Suche Designvorschläge für Energiesparhäuser?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

also was du auf jeden fall schon mal brauchst ist vieeeel glas richtung süden. entweder mit großen Lichteinlässen im Dach oder z.B. in form eines Wintergartens.

wichtig ist vor allem und auch eine witterungsgeführte Beschattung von außen... hier hat Warema ein paar schöne Systeme im Angebot.

heizungsunterstützung und warmwassebereitung über eine solarthermische anlage ist einer der nächsten unbedingt zu bedenkenden punkte. hierbei sollte auch die warmwasserverorgung von Geschirrspüler und Waschmaschine mit bedacht werden.

einen wesentlichen Beitrag zur energieersparnis liefern auch smart home Systeme wie Loxone oder KNX.

hierbei sollte aber beachtet werden, dass die bedienung des systemes eher intuitiv erfolgen sollte. mit einem ganz normale Lichtschalter sind die meisten leute eben doch besser vertraut als mit einem toucpanel. dabei schließt das eine das andere natürlich nicht aus.

bei meiner BF zuhause z.B. gibts auch überwiegend nur normale Lichtschalter ob wohl das Gebäude voll vernetzt ist. der Lichtschalter im Flur neben der Hausüre hat aber eine doppelte funktion. hält man ihn länger als 3 Sekunden gedrückt wird das Haus auf abwesend geschaltet. d.h. die automatische Jalosiesteuerung wird aktiviert. in den Fluren und Räumen werden die Lichter gelöscht, die Telefonanlage wird auf Rufumleitung geschaltet und die Fussbodenheizungen heruntergeregelt. mit dem drücken auf einen beliebigen anderen schalter wird dieser zustand wieder aufgehoben,

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Haus wie im Auenland? Lehm als Putz oder Baumaterial, fließende Formen und komplett begrünt.

Häuser halb im Wasser, so dass Wärme direkt ins Wasser abzugeben und aus dem Wasser zu entnehmen ist.

Hauser ganz knapp, komplett unter der Oberfläche, mit Lichtsammlern in der Decke ohne richtige Fenster, dafür große Bildschirme mit Quasi-Aussicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung