Frage von questionzzz, 17

suche gute & günstige e-zigarette?

Möchte auf ne e zigarette umsteigen. Welche ezigarette könnt ihr mir empfehlen am besten ein komplett set sollte aber nicht teuer sein? Ausserdem will ich mein liquid selber mischen, was musd ich kaufen? Mfg.

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für Genuss & e-zigarette, 10

Hallo,

wenn Du nicht so viel investieren möchtest, würde ich Dir zu der Joyetech eGo AIO Pro raten. Diese E-Zigarette gibt es auch als Set, nennt sich Joyetech eGo AIO Pro C Set - 4,0 ml - 22 mm Ø.

Mit 22mm ist die E-Zigarette etwas dicker, ähnlich wie normale
Verdampfer und etwas länger. Es ist der große Bruder der normalen AIO.

Dieses Set gibt es ab ca. 21€. Allerdings kommt noch das Akku dazu, ca. 10€. In dem Set ist das USB Ladekabel, 2 DripTips und 2 Coils (0,5 und 0,6 Ohm) enthalten.

AIO steht für All In One, weil es ein Gerät aus einem Guss ist. Verdampfer und Akku sind in einem Gehäuse.

Die Joyetech eGo AIO Pro hat den Vorteil eines doppelt so großen Tanks (4,0ml). Dadurch muss man nicht sp oft nachfüllen. Das Akku wird separat gekauft und es wird ein 18650er Hochleistungakku genutzt. Damit liegt die Leistung wesentlich höher, z.B. bei 2600 oder 3000mA/h. Damit hält das Akku wesentlich länger.

Ich empfehle das Akku Sony Konion US18650VTC6 Li-Ionen-Akku 3,7 V - 3000 mAh (30 A).

Das Gerät hat eine Pass Through Funktion. Das bedeutet, es kann während des Ladevorganges weitergedampft werden.

Sehr wichtig: Es gibt ein schönes Sortiment an Verdampferköpfen.

Dadurch lässt sich nicht nur im SubOhm, sondern auch im HighOhm Bereich
dampfen.

Verdampferkopf Serie für die AIO Pro:

BF SS316 Coil 0,5 Ohm (im Set)
BF SS316 Coil 0,6 Ohm (im Set)
BF SS316 Coil 1,0 Ohm
BF Clapton Coil 1,5 Ohm
BF LVC Clapton Coil 1,5 Ohm

Die E-Zigarette sind trotzdem nur Einsteigergeräte, aber die AIO Pro ist in allen Bereichen der normalen AIO überlegen.

Ein paar Grundlagen über E-Zigaretten die helfen sollen, sich für die passende zu entscheiden.

Eine gute E-Zigarette besteht aus einem Verdampfer und einem Akku, bzw. Akkuträger plus Akku. Im Innern des Verdampfers sorgt ein Verdampferkopf (Coil) für den Dampf.

Verdampferköpfe sind Verschleißteile. Sie können bei einwandfreier Nutzung ca. 4 bis 5 Wochen verwendet werden. Dann sollten sie ausgewechselt werden, da die Leistung dann nachlässt. Je höher die Beanspruchung, desto geringer die Lebenserwartung, von Köpfen.

Deswegen lohnt es sich darüber Gedanken zu verschwenden. Abgesehen von der Lebenserwartung, sind die Kosten für Köpfe grundsätzlich sehr unterschiedlich.

Bei Verdampfern und Verdampferköpfen wird grundsätzlich zwischen HighOhm und SubOhm unterschieden.

HighOhm dampfen ist wesentlich günstiger als herkömmliche Zigaretten zu rauchen. SubOhm dampfen kann durchaus teurer sein, als herkömmliche Zigaretten.

HighOhm Köpfe (ab 1,0 Ohm aufwärts) sorgen in hochwertigen E-Zigaretten für satten Dampf, bei gleichzeitig herausragendem Geschmack. Dabei wird jedoch eine vergleichsweise geringe Leistung benötigt. Das schont das Akku und die Lebenserwartung des Kopfes.

SubOhm Köpfe (0,1 bis 1,0 Ohm) sind aktuell sehr modern, werden primär von jungen Leuten bevorzugt. Sie arbeiten mit einer vergleichsweise hohen Leistung. Durch extreme Dampfentwicklung sind sie nur bedingt in Gesellschaft zu dampfen. Der Verbrauch von Liquid ist wesentlich höher und kann schnell das Doppelte bis Dreifache betragen. Der tägliche Verbrauch von Liquid kann je nach Dampfverhalten dann weit jenseits von 10 oder 20ml liegen.

Durch die wesentlich höhere Leistung entsteht ein schnellerer Verschleiß der Köpfe. Dadurch sind auch die Folgekosten bei SubOhm Dampfen relativ hoch.

Bei mir halten Köpfe ca. einen Monat. Allerdings nutze ich nur HighOhm Köpfe. Je nach Verschleiß und Dampf- bzw. Zugverhalten kann es sein, dass Verdampferköpfe wesentlich früher ausgetauscht werden müssen.

Ich nutze verschiedene E-Zigaretten. Die nachfolgend aufgeführten kann ich daraus uneingeschränkt empfehlen. Es sind sehr hochwertige E-Zigaretten, mit Einsteiger E-Zigaretten nicht zu vergleichen.

Die Geräte die ich Dir nachfolgend empfehle kosten je nach Kombination zwischen ca. 65 und 110€. Das ist bereits die Gesamtsumme inkl. 18650er Akku(s).

Es handelt sich um E-Zigaretten mit Akkuträgern. Alle vorgeschlagenen Verdampfer haben Glas Tanks. Damit lassen sich problemlos alle Liquids dampfen.

