Frage von Infected87, 51

Suche ein wirklich gutes Buch über Glück und glücklich werden (Abgewöhnung des negativ-Denkens)?

Ich denke jeder hat seine eigenen Vorstellungen über ein glückliches leben oder was Glück für ihn bedeutet. leider kann ich meiner Freundin nicht verständlich erklären wie das gemeint ist. keine Ahnung ob sie nicht will oder kann. Ihre Lebenseinstellungen und Ansichten sind ziemlich düster und deprimierend. Da ich selber so war, verstehe ich was sie meint. Leider versuche ich verzweifelt ihr zu helfen und das leben positiver zu sehen. Ich könnte nun viel zu den Gründen sagen aber kurz gesagt: Sie weiß wohl nicht, bzw. nicht mehr, was glücklich bedeutet. Daher dachte ich, ich besorge ihr ein Buch zu diesem Thema. Es sollte sich hierbei wirklich um ein gutes Buch handeln, welches dem Leser, von Grund auf erklärt wie man glücklich werden kann.Ich denke es sollte hierbei vorwiegend um ein positives denken gehen. Wenn eine Person erst einmal merkt warum sein negatives Denken falsch ist und wie vieles sich verbessert wenn man anfängt positiver zu werden, dann kann das sicher vieles bewirken. jemand der nur schlechtes sieht, der erlebt auch nur schlechtes.

Ich hoffe man kann verstehen was ich suche und hoffe das ich hier ein paar nützliche Tipps bekommen werde.

vielen dank schon einmal

Antwort
von haku7, 29

Ich denke das mit dem positiven /negativen Denken hat relativ wenig Einfluss auf unser Leben.

Viele Dinge sind komplett außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten. Die anderen sind beeinflussbar, können aber nicht vorhergesehen werde. Oder werden gar nicht als Optionen wahrgenommen. Das ist ok, da unsere Energie, Aufmerksamkeit, Zeit und Interesse begrenzte Ressourcen darstellen.

Immer wenn ich Bücher zum "besseren Menschwerden" lese muss ich bei 90% des Inhaltes die Augen rollen und mich davor abhalten die Lektüre aus dem Fenster zu schmeißen.

Ich bin auch eher auf dem düsteren Pfad der Weltanschauung unterwegs. Noch hat kein Buch mich dazu gebracht was an der Sichtweise zu ändern. Wobei viele Werke meine Sicht auf die Dinge eher noch verstärkt haben.

Was ist so schlimm daran die Dinge getrübt zu sehen? Für mich ist jemand der die Dinge zu positiv ansieht nicht ganz dicht im Oberstübchen. Und jeden versuch mich umzupolen würde ich als dreisten Manipulationsversuch ansehen und relativ gereizt reagieren! Oder das Buch einfach in die Ecke schmeißen und Ausreden erfinden es nicht zu lesen.

Mit besten pessimistischen Grüßen

Antwort
von piumina, 28

guck mal nach den Büchern von Werner Tiki Küstenmacher. Er hat einiges Tolles in dieser Richtung geschrieben.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psychologie, 29

Anleitung zum Unglücklichsein von Paul Watzlawick

http://www.amazon.de/Anleitung-zum-Ungl%C3%BCcklichsein-Paul-Watzlawick/dp/34922...

Antwort
von thot8, 21

Francois LeLord : Hector Reise oder die Suche nach dem Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community