Frage von Jaspi412, 145

Subwoofer an Yamaha A-S201 anschließen?

Auf den Bildern vom Amp sehe ich keinen Sub out. Kann ich trotzdem zb den Klipsch R.10SW anschließen? Das wäre ja ein aktiver Sub, ich müsste bloß das Signal ranbekommen...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thorsten667, 82

jofischi hat eine 50% richtige antwort gegeben ;-)

1. Satz - stimmt

2. Satz - stimmt nicht - es wird nur durchgeschleift und nichts herausgefiltert

3. Satz - stimmt - der Klipsch hat nur Cinch-Eingänge - keine High-Input

4. Satz - stimmt nicht - man kann auch einen separaten High-Low Adapter verwenden und die so erlangten Cinchsignale dann am Klipsch anschliessen.

https://www.amazon.de/Sinuslive-52513190-HL-406-High-Low-Level-Converter/dp/B000...

Kommentar von Jaspi412 ,

https://youtu.be/uzCIMufCQLk?t=36s hier sagen die dass ich den Sub auch an die normalen Stereo-Buchsen anschließen kann. Der Verstärker hat ja keinen Low-Frequency-Input, warum kann ich ihn dann nicht einfach mit den L und R Buchsen an der Hinterseite des Subs anschließen? Brauch ich den Adapter wirklich?

Kommentar von Thorsten667 ,

Der Yamaha A-S201 hat nur einen Tape Rec Ausgang welcher immer eine Quelle voll ausgibt und nicht in Abhängigkeit zum Lautstärkeregler.

Kommentar von Jaspi412 ,

Wäre es da vll sinnvoller den Yamaha A-S301 zu kaufen? Oder würde das mit dem Adapter gut funktionieren?

Kommentar von Thorsten667 ,

1. A-S201 mit Adapter

2. A-S301 hat Cinch Sub-Out

3. A-S201 oder anderen günstigen Verstärker + einen Aktivsub mit High-Inputs wählen

Such dir das für dich passende aus - klappt alles 3 ;-)

Kommentar von Jaspi412 ,

Dann würde ich mir natürlich den Adapter zulegen. Da der Klipsch aber für mich schon ne größere Investition ist wollte ich nochmal nachfragen, ob ich mit diesem Adapter auch das Klangbild bzw. die Qualität nicht verfälsche oder verschenke. Denn dann würde mir der Klipsch auch nichts bringen :D

Kommentar von Jaspi412 ,

Und ich hätte da noch ne Frage: Im Netz wird gesagt dass er zwar 100W hat aber der Verstärkungsfaktor für einen Vollverstärker niedrig ist , 50-fach (35 dB) anstatt 100-fach. Und der Bass soll auch nicht so stark sein...ist der wirklich zu leise für ein 11qm zimmer?

Würde mich über eine Frage freuen! :)

Kommentar von Thorsten667 ,

Ich verstehe das Kuddelmuddel nicht? Da wird alles freudig zusammengeworfen - Verstärkungsfaktor - Wirkungsgrad......???

Jeder Verstärker hat eine Verlustleistung - einen 100% Wirkungsgrad gibt es also nicht - und ein Verstärkungsfaktor von 24-35dB ist üblich.

Was sind denn überhaupt die Hauptlautsprecher am Yamaha? Und was braucht man denn auf mickrigen 11qm für einen Subwoofer?
Reicht es wenn der die Pforte zur Hölle öffnet oder muss die ganze Welt untergehen??? Fragen über Fragen.....

Kommentar von Jaspi412 ,

XDD

Am Yamaha hängen die Sansui S-43 dran, aus der DDR glaub ich. Die haben eine Belastbarkeit von 50W

Tut mir leid für das Kuddelmuddel aber ich habe nur versucht, das wiederzugeben, was da geschrieben wurde :D

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-59443.html hier der Link zu dem Beitrag 

Vll haben sie Recht, ich sollte die erstmal ohne Sub probieren. Bisher hatte ich ein Logitech Z906 "Heimkino" und da bin ich es halt gewöhnt das ohne Sub kein Bass da ist. Ich habe zuvor auch noch nie Hfi Lautsprecher gehört. Ich warte erstmal ab mit dem Sub :D

Kommentar von Thorsten667 ,

Also die Sansui S-43 ist ein potenter großer alter 3-Wege Lautsprecher.
Wenn die noch voll OK sind wird da schon gut was rauskommen - und auch viel Bass.

Probier das erstmal aus auf den kleinen 11qm.

Und wenn du dann doch meinst einen Sub zu brauchen würde ich passend zu den "Vintage" Sansui auch irgendwas Feines für kleines Geld vom Gebrauchtmarkt nehmen ;-)

Kommentar von Jaspi412 ,

Alles klar, mach ich so. Ich werde mich nochmal hier zurückmelden falls ich wirklich nen Sub brauch :D

Aber vielen vielen Dank erstmal! 

Kommentar von Jaspi412 ,

Kann ich mir auch ein 10m Lautsprecherkabel kaufen und das dann in der Mitte "abhülsen" so dass ich 2x5m mit jeweils zwei Strängen am Ende habe? habe. Ich finde nämlich kein Lautsprecherkabel mit 5m einzeln, welches ich zwei mal bestellen könnte...

Kommentar von Thorsten667 ,

Klar geht das.
Das wichtigste in heutiger Zeit ist, daß Du Kabel mit OFC Kupfer kaufst und nicht CCA Aluminium minderwertiges Zeug.

Ich fahr ja immer in den nächsten Baumarkt und schneid mir das selbst von der Rolle - kann man aber auch bestellen:

zB.:

https://www.amazon.de/10m-Lautsprecherkabel-transparent-Vollkupfer-Boxenkabel/dp...

Kommentar von Jaspi412 ,

Haha :D

Genau das Kabel hatte ich mir auch herausgesucht!

Kommentar von Jaspi412 ,

Noch ne Frage: Welche Bananenstecker würden Sie empfehlen? Und ist das überhaupt notwendig?

Kommentar von Thorsten667 ,

Das siezen ist nicht notwendig :-P

Bananenstecker sind nicht notwendig - sorgt halt nur für Bequemlichkeit - wenn man aber nicht ständig daran rummacht kann man sich die sparen.

Ich finde folgende Stecker nicht übel:

https://www.amazon.de/Nakamichi-Bananenstecker-Bananas-vergoldet-Schwarz/dp/B008...

Kommentar von Jaspi412 ,

Ich hab grad gemerkt dass auf den Bildern keine einzige Möglichkeit gegeben ist das Ding an den Computer anzuschließen...ist das jetzt Yamahas Ernst -.- 

Was mach ich denn jetzt? Kann ich den trotzdem irgendwie mit Klinke zu Chinch oder so anschließen oder muss ich das jetzt aufgeben? :(

Kommentar von Thorsten667 ,

Ja - das geht mit nem 3,5 Stereoklinke auf 2x Cinch Kabel.

Wenn der PC aber das einzige Quellengerät ist hätte ich mir was viel feineres, kleineres und trotzdem günstigeres gekauft als den Yamaha ;-)

Kommentar von Jaspi412 ,

JA, was denn da? :O

Kann das trotzdem die Sansui betreiben? mit guter "Hifi-Qualität" :D

Weil der Yamaha soll ja durch kurze Signalwege und Abblockkondensatoren usw guten Klang haben, schreibt zumindest die Seite Hifi Regler :D

Kommentar von Jaspi412 ,

PS: ich hab keinen Dunst was die damit meinen aber es klingt hochtechnisch xD

Kommentar von Thorsten667 ,

Na wenn du den Yamaha schon hast dann wäre das jetzt ja eh nur spekulativ.

Ansonsten wäre sowas dann meine Wahl für den Anschluss am PC:

https://www.amazon.de/SA-50-Verst%C3%A4rker-Amplifier-Endstufe-2x50Watt/dp/B008Y...

An meinem PC hab ich was ähnliches mit weniger Leistung an 2 JBL Control 1 - den SA-50 hab ich aber auch - geiles Teil!

Kommentar von Jaspi412 ,

Das sieht aus wie ein Kinderspielzeug xD

Hat das Ding auch "Features" vom Yamaha? Ich kann mir halt nicht vorstellen dass das kleine Gerät von Abstimmung und Klirrfaktor und Qualität so gut sein kann wie der große Yamaha. Aber wenn du das sagst wird es stimmen. Und die Lautsprecher ja auch nicht mehr die Jüngsten :D

---------------------------ToP-ART (Total Purity Audio Reproduction Technology) und hochwertige Bauteile Vollsymmetrische Konstruktion (vom Eingang bis zum Ausgang)ART (Anti-Resolution and Tough) BaseSpeziell angefertigter Netztransformator / 12,000 uF Abblockkondensatoren / stranggepresste Aluminium-Wärmetauscher-------------------

sowas meine ich, so wird der Yamaha beschrieben :D

Kommentar von Thorsten667 ,

Eine Verstärkerschaltung ist kein Hexenwerk - und da einen tollen Werbetext zu verfassen auch nicht ;-)

Der SMSL ist sehr minimalistisch - aber den könnte man jetzt auch anpreisen mit

- kürzeste Leitungswege - glaubt man sofort bei den Abmessungen, oder?

- super pure audio design - er hat ja nur Lautstärkeregler und sonst keinen Schnick Schnack - was nicht da ist beeinflusst den Klang ja auch nicht ;-)

Ich glaub uns trennen etliche Jahre - ich finde gerade den Minimalismus geil - und mit ner großen Standardkiste beeindrucke ich doch meine Kumpels weniger als wenn sie da vermeintliches Kinderspielzeug sehen was dann aber saugeil ist - hihi

Also ich habe gar keine großen Verstärker oder Receiver mehr hier in der Wohnung - dafür aber 3 von diesen kleinen Wunderkistchen.

Kommentar von Jaspi412 ,

Ok :D 

Mir gefällt an dem Yamaha halt dass man Treble und Bass einstellen kann. Es kann ja sein dass mir bei den Sansui die Höhen zu stark sind und mit dem kleinen kann ich die doch nicht runterregeln, oder?

Und ja, ich glaube uns trennen wirklich einige Jährchen, bin 17 und stehe auf große Maschinerien :D

Kann ich den auch längere Zeit betreiben , 4H hintereinander? Und bringt er die 50 Watt konstant? Gibt es vielleicht noch einen stärkeren mit Treble und Bass Einstellung?

Kommentar von Thorsten667 ,

Höhen, Bass und Balance brauch ich beim Anschluss an den PC oder einem Smartphone doch nicht - da stelle ich alles am Rechner ein - und die Musikabspielsoftware bietet sogar mehrband EQs.

Der SA-50 hat einen Class-D TDA Chip - das ganze hat so ~90% Wirkungsgrad - also wenig Abwärme und geringerer Verbrauch.

Ein klassischer Class AB Verstärker hat einen Wirkungsgrad von ~40 - max50% - da ist mindestens die Hälfte der Leistungsaufnahme schon Abwärme ;-)

Ich habe in meinem Wohnzimmer Lautsprecher mit 97dB/1W/1m - da reichen einstellige Wattzahlen schon daß die Nachbarn sich beschweren ;-) Mit Watt kann man also auch nicht prahlen bei Leuten die physikalische Grundkenntnisse haben - haha

Kommentar von Jaspi412 ,

Ok, ich würde Dir da einfach vertrauen und das Ding jetzt bestellen. Ich kann es ja schlimmstenfalls auch wieder zurückschicken. Mit welchem Programm könnte ich das mit den Höhen und Tiefen am PC regeln?

https://www.amazon.de/Splitter-Audiokabel-Klinkenkabel-Winzigem-Metallstecker/dp...

ist das das richtige Kabel um den PC anzuschließen oder hast du noch einen besseren Vorschlag? bzw Link ^^ 

Ach ja, manche haben gemeint dass sich die Kontaktfläche und damit die Qualität mit Bananensteckern steigert aber ich glaube bei meinem Raum ist das nicht notwendig :D

Kommentar von Thorsten667 ,

Ach du hast den Yamaha Verstärker noch gar nicht?

Also: Ich nutze als Abspielsoftware für Musik am PC aimp - quasi der russische Winamp - nur besser.

http://www.chip.de/downloads/AIMP_26627888.html

Bei Kabeln hab ich im günstigen Segment gute Erfahrungen mit Cordial:

https://www.amazon.de/Cordial-CFY-WCC-Y-Adapterkabel-Klinke/dp/B001ICTQ7M/ref=cm...

Und für den Anschluß am SA-50 unbedingt Bananenstecker nehmen - ist sonst zu fummelig.

Kommentar von Jaspi412 ,

Ok, habe gestern alles bestellt. Mal schauen ob der wirklich 8 Ohm Lautsprecher betreiben kann :D

Kommentar von Thorsten667 ,

Ich könnt mir vorstellen, daß das in deinem Raum ziemlich geil kommt - halte mich mal auf dem Laufenden.

Kommentar von Jaspi412 ,

Achso, ich hab da auch mal was von nem "rosa Rauschen" gehört um neue oder lang nicht mehr benutzte Lautsprecher "einzuspielen". Sollte ich sowas auch probieren? Ich kannmir kaum vorstellen dass es gut für die ist wenn ich nach 10 Jahren auf volle Lautstärke gehe xD

Kommentar von Thorsten667 ,

Nee - sowas brauchste nicht zu machen.

Einfach leise und bei Zimmerlautstärke anfangen - wenns dann OK klingt kannste auch lauter machen - voll aufdrehen sollte man eigentlich keinen Verstärker weil im Endbereich dann nur noch Grütze kommt - außer es sind alte leise Stücke mit Dynamik.

Kommentar von Jaspi412 ,

Hab sie angesteckt, hab mich da aber glaube ziemlich blöd angestellt. Die Bananenstecker kommen morgen. jetzt im Moment hab ich das 2.5qmm Kabel nämlich nicht vernünftig in den Verstärker bekommen so dass ich sozusagen nur den halben Querschnitt nutze wenn man das so sagen kann. Mit den Bananas kommt dann vll hoffentlich noch ein bisschen mehr um die Tiefen rum, denn die sind im moment noch etwas zurückhaltend. Und der hat auch nur 33 Watt an 8 Ohm aber macht trotzdem ganz schön laut :D

Wenn ich mich dran gewöhnt habe brauche ich bestimmt keinen Sub, zumal mit dem Klipsch bestimmt das Haus zusammengefallen wäre xD

Ich melde mich morgen nochmal wie es mit den Bananas läuft. 

PS: Ich habe jetzt ungefähr 1cm abgestülpt, aber ich glaube das Kabel geht noch tiefer in die Lautsprecher, Doch bei aller Liebe, ich muss das Kable so extrem dünn drehen dass ich das voll reinbekomme bevor es sich wieder aufdröselt, das ist echt schwierig...

Antwort
von jofischi, 111

es gibt aktive Subwoofer die du an die "normalen" Stereoausgänge eines Verstärkers anschließen kannst (high level input nennt sich das am Sub). Dabei werden die tiefen Töne herausgefiltert und der Rest an die Stereoboxen durchgeschleift. Bei dem von dir genannten Subwoofer funktioniert das aber nicht. Hier brauchst du einen separaten Subausgang am Verstärker.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten