suche einen Adapter für diese Steckdose ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das ist eine so gennante HNA Steckdose. eine codierte steckdose für Sonderanwendungen besonders im Bereich der Heizungs- und Klimatechnik. davon gibt, oder gab es 3 oder 4 verschiedene ausführungen. für den Anschluss von Heizkesseln umwälzpumpen etc. sind sie mal vorgesehen gewesen, wurden aber selten eingesetzt...

einen passenden stecker dazu zu finden wird recht schwerig. da es aber auch auf grund der bauform nicht besonders sicher ist, empfielt sich, das vorhandene stecksystem gegen was anderes z.B. eine schutzkontaktsteckdose auszutauschen...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in einem Lehrbuch über Elektrotechnik aus dem Jahre 1981 mal ein Bild von so einer Steckdose und dem zugehörigen Stecker gesehen. Das war laut Bildunterschrift eine "unverpolbare Steckdose". Der zugehörige Stecker sieht aus wie ein normaler Schukostecker, hat aber eben andere Kontakte die in diese Steckdose passen.

In Live habe ich so eine Steckdose bisher nur ein Mal gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So eine Steckdose habe ich ja noch nie gesehen. Vermutlich eine dreiadrige. Das ist nichts ungewöhnliches, ungewöhnlich sind nur diese Löcher, die doch ungewöhnlich gebogen sind. Könnte sein, daß es dafür an sich keine Adapter gibt und die extra so konstruiert wurde, daß man an diese Steckdose auch nur ein bestimmtes Gerät anschließen kann, das den passenden Stecker hat. Und dann gibt es dafür auch keine Adapter. Wenn das jetzt dein eigenes Haus ist und du damit machen kannst, was du willst, würde ich die Steckdose einfach ausbauen und eine normale Steckdose dort hinsetzen. Aber vorsicht. Es könnte Gründe haben, warum da so eine Steckdose gebaut wurde. Vielleicht ist es dort eine andere Spannung als bei den anderen Steckdosen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rsls96
03.06.2016, 16:59

Ne ist nicht im Haus verbaut sondern auf einer Lok da ich Lokführer bin hatte ich vor da eine kühltasche dran anzuschließen aber Danke

0

Ich kann dir nur raten, sie gegen eine Schukosteckdose auszutauschen. Solche Dosen sind nicht mehr erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germi031982
04.06.2016, 14:44

Sind noch erlaubt für sogenannte Sondernetze bei denen eine Verpolbarkeit des Steckers nicht erlaubt ist. Aus dem Grund bekommt man die Steckdosen auch noch im Handel, zum Beispiel im Programm von Busch-Jäger. Stecker und Buchsen sind auch noch erhältlich.

https://www.amazon.de/Busch-Jaeger-2334-UC-212-Kombisteckdose/dp/B001BCPZPQ/ref=sr_1_80?s=diy&ie=UTF8&qid=1465043798&sr=1-80&keywords=terko+busch+j%C3%A4ger

Und Schuko wäre an der Stelle evt. auch nicht zulässig, wenn dann müsste eine dreipolige CEE-Steckdose gesetzt werden. Das hatte sicher seinen Grund das man damals ein unverpolbares Stecksystem in der Lok eingesetzt hat. Sowas macht man nicht zum Spaß oder weil es exotisch aussieht. Und bei Nach- oder Umrüstungen darf der Schutz nicht verringert werden, daher sollte wenn dann eine Nachrüstung mit CEE gemacht werden.

Steht hier aber nicht zur Debatte, die Steckdose gehört nicht dem Fragesteller sondern wahrscheinlich einem Bahnunternehmen (er hat ja geschrieben die sitzt in einer Lok drin).

0

Gibt es gerade bei Lidl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?