Frage von KingOff, 73

Suche ein Spiegelreflex Kamera mit...?

Bildschirmgröße : >3Zoll

Megapixel : >16MP

Mit Bildstabilisator

Preis : <1500€

Hersteller : Am besten Nikon, aber Canon würde ich auch kaufen. (Mit Nikon kenne ich mich aus, (Funktionen usw.))

Was noch sehr wichtig ist : Die Bilder, die ich mache, müssen gut auf dem Bildschirm zu sehen sein. Man muss erkennen, ob das Bild gut/n gut ist.

Bei Nikon D3100 mag ich sein Bildschirm nicht, weil ich da nie erkennen kann, ob das Bild gut oder sch*e ist.

Antwort
von Jeansprinzessin, 4

ob ein Bild gut oder schlecht ist muß man erkennen bevor man auf den Auslöser drückt. Hinterher ist es leider zu spät.

Tu dir einen Gefallen und beschäftige dich erstmal richtig mit deinem Hobby, bevor die fancy camera her muß.

Ansonsten: die Kamera, die du suchst gibt's eh nicht, Canon und Nikon haben noch keine Stabilisatoren im Body eingebaut.

Antwort
von Jannik2900, 11

Ich kann dir die Canon eos 700d empfehlen. Die bekommst du mit 18-55 mm Kit-Objektiv schon für ca 500 Euro. Wenn du mehr Geld in die Hand nehmen möchtest lässt sich auch die Canon eos 760d empfehlen. Bei einem noch höherem Budget lässt sich auch die canon eos 70d empfehlen. :-)

Antwort
von 19MM99, 38

Ich habe ne Eos 700d, war ursprünglich meine Einsteigerkamera, taugt aber auch jetzt noch perfekt👌 wenn du bis zu 1500 € ausgeben möchtest, schau dir mal die 750D oder 760D an...

Oder ne Canon Eos 70D...

Schau halt mal, was du im Netz findest, das Angebot ist riesig...
Du musst halt abwägen ob du die Funktionen einer teureren Kamera wirklich brauchst oder ob die Funktionen eines "billigeren" Modells für deine Zwecke reichen...

Antwort
von ProfDrPrivDoz, 42

http://www.fotomagazin.de/technik/kameradatenbank

In dieser Datenbank finden Sie die meisten Digitalkameras, die seit dem Jahr 2003 auf den Markt gekommen sind. Neben der Basis-Suche – nach Hersteller, Namen, Preis, Typ und Jahr der Markteinführung – steht auch eine Detailsuche nach weiteren Merkmalen zur Verfügung.


Antwort
von Airbus380, 20

Dann schau dir mal die Pentax K-3II an:

-kalibrierbares 3,2 Zoll Display

-100% Ansicht (oder maximal 16fach) auf Knopfdruck

-24MB Sensor von Sony

-unter 1000€

-Bildstabilisator eingebaut; der kann:

 Horizonte gerade stellen, Moirees unterdruecken, durch Pixelshift die Aufloesung vergroeßern, teilweise ein Shiftobjektiv ersetzen und natuerlich Verwacklungen vermeiden/reduzieren.

Nach wie vor ist aber, neben dem Fotografen, das Objektiv deutlich wichtiger, was die Bildqualitaet angeht als die Kamera.

Antwort
von floppydisk, 51

ich würde mir mal lieber gedanken um die oder das objektiv machen. den bildschirm brauchst du eh nur kurz zum kontrollblick und 16mp hat im grunde jede - wobei mir unklar ist, was genau man mit so vielen mp will.

ob ein bild gut oder schlecht ist siehst du ohnehin erst nach der raw-entwicklung am pc. wer bis 1500€ in eine kamera investiert, wird ja sicher nicht in jpeg und mit automatik fotografieren.


Antwort
von ecki2000, 34

Wenn du 1500€ ausgeben willst, solltest du eigentlich soweit mit der Materie vertraut sein, um zu wissen, dass die Kameras grundsätzlich keinen Stabilisator haben. Der steckt im Objektiv. Ausnahme Sony - aber die stehen ja sowieso nicht zur Wahl.

Kommentar von Airbus380 ,

Weitere Ausnahme: Olympus

Weitere Ausnahme: Pentax

;-) 

Kommentar von ecki2000 ,

Meine alte Praktika hat auch keinen... :'(

Antwort
von haargott, 44

Nikon D5300, ca. 500 Euro
24.2 Megapixel
Guter Bildschirm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community