Frage von luisemondu, 54

Suche Motorrad (A1 125ccm mit 15 PS und 11 KW)?

Eher für Schule, Touren unc Rennen machen gedacht was könnt ihr mir da empfehlen?

LG

Antwort
von ApriliaRx, 15

Rennen mit deiner 125er ? Klingt lustig... Ich würde dir zu einer Enduro raten, meiner Meinung das sinnvollste Moped für den A1
Wenn du verstärkt auch mal ins härtere Gelände willst, dann würde ich dir die Beta RR 125 LC oder die kostengünstige AC Version. Wenn dir die Enduro Komponenten am Moped nicht ganz so wichtig sind, und du verstärkt auf der Straße fährst, und nur ab und zu ein Paar Feldwege fährst kann ich dir die Yamaha WR 125 empfehlen,  die R ist die Enduro Version. Anderweitig kann ich dir die Rieju Marathon Cross 125 empfehlen, dass ist die Beta in etwas veränderter Version vom spanischen Hersteller Rieju. Von Herstellern wie Kreidler, Luxxon uns den neuen Sachs würde ich die Finger lassen... Das ist ein und das selbe Billig-Moped das unter einem anderen Namen vertickt wird. Das ist größstenteils untauglicher Müll... Wenn ein etwas exotischeres Moped suchst, was aber im Gelände locker mit den Beta's oder Yamaha 's mithalten kann, würde ich dir mein Moped die Aprilia Rx125 mit Rotax 122 Motor empfehlen ;o Nachteil sind hohe Ersatzteilkosten und ihr Gewicht (120 kg). Die 125 ccm Enduro Te 125 von Husqvarna ist auch ein tolles Moped, von der Kategorie einzuordnen wie die Beta LC, bei Husqvarna könntest du allerdings Probleme beim Ersatzteil Support, sprich generell mit dem Support bekommen, da es den Hersteller Husqvarna derzeit nur auf dem Papier gibt (wurde von KTM gekauft)

Auch von der DT würde ich dir abraten, die meisten Dts sind hoffnungslos runtergeritten, oder hoffnungslos überteuert. Die DT war sicherlich ein tolles Moped, aber die Tage der DT sind gezählt, das gute Stück ist einfach zu veraltet. Als letzten Tipp noch: Spar nicht am falschen Ende...Ein gutes Moped hat seinen berechtigten Preis. Wenn du ein Motorrad günstig schießt, kannst du Pech haben und den Kaufpreis nochmal an Reparaturen ins Moped stecken. Du bekommst auch beim Neukauf meistens das was du bezahlt, eine 2200€ billige Sachs oder Luxxon kann einfach nicht qualitativ mit einer Beta oder Yamaha mithalten... Du bekommst fast immer das wofür du bezahlst.

Btw: du hättest deine Frage auch einfach per Suchfunktion suchen können...Ich habe unter anderem schon X Mal geantwortet...

Antwort
von Daniel3005, 29

Schule, Touren und Rennen.... Dann kauf dir 3 Motorräder... 😂 anders gehts nicht... Wenn du so ein Allrounder willst kauf dir ne honda cbf oder so... Ansonsten die üblichen, Yamaha yzf r125, honda cbr 125, beta rr 125 ac oder lc, yamaha wr 125 r oder x

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 16

... hier könnte ich wieder schreiben "Und wenn das Motorrad dann auch noch die Hausaufgaben erledigt, dann ist die Welt in Ordnung". Mache ich aber nicht, sonst bekomme ich wieder Schimpfe.

Luise, die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht.

Man muss sich schon entscheiden, für was man sein Motorrad hauptsächlich nutzen will und wo und wie man damit fahren wird.

Bei einer 125er lassen wir Rennen einfach mal weg, da die bis auf wenige Ausnahmen sowieso fast alle gleichschnell sind.

Bleiben also Schule und Touren. Und dafür sind alltagstaugliche Motoräder mit einer bequemen Sitzposition am aller besten geeignet. Das sind Tourer und Naked-Bikes.

Das könnten die schon in einer anderen Antwort genannte Honda XL125V Varadero sein, oder die Yamaha MT-125.

Beides solide 125er, wobei die Varadero zwei Vor- und zwei kleine Nachteile hat.

Die Varadero wurde von 2001 bis 2013 gebaut. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass sie es schon länger gibt und daher auch preislich sehr interessant ist.

Umkehrschluss ist der aktuell leider sehr hohe Preis für eine gebrauchte MT-125.

Zweiter Vorteil: Sie hat einen laufruhiger V2-Motor und man wird nicht durchgeschüttelt wie auf mach anderer 125er.

Der erste Nachteil ist die mit 880 mm ziemlich hohe Sitzhöhe. Dafür braucht man dann schon etwas längere Beine.

Der zweite Nachteil resultiert eigentlich aus einem Vorteil. Die Varadero ist ein Zweizylinder und bietet auch sonst Vorzüge eines echten Motorrads. Daraus ergibt sich mit 170 kg halt auch fast das Gewicht eines solchen.

Da sie aber dennoch recht handlich ist, kann man wohl mehr Motorrad für einen bezahlbaren Preis nicht bekommen.

http://www.motorradonline.de/einzeltest/im-test-honda-varadero-125/291009

Viele Grüße

Michael

Antwort
von playst45, 6

Zero S streetfighter mit 11 kW.
Von null auf 100 in 4,8 Sekunden du verpestet die Umwelt nicht und sie läuft über 130 KFZ-Steuer bezahlst du auch nicht und sie ist sehr niedrig in der Versicherung. 317 km rein elektrische Leistung. Und das kannst du mit 16 schon fahren und hast danach direkt ein Motorrad für den A2.

Antwort
von Lutsche2330, 27

Honda varadero 125.. Schön groß, läuft souverän und ist angenehm zu fahren und zu sitzen

Kommentar von 19Michael69 ,

Super Vorschlag - Daumen hoch!

Ich habe mir mal erlaubt, diesen in meiner Antwort etwas zu vertiefen.

Gruß Michael

Kommentar von Lutsche2330 ,

Freut mich dass ich helfen konnte^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community