Frage von Teufel0608, 57

Suche Rat bzgl. Wechsel E-Kurs Gesamtschule...Hilfe?

Hallo ihr Lieben,

das Kind meiner Freundin ist in der 9. Klasse auf einer Gesamtschule in NRW, in jedem Fach im G-Kurs (überwiegend Note 5.....aufgrund "Faulheit"/anderer Interessen - mit 14/15 ist Schule halt nicht so wichtig...."Doof" ist er jedenfalls überhaupt nicht!).

Ist es möglich, dass er zum Schuljahresende (mit entsprechender Nachhilfe natürlich!) zumindest in den Hauptfächern in den E-Kurs gehen kann um zumindest den "Realschulabschluss" zu machen? Oder bleibt ihm keine andere Wahl, als den "Hauptschulabschluss" zu machen...?

Er hat vor, zur Bundeswehr zu gehen, um dort eine Ausbildung zu machen... Jedoch wird er sich da gegenüber den Abi-Bewerbern nicht wirklich durchsetzen können (weiß ich, er will es nicht so ganz wahr haben...). Eine "gescheite" Ausbildung mit einem Hauptschulabschluss zu bekommen, wird wohl auch ziemlich schwierig werden, oder?

Vielleicht kennt sich ja wer aus und kann uns weiterhelfen :)

Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe!

Antwort
von grubenschmalz, 34

Ich bin Gesamtschullehrer in NRW.

Um deine Frage zu beantworten: Ja, es ist möglich. Allerdings eher unrealistisch, wenn keine Eigeninitiative erfolgt. Der Unterschied zwischen G- und E-Kurs ist im Jg 10 doch enorm. Er müsste dann einerseits die entsprechenden Leistungen in den G-Kursen erbringen und zusätzlich privat noch den Stoff des E-Kurses parallel nachholen. Und dann sind dort immer noch die ZAP 10.

Also: Ja, ist möglich. Aber: ohne einen entsprechenden hundertprozentigen Sinneswandel wird das nichts.
Und: Auch wenn Eltern das oft nicht wahrhaben wollen: häufig ist es eben auch so, dass das Kind eben nicht faul ist sondern tatsächlich schon am Rande seiner Kapazitäten ist.

Kommentar von Teufel0608 ,

Das mit der Eigeninitiative ist so eine Sache... da müsste er und auch seine Mutter extrem hinterher sein... Im letzten Drittel der 8. Klasse hat er laut seiner Mutter schon Lernwillen gezeigt - in Englischtests 4x die Note gut hintereinander geschrieben. Naja, ich kenne ihn ja auch und helfe ihm ab und an mal (selbst habe ich AHR und ne abgeschlossene IT-Ausbildung)... Er ist wirklich nicht doof und wenn ich ihn "trete", dann tut er auch was und freut sich über ne bessere Note als mangelhaft... 

Würde es was mit gezielter Nachhilfe/Nachhilfestoff auf E-Kurs-Niveau geben? Und festen Lernzeiten zB? Dass ich ihm einfach mal "spassenshalber" in E/D/M 5-6 Aufgaben auf Realschulniveau gebe und ihn die machen lasse - ihm aber nicht sage, dass es ein höheres Niveau ist - und somit feststelle, ob er "zu faul" ist oder es einfach "nicht kann"? Dass meine Freundin ihm dann einen erfahrenen Lehrer sucht, der ihn dann dementsprechend mit den "Erkenntnissen" quält?

Würde den beiden nur zu gerne helfen, weil sie ja wirklich total lieb sind... Habe aber selbst zu wenig Ahnung, wie ich das bewerkstelligen soll.... 

Kommentar von grubenschmalz ,

Würde es was mit gezielter Nachhilfe/Nachhilfestoff auf E-Kurs-Niveau geben? 


Ja, habe ich ja schon gesagt. Allerdings ohne Eigeninitiative wird das auf Dauer nix sondern nur ein kleines Strohfeuer bleiben. Wenn du hier sagst, dass er aber häufig auf Mangelhaft steht, dann wird eher eine Stabilisierung der G-Kurse vorerst wichtig sein. 


Dass ich ihm einfach mal "spassenshalber" in E/D/M 5-6 Aufgaben auf Realschulniveau gebe und ihn die machen lasse


Warum sollte er die machen bzw. sich anstrengen? Außerdem sind hier die Kenntnisse definitiv nicht da, er hat es nicht gelernt, weil der Stoff teilweise in den G-Kursen nicht behandelt wird.

Der Unterschied zwischen E- und G-Kursen ist nicht nur einfach nur das Niveau der Aufgaben.


Dass meine Freundin ihm dann einen erfahrenen Lehrer sucht, der ihn dann dementsprechend mit den "Erkenntnissen" quält?


Ich würde erst SOFORT die entsprechenden Klassen- und Fachlehrer um einen Gesprächstermin bitten.

Antwort
von petrapetra64, 18

Also Nachhilfe hilft da auch nicht viel, so lange das Kind selbst nicht die Reissleine zieht und es auch wirklich schaffen will. So lange ihm anderes wichtiger ist, wird das nichts. 

Theoretisch ist es sicher möglich, aber das wird sehr hart, das noch zu schaffen. 

Aber mit Hauptschulabschluss geht die Welt auch noch nicht unter. Es ist immer noch möglich, dass es beruflich noch klappt und er noch nachträglich durchstartet. 

Ich hatte mit meinem älteren Sohn das gleiche Problem, Mathe E-kurs, war er ganz gut und Physik und Sport, aber alles andere war voll daneben, für die 10. klasse hat es nicht gereicht. Er wollte dann selbst auf die Berufsfachschule, Richtung Computertechnik und da ihm Technik gelegen hat, hat es auf einmal geklappt und die Leistungen wurden besser und siehe da, in 2 Jahren hatte er den Realschulabschluss mit besseren Noten als in der 9. Klasse.

Er bekam einen super Ausbildungsplatz (hatte 2 zusagen zur Auswahl) und machte mit viel Freude eine Ausbildung zum Elektroniker (Note 1,6) und heute macht er den Techniker nebenher. 

Und auf seiner Schule war ein Schüler, der hat sein Praktikum beim Dachdecker gemacht, es gefiel ihm dort und er konnte dort auch einen Ausbildungsvertrag nach dem Hauptschulabschluss erhalten (weil man wusste, dass er gut arbeitete). Danach hat er den Meister gemacht und hat heute eine eigene Dachdeckerfirma. 

Ich hätte da nie dran geglaubt. Aber man kann das Feld auch von hinten ausrollen, wenn man was findet, was einem gefällt und woran man Spass hat. 

Freiwillige Praktika können einem Hauptschüler auch weiterhelfen, was zu finden, wenn er bemüht ist. 

Antwort
von sozialtusi, 22

Wenn er in Klasse 9 auf einer 5 steht, dann fehlen doch komplett die Grundkenntnisse. Ich hab an einer Gesamtschule gearbeitet und habe einige Zeugniskonferenzen mitbekommen. Dort waren die Lehrer mit E-Kursen sehr (!) verhalten.

Was hilft dem Kind ein E-Kurs mit Ach und Krach? Lieber einen guten HaSa als eine vermurkselte FOR. Die kann man immer noch nachholen und die Motivation scheint ja nicht sooo groß zu sein.

Kommentar von grubenschmalz ,

Ist eigentlich interessant, dass du als nicht-Lehrer an einer ZK teilnehmen darfst. Ist eigentlich nicht erlaubt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community