Frage von horsyprincess, 60

Suche Offenstallplatz für Pferd!

Ich überlege mir ein Pferd zu kaufen und schaue mich deshalb nach möglichen Einstellplätzen um. Kriterien: Offenstallhaltung, Raum bzw. Nähe Mödling (öffentlich höchstens 45 Minuten), öffentlich erreichbar, Ausreitgebiet (Halle wäre super aber nicht zwingend notwendig), nicht allzu teuer (höchstens 300 Euro monatlich). Danke für Antworten :)

Support

Liebe/r horsyprincess,

gern kannst Du Dir hier Tipps, Ratschläge und Meinungen einholen. Ich bitte Dich aber auch zu beachten, dass gutefrage.net keine Kontakt- bzw- Vermittlungsbörse ist.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 13

www.stallfrei.de

www.quoka.de

Tageszeitungen sind manchmal auch hilfreich und ganz wichtig ist mal mit dem Radl rumfahren, in gerade diesem Umkreis den du möchtest.

Überall wo du dann Pferde entdeckst, da fragst du.

Kommentar von horsyprincess ,

Danke für den Tipp :) Die erste Internetseite, bezieht sich die nur auf Deutschland? Ich wohne nämlich in Österreich.

Kommentar von friesennarr ,

Woher soll ich wissen wo Mödling ist?

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 29

Ich kenne Deine Gegend nicht, aber kann Dir ein paar Tipps geben, wie man an gute Ställe ran kommt. Ob die 300 Euro in Deiner Gegend realistisch sind, weißt Du wahrscheinlich besser als ich. Hier in der Gegend bekommt man dafür nichts, wo man ein Pferd vernünftig halten kann.

Suchbegriffe: Paddock Trail, HIT, Schauer Agrotronic, LAG. Da mit der LAG Zertifizierung auch viel Umstände für die Stallbetreiber einhergehen, machen das viele nicht, also nicht glauben, was da nicht drin ist, taugt nichts.

Dann die Referenzwebseiten von HIT und Schauer ansehen und die nähsten, auch wenn die möglicherweise weiter weg sind, kontaktieren. Hin fahren, mit den Leuten reden, zeigen lassen. Wenn nichts frei ist, fragen, ob sie eine Überbrückungsmöglichkeit sehen, bis mal wieder was frei wird oder ob sie einen Kollegen wissen, wo sie einen hin schicken würden. Es ist natürlich eine zweischneidige Geschichte, einen Interessenten zum Kollegen zu schicken. Wird keiner gern machen. Ein Urteil über diesen fällen schon gleich gar nicht, aber sag denen deutlich, dass Du Dein Urteil selbst bildest und einfach ein paar Ortsangaben brauchst, wo Du schauen könntest.

Eventuell ist es auch möglich, dass Du überbrückst, indem Du mit Deinem Verkäufer aushandelst, dass Du zwar fest zusagst und bereits überweist, aber der Eigentumsübergang dann ist, wenn Dein Stallplatz frei ist - oder Du bei dem erst mal Einsteller bist.

Kommentar von horzrider ,

krass, wo wohnst du denn? Also bei uns in Hessen, bekommst du bei 300€ schon einen recht guten Platz. Bei Ställen ohne Halle bezahlt man auch mal nur 180€

Kommentar von Baroque ,

Hier in Südbayern ist das nicht so, deshalb meinte ich ja, es kommt auf die Region an. Pferdefreundliche Haltung geht bei 400 los, dann auch inkl. Halle. Matschloch mit Bretterverschlag oder Box mit nur Reitplatz gibt's schon ab 350 sowas, ohne Reitplatz auch schon ab 250 bis 300, aber drunter ... nein, außer jemand kalkuliert Mist, aber dann braucht man da auch nicht hin gehen, weil dann geht das irgendwann aufgrund von Pleite zugrunde. Hier frisst jedes einzelne Pferd schon für 90 Euro im Monat Heu plus Wasser, Strom, Zäune, Anlageninstandhaltung bzw. Umlage der Baukosten ... da geht's nicht günstiger.

Kommentar von horsyprincess ,

Das ist schon sehr praktisch! Bei mir in der Nähe sind die Ställe teilweise schon seeehr teuer, aber wenn man 20-30 Minuten fährt gibt es auch Ställe, die deutlich günstiger sind. Da muss man mobil sein und auch genügend Zeit haben für schon alleine mindestens eine Stunde Fahrerei, aber was tut man nicht alles für ein Pferd :) 

Kommentar von Dahika ,

Na ja, mein Pferd ist ein Offenstallpferd und ich habe (mit meinem früheren Pferd) auch selbst Erfahrungen mit einem sündhaft teuren LAG Stall gemacht. Ich bin nach einem halben Jahr schreiend da ausgezogen. Zu viele Pferde auf engem Raum. Der Auslauf und die Weiden waren groß, aber der Stall war zu klein. Wie jeder Stall, wo 20 oder mehr Pferde untergebracht - gestapelt - werden.

Und das Pferd meiner Freundin steht in einem teuren Hit Aktivstall. Tolle Halle, toller Ebbe-Flutplatz, tolle Weiden. Aber natürlich für die Anzahl der Pferde ein viel zu kleiner Stall.

Niemals, niemals würde ich mein Pferd in einen Offenstall geben, wo es sich den Stall mit mehr als 4 oder maximal 6 Pferden teilen muss.

Kommentar von Baroque ,

Siehst, ich möchte im Gegenteil KEINE Gruppengröße UNTER 20 Pferden mehr:

In kleine Gruppen MÜSSEN die Pferde passen, sonst ist der Stress vorprogrammiert. In den großen Herden bilden sich viele kleine Gruppen und jedes Pferd landet da, wo es rein passt. Bei unseren 35 Pferden ist Integration ein Kinderspiel. Aus der kleinen Herde musste einer entfernt werden, weil er sich nicht einfinden konnte.

Und es ist in aller Regel nicht die Fläche, die entscheidet, wieviele Pferde drauf passen, sondern die Geometrie derselben und das Management - werden beispielsweise Laufwege zur Integration geöffnet oder nicht? ...

Dazu kommt: Selbst, wenn ich eine Gruppe Pferde finde, die harmoniert, wie will ich es bei solcher Kleingruppenhaltung finanzieren, ein Fütterungssystem anzuschaffen? Nicht individualisierbare Fütterung, Kraftfutter am Ende noch in nicht mehr als 3 Portionen, käme für mich niemals mehr infrage, seit ich den Unterschied im Stoffwechsel kenne. Genau das ist der Grund, weshalb man in den Systemgefütterten Ställen nur dann noch Koliken kennt, wenn die Leute meinen, zufüttern zu müssen.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 19

Ich würde dir raten, dich für diese Frage einer lokalen Facebookgruppe anzuschließen.
"Pferdefreunde in ...." oder "Reiten im ..." heißen solche Untergruppen. Da findest du dann sicher was.

Oder guckst bei "Stallfrei..." nach.

Kommentar von horsyprincess ,

Ich habe zwar kein Facebook aber danke für den Tipp :)

Antwort
von sukueh, 28

Stallfrei.de bzw. selber die Ställe in deiner Umgebung abfahren und dir die Ställe anschauen. Dadurch kannst du ja auch gleich bestens feststellen, ob der Stall deinen Vorstellungen entspricht !

Vielleicht gibt es noch im Internet regionale Pferdegruppen (beispielsweise bei Facebook, dort werden teilweise offene Stallplätze angeboten bzw. du kannst regionalbezogen nachfragen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community