Frage von Annnaa, 62

Sturz auf der Treppe - Folgeschäden?

Hallo zusammen,

ich bin Anfang Februar ziemlich übel auf der Treppe gestürzt. Waren höllische Schmerzen. Mein Knie war danach geschwollen und mit Blutergüssen geschmückt..! Ich hatte zwei Wochen ziemlich starke Schmerzen und war stark eingeschränkt. Bin jedoch nicht zum Arzt,.. Wegen einer Prellung muss ich ja nicht unbedingt gleich losrennen.

Nun zur eigentlichen Frage. Dieser Sturz ist jetzt drei Monate her. Ich empfinde immer noch Druckschmerz oberhalb der Kniescheibe bzw. ganz oben,wo sie beginnt. Jedes Mal,wenn ich also Iwo anlehne oder drankomme, selbst ein leichter Klopfer darauf, schmerzt es wieder.

Habt ihr Erfahrungen? Dauert so eine Prellung am Knie einfach länger oder sollte ich wirklich mal zum Arzt?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten! Schöne Grüße

Antwort
von Sjul12, 32

Ja so eine Knieprellung dauert lange und kann unglaublich schmerzhaft sein. Aber drei Monate sind eine sehr lange Zeit, ich würde mich auf jeden Fall einem Orthopäden vorstellen, nicht, dass etwas abgesprungen ist (Knorpel etc). Ich drück die Daumen und wünsche gute Besserung!

Kommentar von Annnaa ,

Danke! :) 

Antwort
von Goodnight, 29

Wer bitte hat dir beigebracht, dass man ein Gelenk das anschwillt und Blutergüsse hat nicht dem Arzt vorstellen soll?

Das ist doch keine Prellung.

Kommentar von Annnaa ,

Ich verletze mich oft aufgrund meiner Tollpatschigkeit und bin nicht so scharf darauf jedes Mal zum Arzt zu rennen. 

Zumal meine Symptome scheinbar einer Prellung entsprechen würden. 

Typische Symptome einer Prellung am Knie (Knieprellung):

Gelenkschmerzen

Schwellung

Bluterguss

Hautrötungen

Überwärmung

Es geht mir lediglich um Erfahrungsberichte. 

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten