Frage von FitgesundDS, 193

Stute lahmt nur beim reiten?

Hallo ihr lieben. Ich brauche dringend einen guten Rat. Ich werde euch mal die ganze Geschichte erzählen. es fing damit an das meine RB sagte das meine Stute sie versucht hatte abzuschmeißen. Dann ritt ich sie und wollte mich auch abschmeißen. Meine Vermutung war das der Sattel nicht mehr passt oder neu aufgepolstert werden muss. Da sie beim lonigeren super brav auch Vorwärts läuft und sie ist auch ein Pferd das gerne arbeitet. Also da mein Sattel sehr alt ist, holte ich einen neuen gebrauchten Sattel. Den habe ich nun erst mal geliehen zum Ausprobieren. Beides waren Wintec Sättel. Doch auch unter dem neuen Sattel läuft sie schlecht. Nach einiger Zeit wird das lahmen besser und ich hörte das das eventuell bei Sattelzwang sein kann. Was kann ich dagegen tun? Wie wird es besser? Kann es möglicherweise auch Rückenprobleme sein? Damit hatte meine Dicke auch ihre Schwierigkeiten, allerdings ging sie wenn sie was verspannt hatte, dann ging sie auch an der Longe lahm. Deshalb bin ich gerade ziemlich ratlos und würde mich über eure Tipps oder Erfahrungen sehr freuen. Mfg

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 57

Wenn der Sattel auf den Trapezmuskel drückt, dann kann das Pferd Lahmheit zeigen.

Ich würde entweder einen Osteopaten holen, oder einen wirklich guten Sattler (muß man sich erkundigen, welche gut sind).

Kommentar von Bitterkraut ,

guck mal ins Profil, das Pferd hat schon länger Probleme.

Kommentar von FitgesundDS ,

Ja habe eine Osteopatin da gehabt. Sie hat sich auch den Sattel angeschaut und gesagt das dieser nicht passt und ihr in den Rücken reinhaut. Ich hatte den Sattel beim Sattler und der hat nicht gesagt gehabt das der Sattel nicht passt.  

Zudem war sie auf der rechten Seite sehr verspannt, gerade Trapezmuskel usw. da rechts auch ihre schlechte Hand ist und sie da immer schon Probleme hatte. Mit vielen Übungen, trainieren wir jetzt gezielt die Muskeln. 

Ich habe einen guten Sattel gefunden und bei einem anderen Sattler noch etwas ändern lassen. 

Mein Pferd läuft besser denn je, dank Osteopatin, neuem Sattel und viel Muskel aufbauendem Training. 

Antwort
von travel1bams, 89

Hallo :)
Es gibt da so einen Spruch zu Wintec "Passt auf alle Pferde, aber auf keins richtig" Kann ich aus meinem Bekanntenkreis bestätigen. Hast du mal einen Sattler drauf gucken lassen? Ansonsten auch mal Osteo und Physio holen. Rückenprobleme könnten durchaus eine Möglichkeit sein. Ansonsten alles andere auch abchecken lassen. TA, Zähne, Augen..
Wenn sie nur beim Reiten lahmt, ist es sehr wahrscheinlich, dass entweder was mit dem Sattel nicht stimmt oder sie eben irgendeine Verspannung etc. hat, die durch das Reitergewicht belastet wird.

Ich würde mir an deiner Stelle mal einen anderen Sattel zulegen und den vom Sattler anpassen lassen.

Viel Erfolg und gute Besserung (:

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich würde erst mal gar keinen Sattel auflegen und das Pferd auch nicht reiten, solange nicht klar ist, warum es lahmt. Daß es am Sattel liegen könnte, ist doch nur eine Vermutung/Selbstdiagnose des Besitzers.

Antwort
von SunshineHorse, 124

Ich würde einen Sattler sowie einen Tierarzt herbei holen . Leider kann ich keine ferndiagnose machen .

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 63

Wie wäre es denn mal mit einem Tierarzt und/oder Osteopathen. Alsobecht
Da kann man nur den Kopf schütteln. Geiz ist geil, oder? DAS ARME TIER.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde & reiten, 51

Wie oft kontrolliert ein Sattlermeister die Passform des Sattels?

Ok, ich lese Wintec, da braucht er nicht kontrollieren, denn da kann er eh nix machen. Es ist zwar das Kopfeisen vielleicht leicht austauschbar, aber wenn am Kopfeisen was gemacht werden muss, muss in aller Regel auch der Baum geändert werden, was man beim Wintec nicht kann. Auf alle Fälle muss sich mit der Änderung der Pferde über's Jahr und auch im Lauf der Jahre immer wieder die Polsterung angepasst werden. Auch etwas, was bei Wintec nicht geht, weshalb mir ein solcher nicht ins Haus käme.

Bei mir kommt der Sattler einmal im Quartal, kontrolliert und wenn er was findet, was nicht ideal ist, korrigiert er und das kommt nicht sooo selten vor.

Sollte der Sattel trotz aller Befürchtungen passen, kann auch ein Osteopathisches Problem vorliegen oder sie mag nicht unter Last laufen, weil ihre Hufe zu lange Zehen haben, oder, oder, oder .... es gibt so viele mögliche Ursachen. Bis die Ursache gefunden und abgestellt ist, würde ich persönlich  das Pferd nicht reiten.

Kommentar von FitgesundDS ,

Ja danke. Hab auch schon überlegt etwas anderes als einen Wintec Sattel mir anzuschauen. Ja ich lasse nochmal eine Osteopathin auf sie schaue, weil ich glaube das ein neuer Sattel oder Satteländerung alleine, nicht die Lösung ist. Da sie ja noch gewachsen ist als ich sie bekam, war der Wintec für den Anfang recht gut. Vielen Dank für deine Tipps.

Kommentar von Baroque ,

Aber grade, wenn sie noch gewachsen ist, ist doch ein Wintec hinderlich. Man kann zwar das Kopfeisen austauschen, aber jede Änderung des Kopfeisens geht mit einer dringend nötigen Umpolsterung, oft sogar einer Änderung des Baums einher, was beides beim Wintec nicht möglich ist. Das ist ja das Problem an dem Konzept, dass hier nur mit der halben Wahrheit geworben wird. Wenn man Glück hat, dass sich ein ausgewachsenes Pferd nur so marginal ändert, dass man zwischendurch mit einem gut angepassten Pad ausgleichen kann (den Sinn einer solchen Maßnahme lass ich mal dahin gestellt), dann könnte ein Wintec funktionieren. ;-)

Würd mich über Bericht freuen, was raus kommt bei der Konsultation der Fachleute.

Antwort
von Shanice92, 34

Dein ernst?  Du hast die frage bereits 2014 gestellt  und dein pferd lahmt immer noch? Und du kommst nicht aif die idee den ta drüberschauen zu lassen? Da schriebst du du hast sie mit hackamore eingeritten und fragst ob ausbinder  helfen die Muskel deines pferdes aufzubauen?

Ganz ehrlich? Der erste  fehler in ein verhunstes pferd war das du unerfahren dein pferd selbst eingeritten hast.

Kommentar von Bitterkraut ,

Du meine Güte, ja, du hast recht. Bei Hundefragen schau ich ja öfter mal ins Profil, aber hier hab ich es wirklich versäumt.

Antwort
von Kutscher1990, 78

Eine Sache zu den Sätteln : Auch ein anderer Sattel muss nicht direkt passen da jedes Pferd anders ist. Also sollte man mal einen Sattler etc. kommen lassen. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Nee, erst mal den Schmied und den Tierarzt und evtl. den Osteopathen kommen lassen!

Kommentar von Kutscher1990 ,

Aus dem Grund habe ich doch Ausdrücklich davor geschrieben : Zum Thema Sattel !

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, da hast du recht, ich denke aber, daß der FS gar keinen Rat zum Thema Sattel braucht.

Antwort
von Gothictraum, 58

geh zum TA, Schmied und Osteopath anstatt irgendwas auszuprobieren

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 43

rückenprobleme, probleme mit irgendeinem nerv oder der sattel engt die schulter ein.

den sattel beurteilt der sattler, das restliche pferd tierarzt und hufbearbeiter.

Antwort
von 2010Moya, 65

Ich vermute das es vll am sattelgurt liegt würde mal lammfell oder so Neopren ausprobieren da es weicher ist, oder das sie dich mit dem rücken probleme hatt probiere es doch mal aus ohne sattel zu reiten oder versuche mal ne andere marke vll ist def sattel ihr zu schwer ? war bei meiner auch so viel glück loebe grüsse

Kommentar von Bitterkraut ,

Genau, noch ein bischen mehr ausprobierne, statt den Schmied und den TA zu Rate zu ziehen, das tut dem Pferd sicher gut, wenn jetzt auch nocht Ratschläger aufgrund von Spekulationen aus dem Netz ausprobiert werden. Irgendwann ist das Pferd dann krüppelkumm beratschlagt.

Kommentar von 2010Moya ,

tschuldige mit ohne sattel ist doch nicht zuviel verlangt aber es ist ihre sache und sie stellt eine frage ist doch selbstverständlich das man dann hilfreich antwortet

Kommentar von Bitterkraut ,

Hilfreich wäre der Schmied und/oder der Tierarzt. Jedenfalls für das Pferd.

Kommentar von Shanice92 ,

Was hattest du für einen sattel das er deinem pferd zu schwer war? Einen aus stein von 100 kg? Oder reden wor hier von einem mini shetty? 

Andere frage was heist: mit ohne  sattel?

Mit sattel, oder ohne, aber mit ohne

Und hilfreich  liegt im auge des Betrachters  aber deine Aussage  war es sicher nicht

Antwort
von ESSIZIEGNER, 48

Es kann sein, dass du zu schwer bist. Dafür bräuchte ich aber zuerst mal Gewicht, Größe... Hält sie ihren Kopf beim Reiten höher, sodass sie vielleicht ein Hohlkreuz macht und ihr der Reiter in den Rücken fällt? Ich würde einen Tierarzt zu Rate ziehen! Ich hoffe, dass sich das bessert! Viel Glück!

Antwort
von Bitterkraut, 60

Was sagt denn der Tierarzt, der Schmied, der Osteopath?

Wenn mein Pferd lahmt, wären das meine ersten Ansprechpartner, und nicht ein neuer Sattel aufgrund von Selbstdiagnosen und Rumgerätsel. Könnte dies, könnte das... das arme Pferd, was willst du denn alles ausprobieren, bevor du dich an Fachleute wendest? Vielleiht noch ein paar Ferndiagnosen und Ratschläge aus dem Netz?

Antwort
von Shishapour, 54

Vielleicht zügellahm? Habt ihr vielleicht auch mal die Zähne überprüft ob sie Haken hat?☺️

Antwort
von Boxerfrau, 24

War denn schon mal ein Tierarzt da oder sonst ein Mensch der Checkt ob mit dem Pferd alles ok ist?

Antwort
von Equestrianlove, 22

Rückenlahmen...

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community