettete runde Springform oder eckige Brownieform geben, 45-55 Minuten (aufpassen, dass er nicht zu braun wird) bei 180 Grad backen, nach Belieben mit Schokolade oder Zuckerguss glasieren. Und ja, da kommt kein Fett rein, und der schmeckt nicht danach, das ist das Allerbeste. Viel Spaß!

Antwort von hani99,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hier gibt es auch eine größere Auswahl:

http://www.chefkoch.de/rs/s0/glutenfreie+torte/Rezepte.html

LG hani99

Antwort von sikas,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Da findest du sicher was : http://www.glutenfrei-kochen.de/kb/kategorie/id/4/glutenfrei/Glutenfreie+Kuchen auch aus anderen Koch und Backbereichen.Eine gute Seite für Dein Problem.

LG Sikas

Antwort von Kolibry,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

HEy, mach eine glutenfreie Frischkäsetorte. Nimm das originalrezept, wandel es folgendermaßen um: nimm statt Löffelbisquits Reiswaffeln, mach geschmolzene Milkaschokolade drauf, richtig festdrücken. Dann bei der Götterspeise darauf achten, dass es die von Dr. oetker ist. Und zwei eßlöffel mehr zucker rein machen als im Rezept angegeben ist. Wegen der Reiswaffeln. Das originalrezept kann ich dir nicht gebe, weil ich sie schon zu oft umgewandelt habe. ABer ich habe kürzlich eine Torte gemacht. WEil eine Freundin von mir das gleiche Problem hat. Zum Garnieren nimmst du original Haribogummibären. Das kann er alles Essen. VIel Spaß

Antwort von flinfin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bitte beim Backen immer darauf achten, dass nicht noch Mehl oder glutenhaltige Krümmel an den Kuchen kommen. Das kann sein: Mixer (Mehl von vorherigem Backen), Backform, oder auch einfach nur Krümmel oder Mehl die sonst auf der Arbeitfläche oder den Rührlöffeln sind.

Für Ostern sind die Ratschläge nun leider zu spät, aber für die Zukunft vielleicht.

LG Flinfin

Antwort von Rustytier,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo hallo, da es für einen "nicht Zöli Haushalt" schwierig ist selber zu backen, die Zutaten sind sehr teuer und Du brauchst ja nur kleine Mengen, von mir den folgenden Tip: Es gibt eine super Backmischung von der Fa. Schneekoppe für Sandkuchen (in jedem gutsortierten Supermarkt). Die kannst du als Basis für alles andere nehmen was Dir so einfällt, mach doch mal eine Käsesahnetorte draus. Die schmeckt auch allen anderen. Und vor allen Dingen pass auf die Kontamination auf. Es dürfen noch nicht einmal Krümel von glutenhaltigen Sachen mit diesem Kuchen in Berührung kommen. Denk an Deine Butter oder Margarine. Sind da vielleicht kleine Krümel drin... Viel Spaß beim backen...

rustytier aus Krefeld

Antwort von williweisses,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe auch einen Tipp: http://www.lecker-ohne.de/rezept/ostertorte-glutenfrei Gutes Gelingen

Antwort von Hizelbruez9,

Liebe/r Bessermitbiss,

habe gerade eben deine Frage gefunden und finde es super nett von dir, dass du für deinen Freund einen glutenfreien Kuchen backen möchtest. Ich selbst habe eine Tochter mit diesem Problem und aus diesem Grunde sträuben sich mir die Haare, wenn ich manche der Antworten lese. 1. Benötigst du eine eigene Backform für einen glutenfreien Kuchen, indem immer nur glutenfrei gebacken wurde. 2. Ein glutenfreies Rührgerät, mit dem nur glutenfreie Sachen gerührt wurden, wäre auch sehr nett, da da immer Mehlreste drin kleben bleiben. 3. Alles andere, Schneidebretter, Rührbesen usw. muss eben alles glutenfrei sein. D.h. du kannst dies eigentlich überhaupt nicht leisten als Nicht-Zöli. Aus diesem Grunde kaufe ihm einfach etwas im Reformhaus. Damit wäre uns in den meisten Fällen schon so viel geholfen und glaube nicht, dass dein freund übertreibt, wenn er seine Diät super genau einhält. Die kleinsten Fehler rächen sich früher oder später. Liebe Grüße Hüzlibrüz9

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community