Frage von Onkelelch, 65

Sturz von einem Eisenbahnfahrzeug?

Wie sieht die Haftpflichtlage aus, wenn ein Kind oder auch Erwachsener auf einem Eisenbahnfahrzeug rumspielt und sich dabei verletzt. Das Fahrzeug selber ist reichlich mit "betreten verboten" gekennzeichnet und die Aufstiege sind durch Sperren gesichert.  

Antwort
von supercargo, 24

In dem Fall gibt es von der Bahn einen Strafantrag wegen Hausfriedensbruch und unerlaubten Eingriff in den Bahnverkehr und dadurch bekommst du kein Geld sondern darfst sogar bezahlen.

Kommentar von Onkelelch ,

Ok, muss dann doch ein wenig mehr ins Detail gehen:
Das Eisenbahnfahrzeug ist privat und steht auf einem offen zugänglichen Gelände einer Museumsbahn.

Antwort
von huldave, 35

Da gibt's kein Geld, eher eine Anzeige wegen unbefugten Betretens

Antwort
von Tombloggt, 15

Gegenfrage; Du auf ein Auto auf öffentlichen Grund. Dabei fällst Du herunter und verletzt Dich. Muss nun der Autobesitzer für Deinen Schaden aufkommen? Nein, denn Du bist selbst schuld, wenn Du auf das Auto kletterst und dann beim Herunterfallen Dich verletzt.

Antwort
von Griesuh, 30

Dann bist du selbst daran schuld. Geld oder Schdensersatz bekommst du auch nicht.  Im Gegenteil, du  bekommst sogar noch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch, da unbefugte auf den abgesperrten Bahngelände nichts ztu suchen haben.

Kommentar von Onkelelch ,

Das Bahngelände ist ja nicht abgesperrt.

Kommentar von Griesuh ,

Es steht aber überall: Das betreten des Bahngeländes ist für unbefugte verboten. dann stehen noch entsprechnede Schilder mit Durchgeh, bzw. Betretungsverbot an den Bahnanlagen.

Also Hirn einschalten und denken.

Kommentar von Onkelelch ,

Ok, muss dann doch ein wenig mehr ins Detail gehen:
Das Eisenbahnfahrzeug ist privat und steht auf einem offen zugänglichen Gelände einer Museumsbahn.

Kommentar von Griesuh ,

Auch dort hast du nichts auf dem Eisenbahnfahrzeug zu suchen.

Was ist daran so schwer zu verstehen?

Kommentar von Onkelelch ,

Ganz einfach, weil die Versicherungen sagen, als Eigentümer des Fahrzeugs könnte man haftbar gemacht werden.

Kommentar von Griesuh ,

Völlig falsch. Du begibst dich auf oder in fremdes Eigentum auf  dem du nichts zusuchen hast.

Du bekommst von keiner Versicherung etwas.

Antwort
von HahahaNElN, 37

Ja, halt selber schuld^^ besser mal Hirn genutzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten