Frage von Juni00, 62

Suche eine alternative zu den medikament Biso?

Hallo liebe Community!

Ich suche nach einer alternative zu Biso( Bisoprololhemifumarat), so komme ich zwar gut mit den Medikament zurecht, nur Nachts geht mein Puls auf 50 Schläge zurück. Mein Kardiologe sagt das wäre ok, der Puls sollte nur nicht unter 40 Schläge kommen!. Mein Hausarzt erzählt mir wiederum mein Puls sein viel zu tief!.

Großes Fragezeichen bei mir, deswegen habe ich jetzt erst einmal nach Impfos dazu gesucht, und die Herzstiftung schreib dazu "Wenn der Puls durch ein Medikament auf  unter 60 Schläge geh, dann sollte das Medikament gewechselt werden!".

Zudem denke ich das mein Blutdruck zu niedrig durch das Biso absingt ,und das meist Morgens, oder nach dem Essen, werd 89 zu 60. Puls bei 61.Zudem befürchte ich dass es zu weiteren Beeinträchtigung durch das Medikament kommen kann. Mein nächster Termin beim Kardiologen ist am 14.11.bis dahin wollte ich ihrgent eine Alternative zu Biso finden.

Absetzen geht nicht,dann würde ich wieder zu extreme Herzrhythmusstörungen bekommen,die im Kammerflimmern enden können. Magnesium und Kalium darf ich aus anderen Gesundheitlichen gründen nicht einnehmen.

Das ist eine schwierige Frage, deswegen würde ich mich über Antworten freuen von Personen die Ahnung davon haben, Ich bedanke mich schonmal im Voraraus!..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Medizin, 34

Richtig blöd, da gerade Magnesium und Kalium sehr wichtig für die Steuerung der Herzfrequenz sind. Allerdings sollte für die Medikation - das heißt, die Verordnung, Anwendung oder Wechsel von Medikamenten unter Festlegung oder Änderung einer bestimmten Dosierung grundsätzlich der behandelnde Arzt der Ansprechpartner sein.



Kommentar von Juni00 ,

Erstmal Danke für deine Antwort!.

Ich habe gestern doch noch mal etwas nach Reschaschiert zu Magnesium und Kalium und fand keine einwende wiso man es nicht einer Stauniere einnehmen sollte. Jetzt meine Überlegung wenn ich das Biso von 2,5mg auf 1,25 mg und dann mit der einnahme von Magnesium und Kalum anfange, könnte das fonzonieren!.

So komme ich ja mit den Bico gut zu recht, nur mein Kreislauf nicht, ich fühl mich halt schlapp und müde keine Konzentration ist dann auch nicht die Beste. Ich würde ganz gerne wieder fitter dadurch werden, also Körperlich belastbara sein!.

Kommentar von bodyguardOO7 ,

So viel ich weiss sollte man bei einer Nierenfunktionsstörung wirklich kein Magnesium einnehmen, da es sich dann im Körper anreichern und zu weiteren Komplikationen führen kann.

Das Wichtigste wäre natürlich die Ursache einer Stauniere zu erkennen, bzw. zu behandeln - denn jedes Problem hat eine Ursache - und nur wenn eine Ursache beseitigt ist, verschwindet auch das Problem. Ausserdem belasten die meisten Medikamente zusätzlich die Nieren.

Hoffe, dass z.B. Nierensteine oder chronische Nierenbeckenentzündung ausgeschlossen wurden. Auch eine chronische Nierenbeckenentzündung kann lange symptomfrei verlaufen. Selbst wenn man dauerhaft zu wenig trinkt kann das zu einer Stauniere führen, da in dem Fall die Nieren versuchen den Flüssigkeitsmangel auszugleichen.

Kommentar von Juni00 ,

Der Nierenstau wurde vor 5 jahren festgestellt beim Urologen, und ich hate wirklich einen kleinen Nirenstrein, bin aber nicht weiter zur Behandlung gegangen( zeitgründe).

Denke nicht dass meine Herzproblem damit zu tun hat, im übrigen bin ich in engmaschiger kontrolle vom Kardiologen, war auch lange im Krankenhaus und trage auch ein  Implantierten Ereignisrekorder. Die Suchen selbst noch nach den Grund, sie haben zwar ein verdacht bezüglich Synkope aber mit unklare genese!.

Ich könnte es aber mit Kalium ausprobieren also in leichter dosiereung,und wenn ich auf genug Flüssigkeitszufuhr achte solten 150 mg Magnesium kein Problem darstellen. Meine Nieren haben im moment kein Akutes problem, Harnstoff eiweiß alles im grünen bereich!.

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Wenn das so ist kann ein Versuch natürlich nicht schaden.

Kommentar von Juni00 ,

Eben!, das könnte klappen,, den rest besprech ich mit den Kardiologen.Danke! dass du dir die Zeit genommen hast um mir zuhelfen!. :)

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Kein Problem - wenn ich gewußt hätte aus welchem Grund Dir das Medikament verordnet wurde, hätte ich Dir vielleicht noch besser helfen können.

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Übrigens gehören Deine Beschwerden auch zu den häufigen Nebenwirkungen des Medikaments.

http://www.onmeda.de/Medikament/Biso-Hennig+5mg--nebenwirkungen+wechselwirkungen...

Kommentar von Juni00 ,

Ja diese Info war mir schon bekannt, aber Biso nehme ich erst seit vier Wochen, und meine Herz problem besteht seit 6 Jahren!.

Wie gesagt das Tachykardie und Extrasystolen da hilft das Biso wirklich gut, es kommt nur zu kleineren anfallen darvon, die jetzt nicht dramatisch sind, das mit den Kreislauf ist da schon störender!.

Ich hätte es in meiner Frage eventuell besser beschreiben sollen!. ;)

Antwort
von Barbdoc, 23

Eine Pulsfrequenz von 50 ist ungefährlich, solange du nicht unter Kreislaufstörungen mit Schwindel leidest.

Kommentar von Juni00 ,

Ja das ist mein Problem!.
Kreislaufstörungen und Schwindel !.

Kommentar von Barbdoc ,

Dein Krankheitsbild ist zu komplex, um es hier im Netz zu diskutieren. Halte dich an deinen Kardiologen.

Antwort
von Barbdoc, 27

Hör auf den Kardiologen. Eine Frequenz von 50 ist nicht bedrohlich. Wenn du allerdings Kreislaufstörungen mit Schwindel hast solltest du rasch mit deinem Kardiologen sprechen.

Kommentar von Juni00 ,

Natürlich höre ich diesbezüglich jetzt eher auf mein Kardiologen, als auf mein Hausarzt.(letzte woche hatte ich wieder so eine Tarjadie puls bei 190, NatürIich habe ihn Mein Hauarzt angerufen und er meinte nehmen sie einfach noch eine zweite Tabelete Biso!).Richtig das Problem ist mein Kreislauf, dass Biso wirkt ansonsten gut. Es verwirrt ein nur in manchen, und deswegen tu ich mich dazu besser jetzt selbst Informieren!.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten