Frage von Butterfly1993, 102

Suche Haustier Ideen?

Hallo, Wie oben schon steht Suche ich ein paar Ideen für Haustiere.... Dabei Suche ich nach was spezielles also nicht gleich mit Hamster kommen XD

Ich hatte bereits 3 Gottesanbeterinnen und habe zurzeit Ameisen (Messer cf. Decipines (leider sehr kleine Kolonie und sehr inaktiv)) Deswegen wäre ich Insekten nicht abgeneigt. Jedoch hab ich schon bisschen gestöbert aber weder Wandelndes Blatt noch Fauchschabe sagen mir zu.

Reptilien finde ich auch sehr interessant jedoch möchte ich kein Tier was 20 Jahre alt wird an besten 2-5 Jahre. Auch sollte es nicht zu groß werden. Ein Bartamagan wird glaube ich 60cm groß und ein Terrarium wo genug Platz ist das der Bartamagan genug Auslauf hat kann ich mir wahrscheinlich nicht leisten.....XD 10-15 cm wären Optimal. Und wenn möglich keine Extremen Anforderungen..

Ihr merkt schon nicht so EinfachXD

Die meisten Insekten kenne ich wahrscheinlich schon aber immer her damit.!! Mit Reptilien hab ich mich noch nicht groß beschäftigt.

So folgendes kann ich technisch anbieten: Terrarien: 60x30x30cm und ca 15x15x15cm Technik: Heizungssteuerung Heizmatten und ein Spot. Mein Fenster ist Richtung Süden ein schattigen Regalplatz kann ich auch anbieten.

Ich bin aber auch bereit neue Sachen zu Kaufen 

Schon mal vielen Dank für die Vorschläge Gruß Lukas

Antwort
von loema, 62

Schlender doch mal durchs Tierheim und überlege dann, ob dir da ein Tier zusagt. Die haben alle möglichen Tierarten.
Und speziell sind doch alle, oder?

Antwort
von FeeGoToCof, 77

Seit ca. 2 Monaten habe ich 4 Farbmaus-Mädels....sie sind quasi meine "Trockenfische" (bin Nichtaquarianer).

Ich liebe sie. Der Geruch hält sich in Grenzen (deshalb auch die Mädels) und es ist IMMER was los. Du kannst den Käfig nach Belieben umgestalten und den Mäusels gefällt es, wenn es nicht eintönig ist.

Die besten Haustiere, die ich je hatte.

Aus meiner Sicht: 10 von 10 möglichen Punkten!

Alles Individuen!

Kommentar von Viowow ,

du hast aber schon gelesen, was der TE als maße angeboten hat, oder? beides zu klein für mäuse

Kommentar von FeeGoToCof ,

Dann muss man sich eben den Tieren anpassen...und die Maße darauf abstellen. Wo liegt das Problem?

Kommentar von Butterfly1993 ,

Also das was ich geschrieben habe ist das was ich zu hause habe ich habe aber kein Problem bisschen Geld in die Hand zu nehmen. 

Mäuse sind auch nicht schlecht 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Denke ich auch...den Mäusewunsch habe ich fast 30 Jahre vor mir hergeschoben. Viele Zweifel und immer die Frage nach dem unterträglichen Gestank, ließen mich davor zurückschrecken.

Gut, sie sind intensiver im Geruch, als z.B. ein Hamster, aber bei entsprechender Pflege bekommt man das gut in den Griff.

Wichtig sind die Mädels und keine Einzelhaltung.

Ein ausreichend großer Käfig mit tiefer Schale zum buddeln ist wichtig und viel Kletter- und Versteckmöglichkeiten.

Hier, ist eine wirklich gut informierende Seite:

http://wiki.mausebande.com/

Antwort
von jaybee73, 31

Hi,

schonmal an die Haltung von Achatina fulica o.ä. gedacht? Rosenkäfer sind auch interessant zu beobachten. stabschrecken, wandelnde blätter, samtschrecken etc... alles durchaus spannend.

Wenn's etwas ausgefalleneres sein soll, wären vielleicht Colossopus grandidieri interessant.

lg jana

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community