Alle unten aufgeführten Verdampfer verfügen über eine Airflow Control (AFC). Die AFC ist verantwortlich für einen zusätzlichen Luftzug. Dadurch lassen sie sich direkt auf Lunge, aber auch wahlweise als Backendampfer nutzen. Der gefühlte Luftwiderstand, den man auch von herkömmlichen Zigaretten kennt, kann dadurch reguliert werden.

Ich empfehle Dir folgende Verdampfer.

  • Aspire Nautilus (ca. 25€)
  • Aspire Nautilus Mini (ca. 25€)
  • Aspire Triton 2 (ca. 40€)
  • SMOK Micro TFV4 (ca. 40€)

Aspire gehört aktuell zu den führenden Herstellern von hochwertigen E-Zigaretten. Die Verarbeitung ist hervorragend.

Der Nautlilus ist der Klassiker von Aspire, mit herausragendem (unübertroffenem) Geschmacksbild und sehr gutem Dampfverhalten. Er hat einen 5ml Glastank. Die kleine Variante ist der Nautilus Mini.

Der Aspire Triton 2 Verdampfer ist ein Allround Verdampfer mit hervorragenden Dampfeigenschaften und sehr gutem Geschmacksbild. Er bringt noch etwas satteren Dampf. Das Geschmacksbild ist sehr gut. Er hat einen 3ml Glastank. Durch den Allroundverdampfer wird ermöglicht, dass Du später die Option SubOhm Köpfe nutzen zu können hast und außerdem besteht die Möglichkeit für ein Selbstwickler Tool.

Der SMOK Micro TFV4 hat ein sehr gutes Geschmacksbild. Das Dampfverhalten ist mit dem Triton 2 vergleichbar. Von der Technik unterscheidet er sich etwas vom Triton 2. Auch hier hast Du die Möglichkeit verschiedene Köpfe nutzen zu können.

Die Geräte bekommst Du bei verschiedenen deutschen Shops. Ich nutze Riccardo es gibt sie aber auch bei Amazon.

Der Vorteil von Riccardo ist, dass die Versandkosten sich nicht multiplizieren, sondern ab 29€ wegfallen. Riccardo bietet dazu ein gestaffeltes Rabattsystem bis 10%, dazu gute und günstige Liquids. Ich habe dort diverse Male eingekauft und ausschließlich gute Erfahrungen.

Nun bedarf es eines passenden Akkuträgers.

Akkus für die Akkuträger sind nie enthalten, werden immer separat bestellt.

Ich empfehle den Akkuträger iStick Pico von Eleaf. Der Akkuträger hat eine gute Leistung und ein großes Display, ist elektronisch geregelt. Die Aufladung kann auch im Auto via USB erfolgen,sonst natürlich auch via Netzstecker. Während des Aufladungsprozesses kann weitergedampft werden.

Es ist das in 2016 meistverkaufte Gerät. Der Akkuträger benötigt lediglich ein 18650er Hochleistungsakku und hat dadurch sehr kompakte Maße. Bei Riccardo wird der iStick Pico mit USB Ladekabel angeboten, dass kan bei anderen Angeboten, beispielsweise von Amazon, abweichen.

Wenn der Akkuträger etwas größer sein soll, würde ich das Joyetech Cuboid Mod 150 empfehlen. Es benötigt zwei Akkus, ist etwas teurer.

Kosten Akkuträger und Akku(s):

iStick Pico ca. 30€  oder
Joyetech Cuboid Mod 150 ca. 50€

Akku Sony Konion US 18650erVTC6 3000mA/h, 3,7V, 30A ca. 11€ (davon je nach Akkuträger 1 oder 2)

Liquids:

Auch wenn selbstgemischte Liquids wesentlich günstiger sind, würde ich Dir für den Start erstmal zu fertigen Liquids raten. Worauf bei selbstgemischten Liquids geachtet werden sollte, würde ich dann später eingehen.

Bei Fragen einfach melden. 

RayAnderson  😏

Kommentar von Nicwinner01 ,

Oh danke😂

Antwort
von Marku1984, 11

Das Ijust 2 Kit kann ich dir wärmstens empfehlen. Habe auch mit diesem begonnen. Wenn du dich dann entscheidest weiter zu dampfen, kannst du diese einfach erweitern (neue Akkuträger etc.). Günstig, gute Qualität und gute Damofentwicklung.

Antwort
von Klaudrian, 13

Nenne mal dein Budget. Gute fangen bei 70€ an.

Kommentar von questionzzz ,

ich dachte so 50euro für die ezigsrette höchstend 60

Kommentar von Klaudrian ,

Da wird die Qualität bzw. die Sicherheit drunter leiden. Wenn du Raucher bist, solltest du schon mehr ausgeben. Sonst lohnt es sich für dich nicht. Das Geld hast du in wenigen Monaten wieder mehrfach drin. Für knapp 100€ bekommst du etwas, wo du auch länger nutzen kannst und willst. 

Kommentar von Klaudrian ,

Bei dem Budget ist das eine gute Wahl:

Akkuträger:
http://www.dampfplanet.de/Joyetech-Cuboid-Mini-TC-80-Watt-2400mA
Verdampfer:
http://www.dampfplanet.de/Aspire-Atlantis-Evo

Es ist zwar kein Komplettset, dafür aber via USB aufladbar. Es liegt sogar ein Kabel bei. Wie gesagt. Für etwas mehr Geld (also 70€), würdest du einen besseren Verdampfer bekommen. 
http://www.dampfplanet.de/Aspire-Cleito-Tank

Das Liquid solltest du am besten selbst mischen. Das ist nicht schwer. Du benötigst die passende Base und Aromen. Die Dosierung der Aromen steht meist drauf. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community