Frage von inibini18, 48

Suche professionelle Hilfe um verschiedene Dinge zu verarbeiten?

Schnelle Zusammenfassung

Seit 2,5 komplizierte "Beziehung" mit einem Mann
Ausbildung die mich fertig macht
Ende letzten Jahres Abtreibung gehabt
Seitdem nehme ich antidepressiva
Bei verschiedenen Psychologen gewesen
Seit Wochen auf der Suche nach Klinik
Aber: von gesetzlichen halte ich nicht viel & private Kosten um die 300€ am Tag --> zu teuer
Hatte die Idee ein paar Wochen wegzufahren um mal wieder klar denken zu können, wobei viele sagen das bringt nichts weil ich professionelle Hilfe brauche.
Jetzt meine eigentliche frage: ich suche eine Art intensivtherapie die ein paar Wochen geht, ganz egal wo, in der ich zumindest mal anfangen kann die Dinge zu verarbeiten um dann danach ambulant weiter behandelt zu werden. Meine Tante war zB mal ein paar Wochen mit 20 Leuten und einem Therapeuten auf einer Hütte, das hat ihr so viel gebracht.. Hat irgendjemand einen Vorschlag? Kennt ihr was in der Richtung? Ich komme alleine nicht weiter und bin ratlos. Will aber endlich dass sich was ändert!! Vielen Dank schon mal!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von km11111, 8

Hallo!

Deine Abneigung gegen "gesetzliche" Kliniken überrascht mich. Gerade bei privaten gibt es weniger echte Qualitätskontrollen (weil die Krankenkassen da im gesetzlichen System schon drauf gucken, private eh kaum noch was zahlen, denen ist es oft egal) und kaum Vorschriften über die Therapien und die Qualifikation der Therapeuten existieren (anders als im gesetzlichen System). 

Natürlich gibt es gute private Kliniken, aber ebenso gute "gesetzliche" Kliniken (die ja auch meistens privat sind, aber mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen können, bzw. im Ggs. zu vielen privaten auch die Auflagen des gesetzlichen Systems erfüllen). Es gibt ja kaum noch Kliniken in öffentlicher Trägerschaft. 

Ich würde an deiner Stelle eine Akut-Psychosomatik mit Psychotherapieschwerpunkt suchen. Da gibt es so einige. Das Studium der Internetseiten lohnt sich, weil man da etwas über die Ausrichtung und Arbeitsweise erfährt.

Die Psychiatrien der Regelversorgung und Reha-Kliniken sind rein psychotherapeutisch gesehen oft nicht befriedigend (aber auch hier gibt es Ausnahmen), weil ihr Auftrag im System auch ein ganz anderer ist.

Aber so oder so musst du auch wollen, d.h. dich mit dir selbst intensiv auseinandersetzen, was sehr anstrengend und schmerzhaft ist, egal ob ambulant oder stationär, privat oder "gesetzlich". Ein Therapeut und eine Klinik können keine Wunder vollbringen und dir Arbeit nicht abnehmen. Das ist kein therapeutischen angeleitetes Selbsterfahrungswochende (was persönlich ja auch was bringen kann, aber sicher nicht, wenn man Antidepressiva einnehmen muss).  

VG

Kommentar von inibini18 ,

Vielen Dank für die Antwort!!

Antwort
von nelda74, 19

Denkbar wäre eine psychosomatische Klinik z.b. Bad Mergentheim/grönenbach. Muss über die Rentenkasse über Psychiater beantragt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten