Frage von RisingSun91, 36

Suche Fülladapter mit Ablassschraube für Feinwerkbau?

Hallo Leute,

Ich plane mir das Luftgewehr 800X von Feinwerkbau zuzulegen und habe mir im Vorfeld bei Frankonia eine 200bar Pressluftflasche besorgt. Meine Frage ist ob jemand einen ähnlichen Fülladapter wie den hier:

http://www.klingner-gmbh.de/default.cfm?mid=33896&oid=35&Startrow=1&...

für Luftgewehre von Feinwerkbau kennt und wo ich diesen kaufen kann.Wichtig ist, dass eine Ablassschraube an dem Adapter vorhanden ist.

Vielen Dank im Voraus

Antwort
von ChiliWolf, 31

Hallo,

ein normaler Fülladapter liegt normalerweise dem Gewehr bei. Es kommt dir scheinbar eher darauf an, die Kartusche leeren zu können im Bedarfsfall oder?

Dafür gibt es von Feinwerkbau (FWB) eine Entlüftungsbuchse: http://www.klingner-gmbh.de/default.cfm?mid=33896&oid=35&Startrow=21&...

Nicht ganz so bequem wie ein Schraubventil am normalen Adapter, aber auch lange nicht so fehleranfällig.

Anschütz sind die einzigen meines Wissens nach, die so eine Ablassschraube haben. Walther, Steyr, Feinwerkbau und Co. kommen auch ohne aus. Ich habe bisher (in über 14 Jahren mit Luftdruck) nie ein Ventil zum Ablassen gebraucht, wüsse auch nicht wofür es sinnvoll ist, außer man ist unterwegs ins Ausland und darf nur drucklose Behälter mitführen.

MfG

ChiliWolf

Kommentar von RisingSun91 ,

Erstmal danke für die Antwort. Ich meinte etwas anderes und zwar geht es mir primär darum, die Strecke von der Pressluftflasche bis zur angeschlossenen Kartusche des Luftgewehres zu entlüften um die Kartusche besser abschrauben zu können ohne dass das Gewinde beschädigt wird. Es handelt sich um eine sogenannte Überfüllbrücke mit Manometer zur Anzeige, wieviel Druck auf der Pressluftflasche ist und eine Ablassschraube (die beim Rausdrehen die Strecke entlüftet) 

Hab schon was in der Richtung gefunden.

Kommentar von ChiliWolf ,

Ah okay, verstehe. Hab aber auch noch nie gesehen, das ein Gewinde davon kaputt wurde weil noch Druck zwischen Gasflasch und Kartusche war. Die Kartusche muss nach 10 Jahre sowieso ausgetauscht werden und wenn was kaputt geht im Laufe der Zeit, dann sind das eher die Dichtungen im Ventil oder das Ventil selber. Beim an- und abschrauben muss man einfach darauf achten, die Kartusche nicht zu verdrehen, dann hält das Gewinde ewig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community